Meine Fräse eure Meinung

Tiberius
Beiträge: 421
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Tiberius » Mo 18. Mai 2020, 20:49

Echt? sieht genauso aus...

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 2404
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Booze » Mo 18. Mai 2020, 20:50

Ist es aber nicht
Gruß Viktor

Some people call me a snob.
I call myself a connaisseur of fine objects and tools.

Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser grande complication
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker
Scripta SM Graviermaschine
Gravograph IM3

Jan86
Beiträge: 73
Registriert: Do 30. Apr 2020, 12:24
Wohnort: NRW
Germany

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Jan86 » Mo 18. Mai 2020, 21:12

Was ich gesehen habe die Proxxon hat 140 Watt und die güde hat 400 , die wiegt aber auch mehr als das doppelte.

Wenn Mann irgendwo mal so Teile ausprobieren könnte

Tiberius
Beiträge: 421
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Tiberius » Mo 18. Mai 2020, 21:29

Güde und Rotwerk sollten in jedem größeren Baumarkt rumstehen

Thomas#
Beiträge: 1611
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 22:29
Wohnort: Kiel
Germany

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Thomas# » Mo 18. Mai 2020, 21:45

Solche Maschinen sind zumindest mal aus Gusseisen.
Da kommt so ein low-weight Alu-Teil prinzipiell nicht mit, vom Spiel in den Gewindestangen-Spindeln mal ganz abgesehen.

Grüße von
Thomas#

Jan86
Beiträge: 73
Registriert: Do 30. Apr 2020, 12:24
Wohnort: NRW
Germany

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Jan86 » Di 19. Mai 2020, 19:09

F92FCC60-7286-4A19-A612-948794712522.jpeg
F92FCC60-7286-4A19-A612-948794712522.jpeg (71.7 KiB) 263 mal betrachtet
86D9817C-0524-4069-8953-708CA47E99E6.jpeg
86D9817C-0524-4069-8953-708CA47E99E6.jpeg (76.32 KiB) 263 mal betrachtet
05C72D66-A2FE-41D7-9B6D-DB7F75C94FC0.jpeg
05C72D66-A2FE-41D7-9B6D-DB7F75C94FC0.jpeg (72.22 KiB) 263 mal betrachtet
092BD8C1-478B-4F5B-9926-7B749DE2C225.jpeg
092BD8C1-478B-4F5B-9926-7B749DE2C225.jpeg (75.43 KiB) 263 mal betrachtet
So ich bin fast zufrieden, für kleine fräsarbeiten funktioniert es. Falls jemand ein Verbesserungsvorschlag hat haut raus.

Jan86
Beiträge: 73
Registriert: Do 30. Apr 2020, 12:24
Wohnort: NRW
Germany

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Jan86 » Sa 23. Mai 2020, 17:15

So um das Thema hier rund zu machen und um booze Tribut zu zollen habe ich mir heute eine fräse bestellt die Proxxon ff 230 mal schauen was der Hobel so kann.

Vielen Dank an alle Helfer und weg Finder :kuss:

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 2404
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Booze » Sa 23. Mai 2020, 17:27

Warum ausgerechnet die Proxxon?
Für die hatte doch niemand von uns hier eine Empfehlung ausgesprochen.
Gruß Viktor

Some people call me a snob.
I call myself a connaisseur of fine objects and tools.

Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser grande complication
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker
Scripta SM Graviermaschine
Gravograph IM3

Jan86
Beiträge: 73
Registriert: Do 30. Apr 2020, 12:24
Wohnort: NRW
Germany

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von Jan86 » Sa 23. Mai 2020, 20:54

Alles andere passt leider nicht und da ich keine großen fräsarbeiten vor habe denke ich kann man es mal ausprobieren, wenn sich herausstellen sollte das sie nicht Ansprüchen genügt geht sie eben wieder zurück. :schlaumeier:

pwnbert
Beiträge: 93
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:15
Austria

Re: Meine Fräse eure Meinung

Beitrag von pwnbert » So 24. Mai 2020, 01:45

Storniere das.
Die Prosson ist zwar bestimmt nicht schlecht verarbeitet, aber doch irgendwie ein Spielzeug, ist so, sorry.
Die Leistung einer Fräsmaschine wird (leider) so übern Daumen über das Gewicht ermittelt.

Kauf dir irgendwas in der "B16" Klasse, eine 1er Sieg, eine BF16 Vario, so irgendwas halt. Musst genauer schauen.
Damit bist du bei ~50-60kg, in einer ähnlichen Größe wie die Proxxon, und hast wenigstens keinen Standdremel mehr.

