Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 330
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von MasterOD » Di 3. Dez 2019, 21:51

Ich habe heute beim youtuben einen neuen Ansatz zum Aussengewindedrehen mit italienischen Wurzel gefunden. Es wird wohl mehr Freistich benötigt, aber seht selbst.
https://www.youtube.com/watch?v=p9p93Xi2LYE
Hat jemand das auch schon gebaut und damit Langzeiterfahrung?
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

ferze001
Beiträge: 968
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von ferze001 » Di 3. Dez 2019, 22:00

ein gewindestrehler aus einem schneideisen? dafuq?? :?

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1725
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von Booze » Di 3. Dez 2019, 22:02

Ziemlich Sinnfrei. :?
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 2104
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Wohnort: In der Nähe Braunschweigs
Germany

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von Stolle1989 » Di 3. Dez 2019, 22:03

Frage mich auch wozu?
Was soll der Vorteil gegenüber nem 60 Grad Meißel sein?
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Weiler Matador VS2 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Deckel FP2 + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115
Schleifen: Deckel S0E, Wedevag Bohrerschleif, Brierley ZB25

roudini
Beiträge: 110
Registriert: So 8. Jul 2018, 09:13
Germany

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von roudini » Di 3. Dez 2019, 22:12

Das beeindruckt jetzt auch mich als Amateur nicht so recht. Mit viel Auwand einen Halter bauen für Einsätze, welche man mit der Flex nachfertigen muss...
Alle sagten dass es nicht geht.
Dann kam einer, der nicht wusste dass es nicht geht und hat's gemacht

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1943
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von FP91 » Di 3. Dez 2019, 22:21

Naja, wenn man so will eine Vollprofilplatte mit feststehender Steigung aber variablem Durchmesser. Ich denke, wenn man DIN gerecht drehen muss kann das schon seinen Sinn haben.

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1725
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von Booze » Di 3. Dez 2019, 22:22

Für mich sieht das ganze Video danach aus, das der "Konstrukteur" nicht so recht weis, was er da so genau baut und macht.
Der Freistich ist wohl ein schlechter Witz, was will ich da noch Hinschrauben bei dem Abstand?
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 2022
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von 1.2510 » Di 3. Dez 2019, 22:31

Booze hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 22:22
Der Freistich ist wohl ein schlechter Witz, was will ich da noch Hinschrauben bei dem Abstand?
Wird wohl eine Dehnschraube ;-)
Mehr Präzision bitte!

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 330
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von MasterOD » Di 3. Dez 2019, 22:33

Booze hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 22:22
Für mich sieht das ganze Video danach aus, das der "Konstrukteur" nicht so recht weis, was er da so genau baut und macht.
Der Freistich ist wohl ein schlechter Witz, was will ich da noch Hinschrauben bei dem Abstand?
Das halte ich auch für den größten Nachteil. 1,5er Steigung vom "Werkzeug " ablesen und einstellen ist natürlich einfach.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

ferze001
Beiträge: 968
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Gewindeschneiden nach Giovanni Maria Ferrari

Beitrag von ferze001 » Di 3. Dez 2019, 22:39

andererseits: für eine zweckzuführung nach dem ableben eines schneideisens in messing oder alu womöglich so verkehrt nicht, auch wenn der aufwand ein beträchtlicher ist.
könnte man ja unter "machbarkeitsstudie" durchaus positiv verbuchen. ^^

Antworten