Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Antworten
VictoriaM
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 01:50
Germany

Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von VictoriaM » Mo 28. Okt 2019, 01:56

Hallo, ich brauche Eure Hilfe!!!

Mein Vati ist leider vor kurzem ganz unerwartet und plötzlich verstorben und er hatte eine gut ausgestattete Werkstatt.
Leider habe ich kaum Ahnung und kann viele Maschinen weder bedienen noch brauchen, zum verschrotten sind sie garantiert zu schade, denn sie funktionieren einwandfrei, waren bis zuletzt im Einsatz. Leider habe ich ABSOLUT keine Ahnung...
Es geht um eine Drehbank und einen Dickenhobel.

Nun meine Bitte an Euch:
Hat jemand eine Ahnung von welcher Firma, welches Model Drehbank und Dickenhobel in etwa sein könnten???
Das Schild auf dem Dickenhobel habe ich fotografiert, dort steht DeWalt.
Auf der Drehbank ist leider garnichts mehr zu finden
Und was könnte ich für die Maschinen noch als Preis in etwa ansetzen???
Ich habe die Maschinen fotografiert, vielleicht kann mir jemand helfen???

Habt ganz ganz lieben Dank :thx:
Victoria
Dateianhänge
Drehbank II.jpg
Drehbank II.jpg (34.19 KiB) 1311 mal betrachtet
Drehbank III.jpg
Drehbank III.jpg (38.83 KiB) 1311 mal betrachtet
Drehbank.jpg
Drehbank.jpg (30.19 KiB) 1311 mal betrachtet
Dickenhobel II.jpg
Dickenhobel II.jpg (38.07 KiB) 1311 mal betrachtet
Dickenhobel III.jpg
Dickenhobel III.jpg (29.95 KiB) 1311 mal betrachtet
DSC08437.jpg
DSC08437.jpg (43.78 KiB) 1311 mal betrachtet

poly.de
Beiträge: 26
Registriert: Do 24. Sep 2015, 01:30

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von poly.de » Mo 28. Okt 2019, 05:07

Hallo Victoria,

erst einmal herzliches Beileid zum Tod Deines Vaters!

Die Hobelmaschine ist sehr wahrscheinlich eine DeWalt DW1150. Eine Bedienungsanleitung dafür (allerdings in englischer Sprache) findest Du unter anderem hier: https://www.yumpu.com/en/document/read/ ... -manualpdf.

Sie wurde in den 70er und 80er Jahren in Italien hergestellt und in Deutschland meines Wissens von Black & Decker in Idstein über den Fachhandel als semiprofessionelle Maschine vertrieben. Preis damals ca. DM 600,00.

Neu gibt es sie schon seit längerem nicht mehr, Ersatzteile aber weitgehend schon (von Black & Decker). Eine nahezu baugleiche Maschine gibt es von Metabo als HC 260 für rund € 700,00 bis € 1.000,00 je nach Motor, Ausstattung und Bezugsquelle.

Je nach Zustand und Glück solltest Du für Deine Maschine irgendetwas zwischen € 300,00 und 500,00 erlösen können.

Die kombinierte Dreh-/Fräs-Maschine wurde wahrscheinlich in den 80er oder 90er Jahren in Taiwan gebaut. Es gab dort eine ganze Reihe von Herstellern, die (mehr oder minder gut gemachte) Kopien von (meistens) US-amerikanischen Vorbildern zu recht günstigen Preisen auf den Markt gebracht haben, die dann von sehr vielen verschiedenen Importeuren meist unter ihren eigenen Logo vertrieben wurden.

Diese spezielle Bauart hat in der Szene nicht den besten Ruf: Als Fräse hat sie einen recht eingeschränkten Arbeitsraum und als Drehmaschine ist sie wegen der vergleichsweisen großen Spitzenhöhe nicht besonders steif. Gerade Anfänger finden diese Bauart aber immer wieder attraktiv, weil sie "mit einer Maschine alles" machen können.

Falls Du keinerlei Beschriftung an der Maschine finden solltest, wird es wahrscheinlich schwer sein, den Hersteller und den Typ herauszufinden.

Das ist aber für einen Verkauf kein besonderer Nachteil, da potentielle Interessenten dieser Maschine die Qualitätsunterschiede der vor 30 Jahren aktiven taiwanesischen Hersteller vermutlich eher nicht kennen.

Was aber in hohem Maß in den erzielbaren Preis eingehen wird, ist das sehr wahrscheinlich vorhandene Zubehör: Gerade für Anfänger ist es sehr attraktiv, eine Maschine mit möglichst komplettem Zubehör erstehen zu können, da die Kosten dafür den Preis der "nackten" Maschine leicht übersteigen können.

Da ich davon ausgehe, daß Du eher nicht jedes einzelne Werkzeug und Zubehörteil von dieser Maschine gesondert beschreiben, einstellen und verkaufen willst, bist Du vielleicht besser beraten, alles komplett (aber mir möglichst vielen und deutlichen Bildern!) anzubieten.