Schreibtischtauglich ist das, ein "Gamer-PC" braucht auch nicht weniger Platz. Für das Ding kannst dir ja eine Einhausung bauen mit Griffen und so... dann kannst das Ding auch rumtragen, 70kg (inkl. Einhausung und Werkzeugen) sind mit anständigen Griffen zu 2. ja kein Thema.
Und "Tuningpotential" gibts fürs sowas dann auch.

Vor allem kannst du "ernsthafte" Werkzeuge spannen, immerhin hast du dann einen MK2. Das ist schon was, da gibt es wenigstens Werkzeug dafür.
Einen kleinen Spannzangensatz dazu, ein paar Schaftfräser dazu in HSS(E)/VHM, einen kleinen Schlagzahnfräser zum Flächen planen basteln (da verwendest die Wendeschneidplatten von der Drehbank) und du kannst schon arbeiten damit...

Du kannst mit sowas auch ein bissl Stahl (Automatenstahl...) fräsen, mit viel Vorsicht und dem richtigen Werkzeug, du kannst es auf CNC umbauen...





Nochwas, ich will dir nicht zu nahe treten, deiner ganzen privaten Situation nicht, ich kenne dich nicht. Und ich will auch nicht besserwisserisch wirken... aaber...
Es klingt nach einem Platzproblem und einem sozialen Akzeptanzproblem (dem man mit sinnvollen Lösungen begegnen kann, bei rationalen Wesen^^)...


Schau mal in den Tiny-Workshop Thread, der Typ macht das ganz gut. Der hat auch ein Platzproblem, hat sich aber einen ernsthaften Arbeitsplatz eingerichtet, wenn auch Tiny.
Vielleicht solltest du zuerst überdenken, wo du in deiner Wohnung etwas Platz hast, und diese Sache klären. Es reichen ja ein paar m² wenn man es "Tiny" hält.

Ich weiss ja nicht in welchen Verhältnissen du wohnst und mit wem du wohnst. Es geht mich auch nichts an. Aber scheinbar ist DAS dein Hauptproblem, das du zuerst lösen solltest.

Du solltest dir einen kleinen Raum suchen, in dem du dein Ding machen kannst, oder zumindest wo etwas abtrennen können, wo es nicht stört. Wenn du jetzt mit Frau und Kind auf 40m² lebst, könnte das in der Tat schlecht sein. Tiny-Workshop im Kellerabteil? Will man zwar nicht, aber... wie gesagt, ich kenn deine Umstände nicht.
Ein "großer" Schreibtischplatz tuts ja auch, die kleine Drehbank und Fräse (die du auch als Bohrmaschine nutzen kannst) mit einer sinnvollen "Einhausung" (die Späne können weit fliegen), ein bisschen Arbeitsfläche mit Schraubstock... der durchschnittlche Nerd-Schreibtisch mit 2 fetten Monitoren etc. braucht nicht viel weniger Platz. Brauchst ja auch einen Arbeitsplatz wo du Rohmaterial zusägen kannst, etwas lagern kannst etc... auch wenns nur paar 40x30er Normkisten sind, ist trotzdem Platz.

Möglicherweise kannst dir in einem Raum etwas Platz schaffen indem du irgend ein Regal als Raumteiler verwendest, dessen Rückseite dann zu deinem Arbeitsplatz schaut oder so...

Die "Werkstatt" in der Wohnung ist halt problematisch. Einerseits lärmmäßig, wobei das handelbar ist, andererseits halt platzmäßig (ein eigenes Hobbyzimmer braucht man da eigentlich schon, das kann man sich durchaus auch mit anderen Familienmitgliedern teilen, wenn da mehrere einem Hobby nachgehen oder man auch einen ordentlichen Schreibtischarbeitsplatz braucht).



Überleg dir ein Konzept, welches für dich funktionieren könnte.
Es ist verständlich und auch erfreulich, dass es dir unter den Fingernägeln brennt, und du drauf los zerspanen willst, aber überleg dir was. Ob die Proxxon oder eine B(F)16 ist fast egal, das braucht beides ähnlich viel Platz, wirft die Späne ähnlich weit, der einzige Unterschied ist am Ende Gewicht, und das stört beim rumstehen nicht.
Die Proxxon aus dem Schrank holen und am Küchentisch fräsen, falls das die Intention ist, so wird das nicht laufen, fürchte ich.

Antworten