Nullstellung HBM U3

Antworten
Metallwurm
Beiträge: 49
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 20:33
Germany

Nullstellung HBM U3

Beitrag von Metallwurm » Di 30. Jun 2020, 20:40

Hallo zusammen,

ich stehe auf dem Schlauch mit meiner HBM U3. Die "Anleitung" ist auch etwas undeutlich in dem Punkt.

Gibt es einen Weg, die Nullstellung des oberen Gelenks (Für das Schleifen von Sticheln mit Radius) exakt zu bestimmen ohne diese Noniusskala, die bei mir schlecht gemeisselt wurde, zu benutzen?

Stefan Gotteswinters Weg mit den 2 halbierten Sticheln habe ich gesehen, aber dazu muss ist zunächst mal so eine genaue und passende Bohrung schaffen. Das traue ich mir noch nicht zu. Mir würde es reichen, den Nullpunkt einmal zu bestimmen und dann einen Markierung zu setzen. Alle Verstellungen könnte ich über eine Messuhr dokumentieren.

Vielen Dank für evtl. Hilfe

Benutzeravatar
ostwestfale
Beiträge: 1885
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 07:28
Wohnort: Bielefeld
Germany

Re: Nullstellung HBM U3

Beitrag von ostwestfale » Mi 1. Jul 2020, 09:13

Eine zentrale Bohrung wie es Stefan gemacht hat wollte ich auch nicht.
Ich habe das damals so gelöst ...
Radienskala
Im link etwas nach unten scrollen !
Die untere Skala habe ich neu gefräst.

Gruß aus Bielefeld
Hans

blondy
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 11:00
Germany

Re: Nullstellung HBM U3

Beitrag von blondy » Mi 1. Jul 2020, 10:15

Moin,
also ich mache es derzeit so: Ich ziehe die Topfscheibe ab und dann stelle ich mit einem als "Prüfdorn" eingespannten Stück Rundmaterial den Nullpunkt so ein, daß der Abstand zwischen Scheibe und Prüfdorn vorne und hinten gleich ist. Das funktioniert gut genug, um z.B. verranzte Bohrerschäfte wieder rund zu schleifen, so daß der Durchmesser auf 40-50mm Länge innerhalb ein paar Hundertstel bleibt. Der "Prüfdorn" sollte natürlich möglichst nahe an einem idealen Zylinder sein. Den Abstand prüfe ich mit Papier, um den Prüfdorn nicht zu zerkratzen.

PS: Der Prüfdorn muß also lang genug sein, um eingespannt den Durchmesser der Schleifscheibe zu überstreichen.
Gruß
blondy

Tut mir leid, aber das ist so eine Macke von mir, immer zu glauben, daß die Antwort etwas mit der Frage zu tun haben müsste.

Benutzeravatar
ostwestfale
Beiträge: 1885
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 07:28
Wohnort: Bielefeld
Germany

Re: Nullstellung HBM U3

Beitrag von ostwestfale » Mi 1. Jul 2020, 10:27

Blondy, ich glaube der Fragesteller (Name ?) meint die Skala für einen Radienschliff.
Deine Hilfestellung bezieht sich auf die Nullstellung des oberen Drehgelenks, das mache ich übrigens genau so

Gruß aus Bielefeld
Hans

blondy
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 11:00
Germany

Re: Nullstellung HBM U3

Beitrag von blondy » Mi 1. Jul 2020, 10:31

Metallwurm hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 20:40
die Nullstellung des oberen Gelenks
...kann schon sein, daß ich das falsch verstehe. Egal.
Gruß
blondy

Tut mir leid, aber das ist so eine Macke von mir, immer zu glauben, daß die Antwort etwas mit der Frage zu tun haben müsste.

Metallwurm
Beiträge: 49
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 20:33
Germany

Re: Nullstellung HBM U3

Beitrag von Metallwurm » Mi 1. Jul 2020, 11:48

Hallo,

vielen Dank für die beiden Hinweise, die sowohl beantworten was ich gefragt als auch was ich eigentlich wissen wollte.
Jetzt muss ich das Ding wohl oder übel mal zerlegen, wer weiss was dann noch alles passiert...

Antworten