Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Benutzeravatar
Räumer
Beiträge: 35
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 20:11
Wohnort: Baden
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Räumer » Do 21. Mai 2020, 12:03

Hallo Simon,

den Metabo gibt es auch eine Nummer kleiner, heißt SXE425 und ist wesentlich günstiger.
Eine sehr gute Maschine, habe ihn seit ein paar Jahren im Einsatz.
Handlich, guter Abtrag, schöne Oberflächen und eine solide hochwertige Ausführung.
Uneingeschränkt empfehlenswert.
20200521_114257.jpg
Metabo SXE 425
Gruß
Markus
Drehmaschine Leinen L4RsU
Tischbohrmaschine Gillardon GT 16

Benutzeravatar
Geronimo69
Beiträge: 333
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 18:39
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Geronimo69 » Do 21. Mai 2020, 13:04

Ich habe einen Festool Rotex und da ist auch eine Adapterplatte als Dreiecksschleifer mit dabei. Ich möchte den nicht mehr missen. Ist halt über deinem geplanten Budget aber mit der kann man alles schleifen. Flächen und in den Ecken.

Gruß
Stefan
The difference between men and boys is the price of their toys

pwnbert
Beiträge: 93
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:15
Austria

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von pwnbert » Do 21. Mai 2020, 13:44

Schmelzpunkt hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 09:16
Preis so 100€ dachte ich. Lieber Qualität anstatt Billigwerkzeug wo man sich nur ärgert.
Hihi, war klar, dass du dafür jetzt gemaßregelt wirst... wenns ums Geld anderer geht ist nichts teuer genug. :nixweiss:

Nein, im Ernst, ich hab die Erfahrung gemacht, dass diese "mittlere" Preisklasse eine Katastrophe ist.
Entweder man kauft billig, oder ordentlich. Das dazwischen ist gaga.

Ein Exzenter ist toll, wir haben einen Festool ec150/5 (Preisklasse 500), uiuiui der geht gut.
Dann hab ich einen Aldi Exzenter um 20€ (glaube ich, oder warens 30?), sogar drehzahlgeregelt, der ist halt schon nicht so toll ("schwächer", weniger Hub..), aber die Absaugung funktioniert auch (gar nicht so schlecht), und man kann damit schon arbeiten. Hab damit meine MDF-Boxen geschliffen. Mit dem Festool wäre ich vmtl. 2-3x so schnell gewesen, aber was solls?
Einen Schwingschleifer hab ich von Alpha-Tools, 20€ in 2009, der ist auch in Ordnung und funktioniert immer noch.

Die Billigwerkzeuge können es schon tun, überhaupt, wenn man sie zu günstigen Konditionen bekommt. Für daheim reicht mir der 20€ Exzenter, da ich ihn sehr selten brauche, wenn doch, ist aber einer da. Falls ich ihn mal echt oft brauch, kauf ich vllt. einen.

In der Preisklasse 100€ bekommst du in meinen Augen meist die 25€ Qualität mit Namen und Schminke.


Problem am Exzenter (und auch am großen Schwingschleifer, dort aber weniger): Man kommt nicht in Ecken.
So ein Dreieckschleifer wäre interessant.. (so wie diese Multitools), hat wer Erfahrung damit?
Geronimo69 hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 13:04
Ich habe einen Festool Rotex und da ist auch eine Adapterplatte als Dreiecksschleifer mit dabei. Ich möchte den nicht mehr missen. Ist halt über deinem geplanten Budget aber mit der kann man alles schleifen. Flächen und in den Ecken.
Sieht nach einer Endlösung aus.

Wie ist das mit der Dreieckplatte, ist das problematisch für die Lagerung des Schleiftellers, da man ja außermittig die Kraft ausübt? Exzentert hier der Dreieckschleifer also? (bei den Multitools rotiert er ja nur bzw. oszilliert hin und her auf einer Achse, oder?).

Schmelzpunkt
Beiträge: 321
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:49
Wohnort: Unterfranken
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Schmelzpunkt » Do 21. Mai 2020, 13:55

Danke an alle für die ausführlichen Erklärungen und Erfahrungen.
Das mit dem Schleifbild habe ich auch bei meinem Dreieckschleifer beobachtet als ich mal Alu geschliffen habe. Da hat man dann auch die kreisbewegung gesehen am Schleifbild.

Habe eben mal geschaut, der Metabo SXE 450 TurboTec kostet 155 € ca.
Wenn man damit arbeiten kann dann wäre das in Ordnung.
Drehmaschine Interkrenn IKD 400
Tischbohrmaschine AEG DTBK 15

Ultrakurz
Beiträge: 14
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 17:20
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Ultrakurz » Sa 23. Mai 2020, 20:43

pwnbert hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 13:44
Schmelzpunkt hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 09:16
n.
So ein Dreieckschleifer wäre interessant.. (so wie diese Multitools), hat wer Erfahrung damit?
N'Abend !