Je nach Umfang davon solltest Du hier ebenfalls irgendetwas zwischen € 300,00 und € 600,00 bekommen können.

Ich hoffe, daß ich Dir erst einmal ein Stück weiter helfen konnte. Andere hier werden vielleicht noch genauere Angaben machen können.

Wenn Du noch weitere Fragen hast, laß' hören!

Ansonsten noch einen schönen Abend!

poly

poly.de
Beiträge: 26
Registriert: Do 24. Sep 2015, 01:30

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von poly.de » Mo 28. Okt 2019, 06:55

p.s.: noch 'mal wegen der Drehmaschine: Google 'mal nach Wemas 280, Wemas 500 oder Güde HQ 400. Das waren so einige der Bezeichnungen für diese Maschinen. Dort findest Du auch entsprechende Bilder und mit diesen Bildern eventuell in der Werkstatt Deines Vaters diejenigen Zubehör-Teile, die aus der Maschine, deren Bild Du eingestellt hast, eine Fräsmaschine machen.

Viel Erfog!

poly

Benutzeravatar
Stern-300E24V
Beiträge: 718
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:37
Wohnort: DLG
Germany

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von Stern-300E24V » Mo 28. Okt 2019, 06:57

Hi, auch mein herzliches Beileid, Ich kann mitfühlen, leider.

Bei der Kombihobel (Hobel und Dickte in einem) soltle noch ein Anschlag als zubehör dabei sein. Ohne diese wäre mir die Maschine weitaus weniger wert, da es halt auch genügend mit Anschlag in diesem Preissegment gibt. Also: Suchen !
Grüßle, Jörg :hi:

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1725
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von Booze » Mo 28. Okt 2019, 08:59

poly.de hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 05:07


Je nach Zustand und Glück solltest Du für Deine Maschine irgendetwas zwischen € 300,00 und 500,00 erlösen können.



poly
Ein wenig sehr hochgegriffen, die Maschine ist nicht komplett und wichtige Schutzeinrichtungen wurden wohl abgebaut, da wäre ich mit dem verkauf sehr vorsichtig bei Privatkäufern!
Die Drehbank gehört nicht gerade zu den beliebten Modellen, wurde verändert und überlackiert, die Fräseinrichtung fehlt was diesen Typus eigentlich ausmacht, gibt es Zubehör zu der Maschine?
Das entscheidet am Ende über die Verkaufssumme.
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

VictoriaM
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 01:50
Germany

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von VictoriaM » Do 5. Dez 2019, 01:24

Hallo und DANKE an Euch für eure Beiträge!!!
Ich habe nun etwas Zeit gehabt nach Zubehör für die Drehbank zu suchen, aber leider ABSOLUT keine Ahnung :nixweiss:
Deshalb habe ich mal Fotos von Teilen gemacht die ich nicht zuordnen kann - sind da Zubehörteile für die Drehbank bei???
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen???
Das wäre super lieb!!!
:thx:
Drehbank Zubehör.jpg
Drehbank Zubehör.jpg (60.29 KiB) 525 mal betrachtet
Drehbank Zubehör I.jpg
Drehbank Zubehör I.jpg (69.34 KiB) 525 mal betrachtet
Drehbank Zubehör II.jpg
Drehbank Zubehör II.jpg (91.09 KiB) 525 mal betrachtet
Drehbank Zubehör III.jpg
Drehbank Zubehör III.jpg (79.3 KiB) 525 mal betrachtet
Drehbank Zubehör IV.jpg
Drehbank Zubehör IV.jpg (69.11 KiB) 525 mal betrachtet

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1725
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von Booze » Do 5. Dez 2019, 09:18

Bild 1 & 2
In Bild 1 sind Teile der DRehmaschine und wohl Reste der nicht mehr vorhandenen Fräseinrichtung.
In Bild 2 sind ebenfalls Teile der Drehmaschine, wie Planscheibe, Wechselräder, evtl Teile der Fräseinrichtung usw.

Rest ist undefinierbares und gehört weder zu der Abrichte, noch zu der Drehbank.
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 984
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: 21763 Neuenkirchen
Germany

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von schwarzfuss » Do 5. Dez 2019, 17:58

Hallo - Viktoria.
Vielleicht schreibst du einmal wo die Sachen stehen. (PLZ Ort)
Könnte sein, dass jemand mit Ahnung in der Nähe wohnt und dich persönlich vor Ort berät.
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

VictoriaM
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 01:50
Germany

Re: Brauche HILFE!!! Hat jemand Ahnung von Drehbänken und Dickenhobeln???

Beitrag von VictoriaM » Do 5. Dez 2019, 18:06

Hi, danke erstmal für die Antworten!!!
Ich wohne in Borgholzhausen, zwischen Bielefeld und Osnabrück!
Grüsse, Victoria

Antworten