Thomaspumpe richtig erden

Antworten
flip1
Beiträge: 192
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:26
Austria

Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von flip1 » Sa 23. Mai 2020, 17:25

Moins
Wollte heute meine Thomaspumpe anschließen und sehe
zu meinem Erstaunen 4 Erdungsanschlüsse(2 auf jeder Seite).
Wie jetzt,die gehören alle 4 angeschlossen? :gruebel:
Oder reicht einer?
Lg
Flip
Foto002.jpg

Micha321
Beiträge: 219
Registriert: Di 17. Sep 2013, 15:45
Germany

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von Micha321 » Sa 23. Mai 2020, 17:31

Ich würde mal meinen, eins reicht.
Das Symbol ist doch auch nur links oder ?
Metallische Verbindung von rechts nach links ist doch auch gegeben.
(Bei Angst kannst du ja ein Kabel von re nach li legen)


Grüße Micha

Elektor
Beiträge: 231
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 18:44
Wohnort: Ostalbkreis
Germany

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von Elektor » Sa 23. Mai 2020, 18:01

Man kann das auf dem Bild nicht so gut erkennen, ich nehme aber an, dass der rechte und linke Motorenteil sind besonders gut und zuverlässig elektrisch leitend miteinander verbunden sind. Oben könnte ja eine Dichtung dazwischen sein. Wenn du mit dem Ohmmeter misst hat das im Moment wahrscheinlich Verbindung. Aber wie ist das in 10 Jahren wenn alles etwas gegammelt hat?
Deshalb würde ich den rechten und den linke Erdanschluss verbinden. Weitere sehe ich nicht.
Grüße von Dieter

flip1
Beiträge: 192
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:26
Austria

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von flip1 » Sa 23. Mai 2020, 18:13

Hallo nochmal
An beiden mit dem Pfeil markierten Löchern befindet sich ein Erdungssymbol.
Ebenso auf der gegenüberliegenden nicht sichtbaren Seite,also insgesamt 4 mal.
Zum messen hab ich leider nichts.
Lg
Flip

Benutzeravatar
ral7016
Beiträge: 42
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 12:17
Germany

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von ral7016 » Sa 23. Mai 2020, 18:16

Hallo Flip,
Maschinen, die aus mehreren gleichen Teilen zusammengesetzt sind und jeder für sich eine elektrische Komponente enthalten können, besitzt einen definierten Anschlußpunkt für den Schutzleiter, um im Fehlerfall die schädliche Spannung abzuleiten. Der Anschlußpunkt ist meist in der Nähe der Einführung der elektrischen Leitung. Da vielleicht die Einführung auch auf der anderen Seite vorgenommen werden kann, ist dort auch ein Anschlußpunkt. Ist in jeder Hälfte eine elektrische Komponente sollte auch die andere Hälfte mit einem Schutzleiter verbunden werden. Es ist nicht auszuschließen, daß mechanisch vielleicht beiden Komponenten getrennt werden (Service?) dann hätte der andere Teil keine ausreichende Schutzfunktion. Auch könnte Korrosion die elektrische Leitfähigkeit zwischen beiden Teilen beeinträchtigen. Also mindestens ein Anschluß. Aber entscheiden muß Du, den Du bist für die Sicherheit Deiner Anlage verantwortlich.

Viele Grüße
Uwe

roudini
Beiträge: 191
Registriert: So 8. Jul 2018, 09:13
Wohnort: Rottal-Inn
Germany

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von roudini » Sa 23. Mai 2020, 18:19

Servus,

ich vermute dass die Gehäuseteile symetrisch gestaltet sind, sodass diese beidseitig verwendbar sind und deshalb überall ein Erdungsanschluß vorgesehen ist.
Sofern -wie der Vorredner schon schrub- eine metallische Verbindung besteht ist es also völlig egal an welchen der 4 Punkte angeklemmt wird.

Gruß
Rudi
Alle sagten dass es nicht geht.
Dann kam einer, der nicht wusste dass es nicht geht und hat's gemacht

flip1
Beiträge: 192
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:26
Austria

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von flip1 » Sa 23. Mai 2020, 18:53

Anschlußmöglichkeit gibts nur die auf dem Foto sichtbare.
Lg
Flip

elmech
Beiträge: 3280
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von elmech » Sa 23. Mai 2020, 19:25

Bitte erdet den Kondensator auch ! Sein Befestigungsgewinde braucht auch eine Erdung! Bei Metallbecher Kondensatoren sowieso und auch die billig Plastik Dinger, Erden! Die Pumpe würde ich auch verbinden und damit auf die sicherere Seite gehen. Farben und vor allem, Eloxal bei Aluminium, isolieren extrem gut, auch Netzspannungen! Freundliche Grüsse Andi

JCM
Beiträge: 225
Registriert: Do 5. Okt 2017, 20:03
Wohnort: Wien
Austria

Re: Thomaspumpe richtig erden

Beitrag von JCM » So 24. Mai 2020, 00:07

elmech hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 19:25
Bitte erdet den Kondensator auch ! [...]
Andi, deine Hinweise sind löblich! Wohl aber wäre es am dem Kondensator erstmal angebracht die offensichtlichen Sicherheitsriskiken zu vermindern :-D Irre ich mich, oder sehe ich da blankes Metall am Ende der roten Steckerchen?! Und das an einer Pumpe! Hier muss nachgebessert werden!


Sorry, aber einer muss hier den Sicherheitsfanatiker spielen - heute bin ich es halt. Ansonsten brauchen wir bald einen Beerdingungs-Smiley :hi:

LG Jakob
Gruss aus Wien
Jakob
---
Zum Wiener Stammtisch gehts hier: viewtopic.php?f=111&t=43651

Metabo 7523; Ixion BST13, Arboga U2508, Wolf & Jahn 70mm WW ~1930; South Bend 10K, 1960.

Antworten