Hatte vor geraumer Zeit mal bei einem Bekannten geholfen, ein Auto zu schleifen. Dabei haben wir das Multitool vom Aldi / Hofer gequält. Ich muss sagen, der hat das ganze problemlos weggesteckt. Zwischenzeitlich ist mit auch ein eigenes Multitool über die Füsse gelaufen ( was will man für 30 Örö beim Aldi falsch machen ? ) und auch dieser wurde bisher ziemlich geschunden und muckert nicht rum. Als Verschleissteil sehe ich aber die Dreiecksplatten an, auf die die Schleifpads kommen. wird damit viel in den Ecken mit entsprechendem Druck gearbeitet sind diese irgendwann eben durch bzw nach oben hochgedrückt und die Schleiffläche reduziert sich. Wie auch schon oben geschrieben eher für kleinere Arbeiten, aber auch durch die Vielseitigkeit mit den anderen Aufsätzen möchte ich das "Ding" nicht mehr missen. Die Aufsätze passen auch von den anderen Herstellern.

Mfg Ultrakurz

Benutzeravatar
Oliver M
Beiträge: 2858
Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Oliver M » Sa 23. Mai 2020, 22:28

Nur passen die Begriffe Multitool Fläche und eben nicht so wirklich zusammen...
Früher war alles:
A: besser B: aus Holz C: mit Schlitzschrauben

Limbachnet
Beiträge: 416
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 21:51
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Limbachnet » Sa 23. Mai 2020, 22:57

Eben wird eine Fläche in Holz mit einer freihand geführten Maschine mit kleinem Schleifaufsatz NIE. Wie sollte das auch gehen? Aber glatt, ja, das geht schon.

Ich hab' dazu auch im preisgünstigen Segment gesucht und den Bosch Exzenterschleifer PEX 220 A gekauft, der liegt sogar deutlich unter 100,- und ist grün. Dessen blauer Cousin liegt dann wieder über der Preisgrenze.

Tja, der Kleine geht aber einfach nicht kaputt. Der hat jetzt ein paar Buche-Arbeitsplatten glatt gemacht, dabei auch einen 2mm-Absatz eingeebnet, ein kompletten Holz-Gartenhaus von diversen Schichten alter Lasur befreit, einige Zimmertüren nach dem Abhobeln zahlloser Farbschichten wieder eingeebnet und hier und da noch diversen Kleinkram beschliffen. Den Klett-Teller musste ich mal tauschen, aber mehr war noch nicht. Ohne aktive Staubabsaugung möchte man damit allerdings nicht arbeiten, der angehängte Staubbeutel taugt IMHO nix.
Schöne Grüße,
Matthias

pwnbert
Beiträge: 93
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:15
Austria

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von pwnbert » So 24. Mai 2020, 01:08

Oliver M hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 22:28
Nur passen die Begriffe Multitool Fläche und eben nicht so wirklich zusammen...
Hauptsache was gepostet :-D ... Zusammenhang!

Es ist um die Ergänzung für Ecken gegangen, in denen man mit den typischen "Flächenschleifgeräten" so eine Probleme haben kann...

Benutzeravatar
HanomagOWL
Beiträge: 215
Registriert: So 27. Jan 2019, 01:15
Wohnort: Ostwestfalen
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von HanomagOWL » So 24. Mai 2020, 02:00

Ich habe seit ca 8 Jahren einen Festool festool ets 150/3 eq.
Der hat sowohl Holz als auch Blech/Füller schleifen müssen.
Bin damit sehr zufrieden, die 3mm Hub können ein sehr feines und sauberes Schliffbild erzeugen. Abtrag ist dadurch begrenzt, im Heimgebrauch ist es mit grobem Pad und etwas mehr Zeit aber vertretbar.
Das Schleifmittel habe ich von Würth aus einem Restposten, bin damit zufrieden und es kostet weniger als 1/3 vom Original.

Gruß
Fabian

Benutzeravatar
toolmaker35
Beiträge: 1361
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:06
Wohnort: 72622 Nürtingen
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von toolmaker35 » So 24. Mai 2020, 03:12

Hallo zusammen,

vor zwei Jahren durfte ich auf einem "Bankbaukurs" der Firma DICTUM mit einem Schwingschleifer UFA 115 E von Mafell arbeiten. Abtragsleistung und Schliffbild hat mich total überzeugt. Besonders
angenehm empfand ich das nahezu staubfreie Arbeiten dank Schleifmittel Abranet. Ich versuche nun seit dieser Zeit ein solches Gerät gebraucht günstig zu bekommen. Leider Fehlanzeige. Neu sind
diese Maschinen richtig teuer, knapp 600 €. Müsste ich täglich mit solchen Aufgaben zu tun haben, hätte ich dieses Teil bereits gekauft.
Gruß Herwart

....wieder normal, vorbei mit Lila :super:
wenn´s schon nichts mehr zu lachen gibt, muss wenigstens die Frisur noch was hermachen.

Antworten