Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Hier könnt ihr Videos einstellen die mit unserem Hobby zu tun haben!
Lehrvideos, Tips und Tricks...
Forumsregeln
Bitte die Videos im "Titel" eindeutig beschreiben!
Benutzeravatar
Wernersen
Beiträge: 87
Registriert: Fr 9. Aug 2019, 22:39
Wohnort: Gießen
Germany

Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von Wernersen » Sa 23. Mai 2020, 12:48

Coole Idee!
Er erwärmt das Aluwerkzeug, welches beim Ansetzen die Wärme auf den Lagerring überträgt. Gleichzeitig dient das selbe Werkzeug zum Entnehmen des Lagerringes.
Umgekehrt lässt sich der neue Langerring ebenso platzieren. Meiner Meinung nach eine pfiffige und praktikable Lösung.
https://www.youtube.com/watch?v=63CxDc44FMo
https://www.youtube.com/watch?v=QonQ46E2wZ8

Insgesamt gibt es auf dem Kanal ein paar sehr praktikable Lösungen — nicht nur für Oldtimer-Fans.
Zum Beispiel das Nachschleifen von Nockenwellen:
https://www.youtube.com/watch?v=KwnzcUXewoM

oder das Anfertigen einer Drosselklappenwelle mit einer cleveren Spannvorrichtung:
https://www.youtube.com/watch?v=RJ5xOdoxarg

Meine Meinung nach: :super:
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie alle selbst zu machen.

Schmelzpunkt
Beiträge: 321
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:49
Wohnort: Unterfranken
Germany

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von Schmelzpunkt » Sa 23. Mai 2020, 12:57

:goodpost:
Das Werkzeug zum abnehmen der Lagerinnenringe von der Kurbelwelle werde ich mir merken.
:thx: für den Post!
Drehmaschine Interkrenn IKD 400
Tischbohrmaschine AEG DTBK 15

Benutzeravatar
Radladringa
Beiträge: 28
Registriert: So 3. Feb 2019, 17:45
Germany

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von Radladringa » Sa 23. Mai 2020, 13:11

Die Idee ist nicht schlecht aber soviel Arbeit für ein Werkzeug das man wahrscheinlich nur einmal verwendet würd ich mir nicht an tun.

Ich schneid den Lagerring zu 90% mit einer Trennscheibe durch und gib ihm dann einen kleinen Schlag mit dem Meißel, etwas Gefühl ist hier angesagt so wird der Lagersitz auch nicht beschädigt.


Und von dem Nockenwellenschleifen würd ich lieber die Finger lassen, ich denke das die meisten Nockenwellen eigentlich beschichtet sind(fragt mich aber nicht mit was genau) und
wenn die Nockenwelle so schlecht beieinander ist das man sie nachsleifen müsste ist sie wahrscheinlich eh schon aus der Toleranz bzw. nach dem schleifen.
Hilft nur 2Takter kaufen da hat man das Problem nich :-D


Gruß Radladringa

bnitram
Beiträge: 461
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Germany

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von bnitram » Sa 23. Mai 2020, 13:29

Das kann aber auch nur funktionieren wenn der Lagersitz nicht besonders stramm ist und oder kein Rost oder ähnliches im Spiel ist. Natürlich bringt Hitze sehr viel, aber so brutal viel kann das “kleine“ Stück Alu da auch nicht eingebracht haben. Wer ein Schweißgerät besitzt, kann sich auch einfach 2 Gewindestangen aufschweißen und daran abziehen. Oder wie bereits erwähnt einschlitzen.
Gewalt frei abziehen hab ich eigentlich noch nie vermisst oder gebraucht. Darauf kommt bei mir beinah alles Aug der Hydraulik Presse.

MfG
bnitram
Meine Homepage über alles elektronische und mechanische:
http://www.kondensatorschaden.de/

Dr. No
Beiträge: 401
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 00:26
Wohnort: D 84329
Germany

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von Dr. No » So 24. Mai 2020, 00:31

Sehr schön!

Danke für die links.

