Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Zeigt uns eure Maschinen!!
Antworten
rainers
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Jan 2020, 15:22
Germany

Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Beitrag von rainers » Di 14. Jan 2020, 15:47

Hallo,

ich wollte mir immer schon einmal eine Metallsäge für Gehrungsschnitte zulegen. Mit der Flex Freihand geht das ja meistens in die Hose. Nach einigem Lesen im Inet, hab ich immer noch nicht so recht gewusst was für eine Säge für mich optimal ist. Billigheimer fallen schon mal weg. Für qualitativ gute Sägen muss man aber schon etwas mehr hinlegen. Ich bin dann über alte Bügelsägen gestolpert. Passt gut in meine Scheune zu den alten Autos. ;-) Außerdem gefallen mir Aussehen und Verarbeitung. Der Preis für diese alte Schätzchen sind auch unschlagbar.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe in der Nähe eine Fortuna gefunden und gekauft. Sie ist nicht mehr 100% original (Motor wurde ersetzt und der Kühlmittelanbau fehlt), läuft aber super und für meine Sachen völlig ausreichend.
Ich hätte nur ein zwei Fragen zu der Säge: Ich finde im Netz keine Vergleichbare Säge. Es gibt zwar auf der Hompage von Klaeger eine Abbildung einer Säge, die der meiner ähnlich sieht, aber doch einige Unterschiede aufweist. Ich habe keine Säge im Netz gefunden, wo das Gewicht so angebracht ist, wie auf meiner (auf dem Bild unten fehlt noch die Abdeckung der Riemenscheibe, die liegt links unten im Bild) und der Schraubstock bzw. die Backen sind genau andersherum verdrehbar, wie auf allen Bildern, die ich gesehen habe. Auf der ganzen Säge ist, bis auf eine eingeschlagenen Nummer in der Nähe der Drehspindel und der Fortuna Schriftzug, kein weiterer Hinweis/Schild. Kann mir jemand von euch da weiterhelfen? So eine Säge schon mal gesehen oder kennt jemand das Baujahr? Kann es sein, dass sie noch aus Zeiten stammt, wo der Herr Klaeger die Firma Fortuna noch nicht übernommen hat.

Über eure Antworten würde ich mich freuen.
IMG-20200111-WA0003.jpg
Gruß
Rainer
IMG-20200111-WA0002.jpg

elmech
Beiträge: 2901
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Beitrag von elmech » Di 14. Jan 2020, 17:19

Scheint schon eine spezielle Konstruktion zu sein! Der Verstellbare Schraubstock, mit der Festklemmbaren Mutter, Das Gewicht seitwärts belastet den dünnen Sägearm nicht auch noch und dann die Hubeinstellung mit dem verschiebbaren Drehzapfen! auch die Führungen scheinen auf breitere Art ausgeführt zu sein. Eine seltene Maschine! Wünsche viel Erfolg damit! Hat man Zeit , ist eine Bügelsäge mit den billigen Blättern und den genauen Schnitten, immer noch eine gute Lösung! Freundliche Grüsse Andi

rainers
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Jan 2020, 15:22
Germany

Re: Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Beitrag von rainers » Mi 15. Jan 2020, 08:35

Hallo Andi,

wie gesagt, so eine Säge habe ich bis jetzt nirgendwo gesehen. Vielleicht weiß ja noch jemand was darüber, wäre super.

Gruß
Rainer

rainers
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Jan 2020, 15:22
Germany

Re: Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Beitrag von rainers » Do 16. Jan 2020, 13:47

Hallo,

kurzes Feedback zu meiner obigen Frage:

Ich habe mal bei Klaeger angefragt, die konnten mir aber nur sagen, dass die Maschine vor 1969 gebaut wurde, mehr nicht. Als Ersatzteil gäbe es von Klaeger nur noch das Antriebsritzel. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

Wenn jemand noch Infos hat, ich bin immer noch interessiert ;-)

Gruß
Rainer

Kobold
Beiträge: 273
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 20:55

Re: Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Beitrag von Kobold » Do 16. Jan 2020, 17:34

Hallo,

ich hatte mal vor 40 Jahren eine ähnliche Säge. Die Konstruktion hat sich nicht bewährt, weil der Schnittdruck über die Schwalbenschwanz-Führung auf den Bügel übertragen wird.
Die übliche Konstruktion mit dem Gleitstück oben auf dem Bügel ist viel besser, weil die Führung nicht belastet wird. Ab und zu ein Tröpfchen Öl, dann hält das ewig.

Gruß Reinhard
Leg Dich nie mit einem Maschinenbauer an - wir können es wie einen Unfall aussehen lassen...

Benutzeravatar
hometown
Beiträge: 1938
Registriert: Di 24. Feb 2015, 21:21
Wohnort: in Württemberg
Germany

Re: Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Beitrag von hometown » Do 16. Jan 2020, 18:21

Hä? Hier beim googeln gleich der erste Treffer eine identische Kläger:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-84-17482

Ich meine das Modell nannte sich "REX" !?
tut mit leid - ich kann einfach nicht immer das antworten, was Ihr hören wollt

rainers
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Jan 2020, 15:22
Germany

Re: Neuerwerb Fortuna Bügelsäge

Beitrag von rainers » Di 21. Jan 2020, 10:07

Moin,
Stimmt ist fast die gleiche Säge von Aufbau her, ein paar Sachen sind anders, aber im großen und ganzen passt das schon. Die Anzeige wurde aber erst später, d.h. nachdem ich gesucht habe eingestellt ;-) und ist bisher die einzige, die ich gesehen habe.

Gruß
Rainer

Antworten