AEG Radiowecker MRC 4159P Mod und Fabrikationensfehler am Prozessor gelötet

Antworten
werckler
Beiträge: 771
Registriert: Di 8. Apr 2014, 00:23
Wohnort: Düsseldorf
Germany

AEG Radiowecker MRC 4159P Mod und Fabrikationensfehler am Prozessor gelötet

Beitrag von werckler » Mi 1. Jul 2020, 00:07

Guten Abend!
Das hört sich unglaublich an, ist es auch! Nachdem ich den Radio Wecker nach meinen Vorstellungen umgebaut hatte (dimmbare Projektion per Arduino, zweiter Lautsprecher, abgedunkeltes Display, modifizierte Druckknöpfe, gedruckte Wand/Betthalterung) fing das Bedienfeld an zu spinnen. Ich hatte schon einen zweiten Radiowecker bestellt, aber der wies das selbe Problem direkt von Anfang an auf.

Also hab ich an dem zweiten Exemplar so lange rumgefummelt und Komponenten abgesteckt bis ich festgestellt habe, dass wenn man auf den Prozessor oder in die Nähe tippt oder drückt sich was an dem Bedienfeldproblem tut. Unter der Lupe wurde deutlich, dass ein Kontakt des Prozessors nicht richtig verlötet war. Das ist auf den Bildern einigermaßen zu erkennen.

Mit Lupe, Flussmittel, Lötkolben und Entlötlitze habe ich zunächst das Zweitgerät repariert. Als dies funktionierte, habe ich meine gepimpte Maschine der selben Reparatur unterzogen.

Mich würde es nicht wundern wenn da draußen diverse dieser Radiowecker sind, die dasselbe Problem haben. Vermutlich hat der SMD-Roboter in seinem Programm den einen PIN nicht drin gehabt. Unglaublich, dass ich das gefunden habe. Aber jetzt geht alles! Auch das sporadische Versagen der Snooze-Taste dürfte damit vorbei sein. Deshalb hatte ich ursprünglich das Zweitgerät gekauft. Nun hab ich zwei, die beide gehen.

Hier der Film zum Projekt:
https://youtu.be/sfTJfBMhPKE
49CD8369-3326-47EB-B2BE-DCE9E95B4633.jpeg
249474FC-578D-4EA5-9C2B-26220043F715.jpeg
814C5994-322D-48BE-93BC-C019F1BD77E0.jpeg
311AC76E-68C1-4A3C-AB07-AAD157A4E77F.jpeg
D262DAAB-1DC6-42E4-8C2A-2A19E8875315.jpeg
B27EBCAE-2D12-4B7F-BED6-55A6B95A9726.jpeg
010AAE6E-5370-45C5-B957-9052BD3B2F9B.jpeg
010AAE6E-5370-45C5-B957-9052BD3B2F9B.jpeg (137.88 KiB) 354 mal betrachtet
35F0BF87-C08B-497D-B434-913C0DF9657E.jpeg
35F0BF87-C08B-497D-B434-913C0DF9657E.jpeg (177.59 KiB) 354 mal betrachtet
Gruß Florian
• • •
Kress Commander 110
Steinel SH4 mit Vertikalkopf
Güde Schutzgasschweißgerät
Säulenbohrmaschine Top Craft TSB 416
ELU TGS 172
OrcaBot 0.4x 3D Drucker

TheBlackOne
Beiträge: 2214
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: AEG Radiowecker MRC 4159P Mod und Fabrikationensfehler am Prozessor gelötet

Beitrag von TheBlackOne » Mi 1. Jul 2020, 10:13

Was fehlte denn an dem Pin genau? Fehlt das Pad auf der Platine, oder ist das Pad vorhanden, wurde aber nicht verlötet?

Falls das Pad fehlt war die Belichtungsmaske fehlerhaft.
Ists nicht verlötet, fehlte in der Maske zum Auftragen der Lötpaste eben dieser Pin.
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180
Fronius Vario Star 317

werckler
Beiträge: 771
Registriert: Di 8. Apr 2014, 00:23
Wohnort: Düsseldorf
Germany

Re: AEG Radiowecker MRC 4159P Mod und Fabrikationensfehler am Prozessor gelötet

Beitrag von werckler » Mi 1. Jul 2020, 11:10

Das Pad wurde nicht verlötet (kann man auf dem einen Bild schwach erkennen). Ich will aber auch nicht ausschließen, dass es einer der anderen Pins neben dran war, die aus welchen Gründen auch immer nicht richtig verlötet waren. Die habe ich mit Sicherheit auch noch einmal nachgelötet.

Ich hab übrigens diesen Film gesehen und dann losgelegt. Ab Minute 10 wird gezeigt wie man so einen Winzling mit dem Lötkolben lötet:
https://youtu.be/Cww1ZGKClXw
Gruß Florian
• • •
Kress Commander 110
Steinel SH4 mit Vertikalkopf
Güde Schutzgasschweißgerät
Säulenbohrmaschine Top Craft TSB 416
ELU TGS 172
OrcaBot 0.4x 3D Drucker

Antworten