Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Antworten
Benutzeravatar
roger86
Beiträge: 188
Registriert: Do 13. Dez 2018, 19:38
Wohnort: Baskenland
Kontaktdaten:
Spain

Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Beitrag von roger86 » Sa 15. Feb 2020, 02:48

Grüsse Euch

Bin zur Einsicht gekommen und gehe meine HBM 45 an, auf CNC umzurüsten. Kommt einfach günstiger und ist Vernünftiger.

Woher würdet Ihr SFU2005 mit allem Drum und Dran beziehen? Ebay?
Dann wollte ich fragen ob es Sinn macht auf Servos zu gehen? Sowas z.B.:
https://www.motioncontrolproducts.co.uk ... it---400w/
Marco Reps hat die im Einsatz, aber ob das Overkill ist.... :nixweiss:


Danke für Eure Tipps
Roger

Benutzeravatar
roger86
Beiträge: 188
Registriert: Do 13. Dez 2018, 19:38
Wohnort: Baskenland
Kontaktdaten:
Spain

Re: Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Beitrag von roger86 » Sa 15. Feb 2020, 11:09


MalteS
Beiträge: 284
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 23:05
Wohnort: Nürnberg
Germany

Re: Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Beitrag von MalteS » Sa 15. Feb 2020, 13:09

Ich sehe hier keinen Vorteil durch Servos und habe damit auch keine guten Erfahrungen gemacht. Zu komliziert

Am Ende ist das eine Maschine die vor allem für Bedienung von Hand gebaut wurde. Schrittmotoren entsprechen m.E. eher dem was unsere Hände leisten. (Viel Drehmoment bei wenig Geschwindigkeit)

Das bei einfachem Umbau. Wenn man Führungen und Spindel ändert mag die Betrachtung anders aussehen

Benutzeravatar
roger86
Beiträge: 188
Registriert: Do 13. Dez 2018, 19:38
Wohnort: Baskenland
Kontaktdaten:
Spain

Re: Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Beitrag von roger86 » Sa 15. Feb 2020, 14:09

Wieviel NM würdest Du vorsehen für die XY und für die Z Achse bei einem Stepper oder Hybrid?

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 1247
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Beitrag von Rainer60 » Sa 15. Feb 2020, 15:36

Hoi Roger
CNC Umbauten sind spannende Projekte mit unzähligen Einflussgrössen. Über die zu erwartende Präzision und Leistung sollte man sich Gedanken machen. Die von Dir verlinkte Kugelrollspindel ist Klasse C7. https://tech.thk.com/de/products/pdf/de_a15_011.pdf
Mit einem Servoantrieb kann man sehr viele Parameter anpassen, aber wenn die Spindeln zu viel Spiel und Steigungsfehler haben, nutzt der beste Drehgeber nur begrenzt. Wenn Glasmassstäbe anbringst und die Steuerung die Positionen verarbeitet, kann dies das Spindelmanko ausgleichen. Das Spiel wird sich aber trotzdem in irgendeiner Art auf das Fräs-/Bohrergebnis auswirken egal ob Servo oder Stepper.

Dimensionierung der Komponenten:
Ich würde ein detailliertes Plug and Play Nachrüstangebot einholen für Deine Maschine, welche als CNC angeboten wird. So kannst mal die Komponentenpreise vergleichen und die Dimensionierung sollte passen. Nicht zu vergessen ist die Inbetriebnahme. Wenn man nicht genau weiss was man tut, dann kann schnell mal was abrauchen. Auch das Gefühl der Machtlosigkeit kurz vor Ende des Projektes möchte ich nicht geniessen...

Egal wie die finale Entscheidung fällt, ich wünsche Dir nur das Beste.
Der Friede und die Zufriedenheit sei mit Euch... denn das Glück ist meist nur von kurzer Dauer.
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
roger86
Beiträge: 188
Registriert: Do 13. Dez 2018, 19:38
Wohnort: Baskenland
Kontaktdaten:
Spain

Re: Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Beitrag von roger86 » Sa 15. Feb 2020, 17:02

Bisher haben alle C7 verbaut was ich gesehen habe. Ich habe jetzt auch nichts anderes gefunden bei den üblichen Verdächtigen. Ausser Sorotec welcher sich die Hardware vergolden lässt oder hald direkt bei SFK o.Ä... Oder natürlich Steinmayer aber äm ja....

Stepper:
Von 15nm bis 20nm für die Z Achse war schon einiges dabei, auch jene welche mit einer Übersetzung sogar die Z Achse mit 8Nm gefahren haben sollen.

Ich bin einfach nicht sicher ob ich für die Z Achse auf einen Nema42 gehen soll, oder einfach auf allen Achsen das gleiche, und vom Setpreis profitieren soll -> Hält der mir den Kopf beim Fräsen auf Niveau oder zittert er mir runter....

Ein Umrüstkit selbst ist mir zu teuer und vor allem, aufgrund der Unterschiede von HBM zu Rongfu oder wie sie alle heissen, kann es sein, dass die Aufnahmen unterschiedlich sind. Zumindest habe ich zwei Quellen welche davon sprechen, dass nicht alles untereinander Kompatibel ist. Da ich keine sauberen Buildlogs zu dem Thema finden konnte zum Vergleichen, ist das jedoch alles Hörensagen


Darum frage ich hier nach dem Augenmass anderer, welche sowas schonmal an ähnlichen Kalibern gemacht haben und erfolgreich sind.
Rainer (Tec) wollte ja das, aber soweit ich sehe ist er seit Januar 2019 nicht mehr hier aktiv.

Das Gefühl der Machtlösigkeit gehört wohl zum Lernprozess und ist Teil des Lebens :muahaha: :2up:


PS. Danke für die Beratung und die Inputs vom letzten mal als es um den Kauf ging

Benutzeravatar
roger86
Beiträge: 188
Registriert: Do 13. Dez 2018, 19:38
Wohnort: Baskenland
Kontaktdaten:
Spain

Re: Bezugsquelle SFU2005 und Servo

Beitrag von roger86 » Sa 15. Feb 2020, 19:51

habe heute bei der suche noch dieses Buildlog gefunden;
https://www.cnczone.com/forums/rf-45-cl ... ering.html

Damit hat sich das Thema erledigt, darin sind noch weitere User verlinkt die ebenfalls erfolgreich waren.

Grüsse
Roger

Antworten