Dieser Motor für Poliermaschine?

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 917
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von Derhobbist » Sa 15. Feb 2020, 08:18

Wollte diesen Motor hernehmen und irgendwie eine Polierscheibe drauf machen:
IMG_8426.JPG
Ist vom alten Trockner und hat offenbar sogar zwei Drehrichtungen, wobei ja eigentlich auch nur eine reichen sollte.
Dachte jetzt halt, den irgendwie in ein Gehäuse zu setzen, Schalter dabei und fertig.

Wie man die Scheibe drauf bekommt, weiß ich noch nicht, aber es geht aktuell nur um die technische Möglichkeit. Notfalls
per Riemen auf ne andere Scheibe.

Wie viel Leistung braucht so ne Maschine und reicht da so ein Motor für?

Eigentlich müsste der doch ordentlich Zug haben, wenn der damals die Trommel gedreht hat, oder nicht?

Und muss man den irgendwie kühlen? Ist ja offen gebaut.
3D Drucker: Anycubic 4 Max.
Ich muss los, die Platte putzen! :runningdog: Bastelblog
Und jetzt hilft nur noch... ...weiterschrauben!

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5637
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von tommydsa » Sa 15. Feb 2020, 08:29

Trockner
Große Trommel (Riemen liegt dann auf) mit kleiner Riemenscheibe am Motor

Übersetzung kannst du berechnen

Polieren heißt ja Druck auf das Poliermittel mit dem Werkstück aufbringen...

Probieren kostet dich ja nichts
Dafür bekommst du einen polierbock für s feine und Lebenserfahrung....
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 917
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von Derhobbist » Sa 15. Feb 2020, 08:39

tommydsa hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 08:29
Trockner
Große Trommel (Riemen liegt dann auf) mit kleiner Riemenscheibe am Motor

Übersetzung kannst du berechnen

Polieren heißt ja Druck auf das Poliermittel mit dem Werkstück aufbringen...

Probieren kostet dich ja nichts
Dafür bekommst du einen polierbock für s feine und Lebenserfahrung....
fürs feine reicht ja zunächst aus, da ich meist Vorarbeiten schon gemacht habe.
3D Drucker: Anycubic 4 Max.
Ich muss los, die Platte putzen! :runningdog: Bastelblog
Und jetzt hilft nur noch... ...weiterschrauben!

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5637
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von tommydsa » Sa 15. Feb 2020, 08:44

Na dann

Für das Gehäuse eine Blechbüchse aus dem Lebensmittelbereich
und aus einem Deckel ein schönes einfaches Lüfterrad basteln

Anregungen findest du zuhauf in Fingers Universum
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 2055
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von Booze » Sa 15. Feb 2020, 08:48

Derhobbist hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 08:39
da ich meist Vorarbeiten schon gemacht habe.
Was für Vorarbeiten machst du da?
Und was willst du damit polieren?
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 917
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von Derhobbist » Sa 15. Feb 2020, 09:13

Geht eher so um glatte Oberflächen, also weniger um komplizierte Formen.

Also geschliffen wäre es und müsste dann nur noch poliert werden.

Dachte da an diese Filzscheiben zu nehmen.
3D Drucker: Anycubic 4 Max.
Ich muss los, die Platte putzen! :runningdog: Bastelblog
Und jetzt hilft nur noch... ...weiterschrauben!

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 659
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von Ruhla Fanboy » Sa 15. Feb 2020, 09:59

und hat offenbar sogar zwei Drehrichtungen,
Wie praktisch jeder Motor :pfeif:
Wie viel Leistung braucht so ne Maschine und reicht da so ein Motor für?
Wie groß soll denn die Polierscheibe werden?
Wenn du dir fertige Maschinen anguckst, findest du beispielsweise Leistungen um 0,5kW/150mm; 1kW/200mm; 3kW/350mm
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: TOS SUI 32; Paulimot PM 2700
Sägemaschine: Paulimot BS-712GR

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von Jochen2 » Sa 15. Feb 2020, 10:09

Die gehen gut ,Filzscheibe mit Polierpasste in rosa oder grün ,hab ich auch allerdings aufn alten Schleifbock (125er )den ich hatte bevor nen größeren bekam .

Das geht gut für Schneiden von Stemm/Drechsel/Hobeleisen ,und ähnliches was scharf werden soll ,und für Schmuck sowieso ,Flächen gehen auch ,den Schutz hab ich bei mir ab und nutze den verkehrtrum also nicht von vorne so das die Scheibe auf dich zu dreht um das Werkstück auf die Auflage zu pressen sondern so das es das Werkstück von dir weg zieht -ist gesünder falls mal noch Grat ist der im Filz einhakt .

Schön fest machen - Filzscheiben habens net so mit´m Rundlauf ,von daher wärs ideal wenn die Drehzahl unter der von Schleifböcken läge ...

Natürlich immer auf eigene Gefahr .... und Brille auf und Handschuh aus !

Bin gespannt ....
#### SUCHE DRINGEND : Wendebacken für RÖHM WESCOTT FUTTER 110 mm 4Backen ,si. Avatar #####

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 917
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von Derhobbist » Sa 15. Feb 2020, 10:20

Hab mich erst mal dran gemacht, die richtige Verkabelung rauszufinden.

Als Anschluss bieten sich ein blaues und zwei schwarze Leitungen. Blau wird wohl N sein, aber ob man dem Braten trauen darf?

Jedenfalls will ich gerade dieses kleine Riemenrad runder bekommen, es lässt sich aber nicht abschrauben.
IMG_8426 - Kopie.JPG
IMG_8426 - Kopie.JPG (10.04 KiB) 479 mal betrachtet
hat wer ne Idee?
3D Drucker: Anycubic 4 Max.
Ich muss los, die Platte putzen! :runningdog: Bastelblog
Und jetzt hilft nur noch... ...weiterschrauben!

jjthiel
Beiträge: 517
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 16:54

Re: Dieser Motor für Poliermaschine?

Beitrag von jjthiel » Sa 15. Feb 2020, 10:29

Morgen
Gewicht ist alles, deshalb darf das Gehäuse schon etwas massiver ausfallen, oder eben an der Werkbank verschrauben .
Es gibt profigeräte mit zwoter drehrichtung , sinnvoller finde ich das aber bei Tellerschleifmaschinen.
Ich hab welche von 100-900 Watt und mag niedrige Drehzahlen.
Gruß und frohes basteln

Antworten