schwenkbarer Maschinenschraubstock

Antworten
mMm_1294
Beiträge: 42
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 19:43

schwenkbarer Maschinenschraubstock

Beitrag von mMm_1294 » So 10. Nov 2019, 20:30

Hallo alle zusammen,

Ich habe an meiner F207 einen "geschliffenen Präzisionsschraubstock" montiert, der mir soweit gute Dienste leistet. Allerdings habe ich doch öfter mal das Bedürfnis, etwas im Winkel Fräsen zu wollen, wo mir die Neigung des Kopfes nicht ausreicht, bzw. zu nervig einzustellen ist. Deshalb, und auch, weil ich gerne einen größeren Schraubstock hätte, soll jetzt ein schwenkbarer Schraubstock her. Doch die Frage ist: welcher soll es werden?

Initial hatte ich an diesen hier gedacht

https://www.paulimot.de/weitere-werkzeu ... 00-drehbar

Allerdings bin ich dann recht zügig bei ebay auf diesen hier gestoßen https://www.ebay.de/itm/55529-2-Achsen- ... xyepRRvzFx

Jetzt kommen natürlich Zweifel auf, bzw. auch das Bedürfnis, den günstigeren Schraubstock kaufen zu wollen. Hat jemand Erfahrungen mit einem oder sogar beiden Schraubstöcken und kann was dazu sagen?

Kann der günstige Schraubstock so schlecht sein, bzw. der von Paulimot SO VIEL Besser, dass es sich lohnt, da mehr auszugeben? Habt ihr vielleicht noch andere Tips?

Vielen Dank und Grüße,
Marius

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1661
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: schwenkbarer Maschinenschraubstock

Beitrag von Booze » So 10. Nov 2019, 20:56

Das sind doch keine Beträge für ein Schraubstock.
Wenn dann bitte den von Paulimot der spannt vernünftig und ist recht präzise, der ist nicht so ein Gußbausatz wie der von Ebay :scheisse:
Warum überhaupt so ein Großen auf der Minifräse?
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Limbachnet
Beiträge: 354
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 21:51
Germany

Re: schwenkbarer Maschinenschraubstock

Beitrag von Limbachnet » So 10. Nov 2019, 21:17

Booze hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 20:56
Warum überhaupt so ein Großen auf der Minifräse?
Hast du eine Empfehlung für einen kleineren? Ich hab' auch noch nix schwenkbares für meine Minifräse...
Schöne Grüße,
Matthias

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1661
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: schwenkbarer Maschinenschraubstock

Beitrag von Booze » So 10. Nov 2019, 21:25

Limbachnet hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 21:17
Booze hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 20:56
Warum überhaupt so ein Großen auf der Minifräse?
Hast du eine Empfehlung für einen kleineren? Ich hab' auch noch nix schwenkbares für meine Minifräse...
https://www.rcm-machines.com/de/2-achse ... ar/rcmsk75
Bei mangelnder Z höhe würde ich sogar noch kleiner gehen.
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Limbachnet
Beiträge: 354
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 21:51
Germany

Re: schwenkbarer Maschinenschraubstock

Beitrag von Limbachnet » So 10. Nov 2019, 21:55

Danke! Ja, der Kleine ist ja immerhin auch noch 12cm hoch, dann noch das Werkstück und das Werkzeug und schon wird's mit Z arg eng.
Schöne Grüße,
Matthias

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 2000
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: schwenkbarer Maschinenschraubstock

Beitrag von 1.2510 » So 10. Nov 2019, 22:04

Limbachnet hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 21:17
Booze hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 20:56
Warum überhaupt so ein Großen auf der Minifräse?
Hast du eine Empfehlung für einen kleineren? Ich hab' auch noch nix schwenkbares für meine Minifräse...
Ja. Bevor ich Geld verschenke/verdumme für einen zu hoch bauenden Schraubstock mit der Stabilität eines Lämmerschwanzes, hole ich situativ (je nach geforderter Genauigkeit) sowas aus der Schublade.
.
Winkel 1.JPG
Winkel 1.JPG (40.32 KiB) 427 mal betrachtet
Winkel 2.JPG
Winkel 2.JPG (21.63 KiB) 427 mal betrachtet
Winkel 3.JPG
Winkel 3.JPG (14.21 KiB) 427 mal betrachtet
.
Und der "normale" Schraubstock kann auch auf dem Frästisch bleiben.
Nix ist egal!

mMm_1294
Beiträge: 42
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 19:43

Re: schwenkbarer Maschinenschraubstock

Beitrag von mMm_1294 » So 10. Nov 2019, 23:07

Hallo zusammen und danke für eure Tipps!

Ich muss eben ab und zu Mal was im Winkel fräsen und da kam der Wunsch auf, das direkt im Schraubstock erledigen zu können.

Konkret geht es mir aktuell um das Fräsen des Primärwinkels eines Messers (also den sog. anschliff würde ich gerne auf der Fräse erledigen). Allerdings ist das auch nur ein Versuch, weshalb ich nicht gleich Unsummen (jaja ich weiß, man kann auch 1000€+ für nen Schraubstock ausgeben..) investieren will.
Muss ja nicht gleich den Maschinenwert auf den Tisch spannen :D

Zur Größe: ab und zu richten ich auch Mal nen Griffblock mit der Fräse ab, da ist ein größerer Schraubstock einfach angehender.

Viele Grüße,
Marius

Antworten