Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Alles was nicht fertig ist hier rein.
battlecore
Beiträge: 142
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:58
Germany

Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von battlecore » Sa 15. Feb 2020, 09:08

Heyho, ich mal wieder.

Ich wollt mal was bauen und bräuchte ein Schneckengetriebe dafür, gibt ja auch welche mit Motor was natürlich ideal wäre. So wie dieses hier und andere ähnliche:
https://eckstein-shop.de/V-TEC-Schnecke ... V-19-U-min

Aber ich vermute die haben ein Plastikstirnrad, das steht da leider nie mit bei aus welchem Material die sind. Ich bräuchte was mit Metallstirnrad eigentlich. Alternativ könnt ich das auch selber mit Schnecke und Stirnrad machen. Aber die Stirnräder aus Metall sind echt mal übelst teuer, ich bräuchte da schon so einen Durchmesser von 100mm oder mehr. In der Skizze unten sieht man die Anwendung, da würde ich direkt das Stirnrad als Drehscheibe nutzen.

Ich möchte eine neue Verriegelung bauen und das Riegelwerk soll per Motor betätigt werden. Also eine runde Scheibe die gedreht wird und da dann über Schubstangen sind dann die Riegel dran, dreht sich die Scheibe, werden die Riegel über ihre jeweilige Schubstange rausgeschoben oder zurückgezogen. Damit die im Schliesszustand geschlossen bleiben und nicht zurückgedrückt werden können soll die Scheibe soweit drehen das die Riegel etwas über den Knickpunkt der Schubstange laufen. Die Drehscheibe hat dann eine Nut durch die ein Bolzen ragt der die Scheibe dann wie ein Anschlag blockiert.

Ach, ich skizzier das mal eben aufn Zettel, hab kein Bock das im CAD zu machen, bin ja so furchtbar unbegabt :nixweiss:

[ externes Bild ]

Wieso krieg ich denn kein richtiges Bild rein hier?

Die Belastung für ein Schneckengetriebe wäre nicht derbe viel, durch die Anordnung der Riegel würde sich das Gewicht der Riegel und Schubstangen sich ja immer ausgleichen. Aber natürlich muss die Drehscheibe so stabil sein das sie in Endposition auch alles stützt selbst wenn man einen der Riegel versucht reinzudrücken. Der Anschlagbolzen in der Nut soll das ja verhindern.


Langer Rede kurzer Sinn,
Habt ihr ne Empfehlung für mich?

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 2199
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von 1.2510 » Sa 15. Feb 2020, 09:39

Selber mache ich vieles mit solchen Bauformen, z.B.: https://buschef.de/VW-Bus-T3/Aufbau-aus ... ::120.html
Mehr Präzision bitte!
Rob

fortunesun
Beiträge: 415
Registriert: Di 13. Mär 2018, 16:56
Germany

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von fortunesun » Sa 15. Feb 2020, 09:46

Hallo, mir würde auch spontan ein Scheibenwischermotor einfallen. Geschickt wäre sicher auch der Antrieb deiner Drehscheibe mit einem linearmotor, wenn der drehwinkel der Scheibe das hergibt.
VG Mathias
Dateianhänge
94994802-4ADC-44BD-A0D2-B7A4CFB8C489.png
Als Beispiel aus der Bucht gefischt
Wer mit dem Strom schwimmt, wird die Quelle nie erreichen.

Benutzeravatar
Stern-300E24V
Beiträge: 846
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:37
Wohnort: DLG
Germany

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von Stern-300E24V » Sa 15. Feb 2020, 14:21

Es gibt noch Scheibenwischer Motoren mit Metall Schnecke und Metall Zahnrad ??? :nixweiss:

Je nach Baugröße, evtl. Ein Mini "Rundtisch" ? :unknown:
Sonst fällt mir nur eins ein: :andiearbeit: und selbst machen...

Evtl. Habe ich noch etwas bockaltes im Keller oder beim Motorschrott liegen, bei Bedarf, kann ich morgen Mal schauen, ob ich da noch etwas brauchbares sehe...
Grüßle, Jörg :hi:

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 2199
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von 1.2510 » Sa 15. Feb 2020, 14:34

Stern-300E24V hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 14:21
Es gibt noch Scheibenwischer Motoren mit Metall Schnecke und Metall Zahnrad ??? :nixweiss:
Imho nicht ;-)

Aber wenn das Hebelsystem gestreckt ist, muss das Schneckenrad ja gar keine Kräfte aufnehmen :nixweiss:

Vielleicht ein Zusatzlager für die Drehscheibe, aber dann ist gut ...
Mehr Präzision bitte!
Rob

battlecore
Beiträge: 142
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:58
Germany

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von battlecore » Sa 15. Feb 2020, 15:03

Also bei alten Autos wie meinen Italienern da sind die alles noch aus Metall. Sowas hab ich ja alles rumliegen. Aber zuviel Stromhunger.

Bei neuen Autos sind die aus Plastik, ich hab schon zig VW Lupo-Fensterheber instandgesetzt, chinesischer Plastikmüll.

Naja Kräfte muss das an sich nie aufnahmen, das Gewicht der Mechanik gleicht sich ja ständig aus weil es ja seitlich sowie oben und unten identisch ist. Aber son Plastezeug wie es heute im Umlauf ist hält ja auch nicht mehr soo derb lange. Siehe oben, VW Lupo, die können richtig was... :respekt:

battlecore
Beiträge: 142
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:58
Germany

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von battlecore » Sa 15. Feb 2020, 15:09

Ich hab vorhin ein Arduino Starterset vom Chinamann bekommen, da istn winziger Schrittmotor mit bei. Der is süß.
Muss ich das desinfizieren?? :pfeif:

Benutzeravatar
Stern-300E24V
Beiträge: 846
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:37
Wohnort: DLG
Germany

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von Stern-300E24V » Sa 15. Feb 2020, 18:18

Wäre jetzt eh zu spät, da du ihn ja bereits gekostet hast :muahaha:
"Süß" ist für mich eine Geschmacksrichtung :unknown:
Grüßle, Jörg :hi:

battlecore
Beiträge: 142
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:58
Germany

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von battlecore » Sa 15. Feb 2020, 20:09

Verflucht. Ich fühl mich schon ganz elendig.

Mein Versuch mit dem Schrittmotor und der Treiberplatine aus dem Starterkit war irgendwie nicht erfolgreich. Die kleine Treiberplatine war gleich beim anstecken schon rot am blinken und da hat sich nix dran geändert. Da war auch mit verschiedenen Sketches nix zu erreichen.

Aber vor allem muss ich erstmal ne LED-Lupe bestellen, das SMD-Zeug und die Platinenbeschriftungen sind irgendwie so klein. Also im Verhältnis zu meinem Alter.

battlecore
Beiträge: 142
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:58
Germany

Re: Schneckengetriebe mit Metallzahnrad

Beitrag von battlecore » So 16. Feb 2020, 08:33

Jetzt hab ichs mit dem Schrittmotor hinbekommen. Die Schaltung bei Reichelt war falsch, es waren die falschen Pins beim Arduino angegeben.

Jetzt läuft das Ding. Ist ein kleiner winziger 28BYJ-48 Stepper der intern ein Getriebe hat. Das bringt erstaunlich Drehmoment, mit ner Zange auf der Welle konnte ich den nicht festhalten :hae:

Ich mache die Woche aus Blech mal so eine Drehscheibe und bau das auf nem Brett auf zum testen. Wär ja der Burner wenn das damit schon gehen sollte.

Antworten