Peter

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 1490
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von Rainer60 » So 24. Mai 2020, 07:45

Hoi
Der gute Mann macht das professionell und wird die Vorrichtungen nicht nur einmal benutzen. Ob Er den Aufwand bei jeder Problemstellung treibt :nixweiss: aber schön dass Er es zeigt. Wenn ich ein Motorrad in eine Fachwerkstatt bringe erwarte ich eine derartige Arbeitsweise - denn solche Reparaturen kosten. Es ist natürlich jedem selbst überlassen wie Er das Problem löst, aber die gezeigten Methoden gefallen mir. Gewindeschneiden mit der Akkubohrmaschine ist nicht so mein Ding, aber das ist meine ganz persönliche Einstellung und möchte es nicht werten.

Die oberste Schicht an der Nockenwelle egalisieren sehe ich nicht so problematisch. Die Einhärtetiefe ist meist tiefer als der geringe Betrag den Er abgetragen hat. So zumindest meine Beobachtung was die Verfärbungen an den Seiten der Nocken anbelangt, welche ich bis jetzt gesehen habe.

:thx: Wernersen für den(die) Link(s) :goodpost:
Peace :handshake:
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere
Wenn man unter dem Haarlineal nicht mehr durchsieht, bedeutet das nicht zwangsläufig dass die Fläche gerade ist.

nockenfräser
Beiträge: 529
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 08:44
Wohnort: D-85579
Germany

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von nockenfräser » So 24. Mai 2020, 10:08

Das Nockenwellen nachschleifen so wie er das macht, ist völlig ungeführt, und geht bestenfalls für einen Langsamläufer. Einfach nur irgend einen Buckl schleifen macht noch lang keine Nocke. Dszu kommt, dass die beiden Nocken je Welle ungleich werden MÜSSEN, und die Ventile unsynchron öffnen. Bei mir läuft das unter Pfusch eines Ahnungslosen, sorry. Wenn ich sowas an einen Kunden verkaufe, ist das in meinen Augen Betrug.
Gruß
Hans

C3250
Beiträge: 510
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von C3250 » So 24. Mai 2020, 11:37

@nockenfräser

Das Nockenwellen nachschleifen so wie er das macht, ist völlig ungeführt, Einfach nur irgend einen Buckl schleifen macht noch lang keine Nocke

Das geht nur wenn man keine Ahnung hat mit wie viel Wissen und Präzision ein Nockenprofil erstellt wird. Damit ein Motor richtig läuft und auch
Leistung hat arbeiten findige Ingenieure sehr lange Zeit am Prüfstand um das hinzubekommen.

Dann kommt einer und schleift das nach Augenmaß einfach so hin....., einfach lächerlich.


Gruß. Karl

0815^
Beiträge: 396
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 11:57
Germany

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von 0815^ » So 24. Mai 2020, 11:44

Hallo,

für mich sieht es nicht so aus, als würde er die Nocken umschleifen, er stellt mit der Messschraube einen anschlag ein, wieviel er vom Grundkreis abnehmen will. Und dieses Maß ist ganz gering. Nur um die Oberfläche wieder zu putzen.

Die Nockenkontur schleift er (verschiebbar auf den Führungen) per Hand nach, damit nur die Oberfläche wieder sauber wird.

Ob das jetzt Pfusch ist, ich weiß nicht, wenn es funktioniert, warum nicht?
Selbst wenn die Kontur der Nocke jetzt um wenige Hundertstel abweicht, ob sich das im Motorlauf so bemerkbar macht, dass es fabrikneue Wellen rechtfertigt?

Schlussendlich schleift er das vorhandene Profil nur nach, er ändert nichts an der Kontur...

Tüftler01
Beiträge: 459
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 20:33
Austria

Re: Gewaltfreies Entfernen und Platzieren von Lagerringen uvm.

Beitrag von Tüftler01 » So 24. Mai 2020, 11:52

Nicht schlecht, muss ich mal probieren.
Ich habe es bisher mit Lagertrenner und Abzieher gemacht.

Antworten