Neuer mit Leinen MLZ4SK

Eisenwut
Beiträge: 673
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Neuer mit Leinen MLZ4SK

Beitrag von Eisenwut » Mi 20. Mai 2020, 07:11

Hm,
das klingt nicht so gut....
Wenn Du die Verdrehversuche gemacht hast
und das nichts bringt wird Dir beim Blick durch das Ölschauglas vielleicht noch etwas darüber offenbart, ob es am Getriebestrang oder dem Einschwenkmechanismus liegt.
Den Schlosskasten zu zerlegen ist kein Hexenwerk, falls Du es nicht bereits gelesen hast findest Du hier ein paar Eindrücken, was Dich erwartet.

Die Teile sind tatsächlich alle von der Kegeldreheinrichtung, vermutlich hat jemand das Leitlineal abgebaut, weil er keine Lust auf Saubermachen hatte.... :popoklatsch
Boley & Leinen MLZ4SB, K3n,
Deckel FP2, GK21, SO,
Haarmann Flachschleife,
AFW ESK-4 Bandsäge,
Eisele VMSII-033,
Ixion BT13,

Forestervinnetou
Beiträge: 114
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 23:18
Wohnort: Thüringen
Germany

Re: Neuer mit Leinen MLZ4SK

Beitrag von Forestervinnetou » Do 21. Mai 2020, 15:46

Hallo Artur,
Glückwunsch zu der Drehmaschine.

Wenn du Bilder von dem Leitlinieal benötigst melde dich mal (hab da so einige gesammelt).
Denk bitte daran das du Ausführung mit Nadellagern (2.Gen) hast die möchten mit Fett geschmiert werden.

Zu dem Problem: Hast du mal versucht den Vorschub in verschiedenen Stellung des Schwenkhebels für Plan-/Langzug einzulegen. Ich könnte mir vorstellen das das etwas blockiert wurde im Planzug wegen dem Leitlineal.
Ich hoffe du hast die Bedienanleitung dazu bekommen die in der Verkaufsanzeige teilweise mit eingestell wurde. Die könnte eventuell zur Lösung des Problems beitragen. Lade diese doch einfach mal hoch.

Viele Grüße
Vinzenz
Maschinen in der Werkstatt:
Leinen MLZ4S mit hydraulischer Kopiereinrichtung
Beling & Lübke FWS160 Präzisions-Fräsmaschine

Suche noch Bedienanleitungen und Seriennummern von Leinen-Drehbänken. Wer kann mir helfen?
Gerne auch per PN.

Multimecanic
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 22:31
Wohnort: Schöntal
Germany

Re: Neuer mit Leinen MLZ4SK

Beitrag von Multimecanic » Sa 23. Mai 2020, 21:48

Hallo zusammen,

Bilder und Zeichnungen von der Kegeldreheinrichtung wären sehr interessant.
Ich lade die Bedienungsanleitung mal hoch.
Das Öl aus dem Schlosskasten habe ich noch nicht abgelassen, ich warte noch auf neue Ölschaugläser.
Gruß aus dem Jagsttal, Artur

Multimecanic
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Mai 2020, 22:31
Wohnort: Schöntal
Germany

Re: Neuer mit Leinen MLZ4SK

Beitrag von Multimecanic » Sa 23. Mai 2020, 22:08

Kegeldreheinrichtung.pdf
(107.29 KiB) 28-mal heruntergeladen
Hier die Seite für die Kegeldreheinrichtung, die ganze Betriebsanleitung ist zu groß zum hochladen.
Gruß aus dem Jagsttal, Artur

Eisenwut
Beiträge: 673
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Neuer mit Leinen MLZ4SK

Beitrag von Eisenwut » Sa 23. Mai 2020, 23:41

Danke für die Kopie,

eigentlich dürfte- selbst wenn vergessen würde, die Klemmschraube "C" beim Kegeldrehen zu lösen, nichts passieren, denn dafür gibt es ja die Überlastsicherung des Zugspindelantriebes.
Diese wirkt sowohl auf die Plan- als auch den Längszug. Wie zuverlässig die bei Missbrauch funktioniert, und ob diese selbst in der stärksten Stufe vor Defekten auslöst, kann ich aber nicht einschätzen.
Ich denke wohl, die Leinen-Entwicklung hat gute Arbeit geleistet..

Zwei Gedankenspiele hierzu:

1. Der Vorbesitzer hat beim Kegeldrehen die Klemmschraube "C" nicht gelöst, bei Gebrauch des Längsvorschubes wird jetzt das Leitlineal gegen die Klemmung verspannt.
Bei insbesondere kleinen Winkeln des Leitlineals können da bestimmt üppige Kräfte auftreten, was garantiert für die Komponenten des Planschlittens nicht gut ist, aber der Vorschub wird vermutlich irgendwann wegen Überlastung ausgelöst.
Das Belastungsniveau auf den Schlosskasten wird nicht über dem einer Blockade durch die Klemmanschläge liegen.

2. Der Vorbesitzer hat nach dem Kegeldrehen die Klemmung"C" angezogen aber die Klemmschraube "A" nicht gelöst und benutzt den Planzug.
Hier sollte ebenfalls die Überlastkupplung auslösen- ähnlich, wie wenn der Planschlitten in die Anschläge des Planzuges fährt.

Wenn beide Vorschübe nicht funktionieren, tippe ich darauf, daß ein möglicher Defekt in einem Bereich stattgefunden hat, der vor dem Wahlhebel für Plan- und Längszug liegt..

Es bleibt spannend..

Gruß,
Denis
Boley & Leinen MLZ4SB, K3n,
Deckel FP2, GK21, SO,
Haarmann Flachschleife,
AFW ESK-4 Bandsäge,
Eisele VMSII-033,
Ixion BT13,

Eisenwut
Beiträge: 673
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Neuer mit Leinen MLZ4SK

Beitrag von Eisenwut » Di 26. Mai 2020, 16:27

Hallo Artur,

in meinem Revisionsbeitrag habe ich einen Youtube-Film verlinkt, in dem ich den Aufbau und die Funktion zeige- vielleicht hilft das weiter:

viewtopic.php?p=555272#p555272

Gruß,
Denis
Boley & Leinen MLZ4SB, K3n,
Deckel FP2, GK21, SO,
Haarmann Flachschleife,
AFW ESK-4 Bandsäge,
Eisele VMSII-033,
Ixion BT13,

Antworten