AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von stefangtwr » So 10. Nov 2019, 00:31

Danke!

Die Scheiben kommen von Ebay/China:
https://www.ebay.de/itm/4-6-Diamant-Sch ... 2677375528

Wenn du nach der Bezeichnung suchst, findest du noch zig andere Anbieter, die die gleichen Scheiben Verkaufen.

gruß
Stefan
Hartmetall ist besser.

Benutzeravatar
Sepp9550
Beiträge: 3224
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 15:31
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
Germany

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von Sepp9550 » So 10. Nov 2019, 16:41

Sieht interesannt aus das Maschinchien :2up:

Hattest du nicht mal so einen umgebauten Schleifbock mit solchen Scheiben für Schaberklingen?
warum jetzt einen langsamläufer?

Doch sicher nicht damit es länger dauert, oder doch (da du von Eckradien sprichst)?


Ich würde noch etwas suchen zum feinschleifen/Abzeihen von HM-meißeln, am Schleifbock wird das recht grob und die Stichelschleifmaschine habe ich noch nichtmal getestet :unknown:
Schaberklingen habe ich, aber geschliffen habe ich die noch nicht, da fehlt mir auch noch etwas
stefangtwr hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 20:36
Aber ja, langsamlaufende Schleifmaschine mit metallisch gebundenen Diamantscheiben und einer Keramikscheibe für Diamantpaste.
Wofür braucht man eigentlich eine Läppscheibe, ist das z.B. für Schaberklingen notwendig? Wenn ich etwas schleifen will möchte ich die Maschine einschalten und loslegen und sauerei hab ich auch ohne schon genügend in der Werkstatt
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1, Säge: S275N

ferze001
Beiträge: 900
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von ferze001 » So 10. Nov 2019, 16:47

läppscheiben sind nur fürs finish oder kleine konturelemente, da kein hoher abtrag zu erzielen ist. so ungefähr wie die verwendung von einem handläpper, nur halt mit motor, weniger anstrengung und womöglich konstanteren ergebnissen.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von stefangtwr » So 10. Nov 2019, 19:40

Aus dem 3d Drucker, ein Gehäuse für den Schalter das zugleich den Kabelwirrwarr versteckt.
IMG_5110.jpg
Gedruckt mit 100% infill. Bischen übertrieben ;)

Der Motor hat keine Gewinde oder so für einen Rückseitigen Deckel, deswegen habe ich dieses lustige Teil gedruckt, das auf die zwei Kunststoffhaken geschoben wird und mittig eine M6 Mutter hat, auf der das Gehäuse verschraubt werden kann:
IMG_5106.jpg
IMG_5107.jpg
Sieht dann montiert so aus:
IMG_5112.jpg
Ja, ich hab keine M6x40 Senkkopfschrauben im Haus. Verklagt mich doch ;)

Danach das restliche Gehäuse aus 20x8 Rechteckrohr zusammengebraten, die Vertäfelung aus 4mm Dibond reingeklebt, das Netzteil 24V/5A im Fuß versteckt und Farbe (Tannengrün, sieht in echt noch schlimmer aus als auf den Fotos) draufgepackt.
IMG_5114.jpg
IMG_5115.jpg
IMG_5116.jpg
Fertig.

Hier mal mein VHM Fasendreh-plandrehmeissel nachdem ich die Spanfläche, die beiden Freiflächen und den Spitzenradius nachgeläppt habe:
IMG_5123.jpg
Und hier nochmal nah:
IMG_5122.jpg
Man beachte das relativ gute Finish und den schön gleichmäßigen Radius. Das ist mit einer langsamlaufenden Scheibe halt stinkeinfach, weil man konstant mit dem Drehmeissel in Berührung mit der Scheibe bleiben kann und nicht Gefahr läuft in 0,1s einen Riesen Radius an den Meissel zu schleifen.
Laeppscheibe mit Diamantpaste braucht man, wenn die metallisch gebundene Diamantscheibe zu grob ist.

Ist auch cool um die Freifläche von Wendeplatten etwas nachzusetzen, um den Schneidkantenradius loszuwerden.

Ist schön für Leute denen geschliffene Wendeplatten für Stahl von Applitec zu teuer sind ;)

gruß
Stefan
Hartmetall ist besser.

ferze001
Beiträge: 900
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von ferze001 » So 10. Nov 2019, 19:55

wirklich hübscher radius, das. respekt. :hi:

ferze001
Beiträge: 900
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von ferze001 » So 10. Nov 2019, 19:58

stefangtwr hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 19:40
Ist schön für Leute denen geschliffene Wendeplatten für Stahl von Applitec zu teuer sind ;)
kannte ich noch gar nicht, und mir wird schon bei der startseite der webpage ganz blümerant. lechz... :o

Benutzeravatar
Surmetall
Beiträge: 96
Registriert: Di 11. Jun 2019, 17:50
Germany

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von Surmetall » So 10. Nov 2019, 20:01

Gut geworden! :2up:

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von stefangtwr » So 10. Nov 2019, 20:03

Danke!
kannte ich noch gar nicht, und mir wird schon bei der startseite der webpage ganz blümerant. lechz... :o
Da musst du allgemein mal bei den Jungs spicken gehen, die Langdreher fahren, die haben ganz wilde Drehwerkzeuge, von denen die Konventionellen nur so träumen ;)

gruß
Stefan
Hartmetall ist besser.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von stefangtwr » Mo 11. Nov 2019, 08:01

Lichtspielhaus!

https://youtu.be/GOBtH4m2TYo

gruß
Stefan
Hartmetall ist besser.

spaßbastler
Beiträge: 185
Registriert: Do 27. Aug 2015, 22:02

Re: AccuFinish Klon (= Langsamlaufende Hartmetallschleifmaschine)

Beitrag von spaßbastler » Mo 11. Nov 2019, 09:33

Tolles Teil :2up:

Kannst doch unten ins Gehäuse noch einen PWM-Regler einbauen, kostet nur 3€ und dann könntest die Drehzahl sogar regulieren:

https://de.aliexpress.com/item/32982887 ... b201603_52

Antworten