Einstechen - Stahl selbst machen?

Antoninus
Beiträge: 3
Registriert: Di 3. Dez 2019, 20:03

Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von Antoninus » Mi 4. Dez 2019, 00:00

Grüsse!

Ich habe vor 32 jahren das letzte mal an einer Drehe gearbeitet, in einer Ausbildung.
Morgen kommt nach dieser "kleinen" Pause meine eigene. :super:

Ich fange daher in kleinen Schritten und sachte wieder an...

1. Ich möchte in einen Alustab eine Nut mit 0,8 Breite und 1mm Tiefe einarbeiten.
Nur, gibt es überhaupt Einstechstähle in 0,1Breite Schritten? Finde nichts.
Da muss ich wohl mit einer Schleifmaschine einen etwas breiteren selbst auf Mass anfertigen?

2. Und gibt es eine Faustregel in welcher Höhe der Drehstahl angesetzt werden sollte, z.B. für die Nut?
Ich weiss es nicht mehr...genau in Mitte des Werkstücks, oder 1, 2, 3 mm darunter?

Das würde mir sehr helfen, Danke!

B12
Beiträge: 385
Registriert: So 14. Feb 2016, 13:37
Switzerland

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von B12 » Mi 4. Dez 2019, 00:02

Von Garant gibt es eine 0,8mm Einstechmesser.
Ist aber aberwitzig teuer.

Antoninus
Beiträge: 3
Registriert: Di 3. Dez 2019, 20:03

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von Antoninus » Mi 4. Dez 2019, 00:15

Das nennt sich da Stechschwert, oder Einstechmesser, von "KOMET", einen 0,8 sehe ich aber nicht, erst ab 0.9.
Ab 90 EUR ist mir da auch zuviel, nur für den gelegentlichen Bedarf.

B12
Beiträge: 385
Registriert: So 14. Feb 2016, 13:37
Switzerland

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von B12 » Mi 4. Dez 2019, 00:25

Es war Komet, nicht Garant - sorry.

Der Hersteller bezeichnet die Teile als Einstechmesser.
Möchtest du darüber diskutieren?

Hier zu finden:
https://www.hahn-kolb.de/is-bin/INTERSH ... FUi80qdIZv
https://www.hoffmann-group.com/DE/de/ho ... 5/p/240020

Das A0.9 ist real 0,8mm breit.
Ich habe vor vielen Jahren eins gekauft,
damals waren die noch nicht teuer.
Ist aber leider aufgebraucht :(

wema
Beiträge: 92
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 15:59

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von wema » Mi 4. Dez 2019, 00:52

HSS Stahl nehmen und auf gewünschtes Mass schleifen...

Drehmeisel grundsätzlich immer auf Mitte stellen, manchmal funktioniert es etwas besser wenn er leicht drunter ist (aber nur ein paar Zehntel), das muss man aber dann ausprobieren.

Bernardo Profi 700 Top Digitalanzeige
Bernardo BF-30 Super Digitalanzeige
Daco Profi 165 Turbo MIG
Stahlwerk AC/DC WIG 200 Puls + CUT S
Bernardo EBS 128 C - 400 V

Benutzeravatar
thomas56
Beiträge: 1050
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 01:09
Germany

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von thomas56 » Mi 4. Dez 2019, 02:20

Antoninus hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 00:00
Da muss ich wohl mit einer Schleifmaschine einen etwas breiteren selbst auf Mass anfertigen?
Genau! Mache ich immer so aus HSS-Drehlingen, wenn ich eine spezielle Breite brauche.
Mit der Zeit kommt dann eine Sammlung verschiedenster Breiten zusammen.
Einstechstähle.jpg
Antoninus hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 00:00
2. Und gibt es eine Faustregel in welcher Höhe der Drehstahl angesetzt werden sollte, z.B. für die Nut?
Ich weiss es nicht mehr...genau in Mitte des Werkstücks, oder 1, 2, 3 mm darunter?
Wie der Vorredner schon sagte: Immer auf Mitte oder vielleicht ein paar Zehntel unter Mitte.
Auf keinen Fall millimeterweise drunter.
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen schmiedet, wird für jene pflügen, die ihre Schwerter behalten haben.

bricco
Beiträge: 72
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 21:38
France

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von bricco » Mi 4. Dez 2019, 08:57

Oder nimm dazu ein Stichsägeblatt für Metall. Die sind aus HSS ...
LG Bricco
Dateianhänge
DSC01579.JPG
DSC01579.JPG (39.87 KiB) 819 mal betrachtet

Eierkopfmaschine
Beiträge: 95
Registriert: So 18. Jun 2017, 18:50
Wohnort: Am Hausruck
Austria

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von Eierkopfmaschine » Mi 4. Dez 2019, 09:06

Hallo Bricco, großes Lob! (gibt's das überhaupt, eine Steigerung von Lob?)

Danke :thx:
Liebe Grüße
Johann

Jens14
Beiträge: 49
Registriert: Do 14. Feb 2019, 12:27
Germany

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von Jens14 » Mi 4. Dez 2019, 09:35

Moin
Es gibt auch Stechplatten von Sandvic für Sicherungsring einstiche mit den kann man aber nicht so tief stechen. Wärenauch eine Möglichleit ob es die in 0,8 gibt bin ich mir jetzt nicht sicher

Gruß Jens

Haul
Beiträge: 105
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 20:53
Wohnort: Unterallgäu
Germany

Re: Einstechen - Stahl selbst machen?

Beitrag von Haul » Mi 4. Dez 2019, 12:49

Servus zusammen,
ist ja schon fast alles vorgeschlagen worden. Da ich viel oder besser gesagt nur "Kleinscheiss" mache schleife ich mir jeweils was "passendes" aus alten kleinen Bohrern zurecht.
Gruß Haul
drehen: Myford ML7 ,Wemas AT500s, fräsen: Knuth Mark VII, sägen: Kläger Mod 5b/400

Antworten