Saugen oder Blasen

allgemeine Tips und Tricks, die sich in keine der anderen Kategorien der Wissensdatenbank einsortieren lassen.
Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 523
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von MasterOD » Sa 23. Mai 2020, 22:40

Wie viele Männer arbeiten denn in deiner Werkstatt damit so ein Gerät passend ist?
Anders ausgedrückt so ein Gerät ist woanders ein Arbeitsplatz. :muahaha:
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Benutzeravatar
Brunke
Beiträge: 62
Registriert: Mo 14. Jan 2019, 23:40
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Brunke » Sa 23. Mai 2020, 23:57

Um Schraubenlöcher auszublasen google mal nach Klistier. Gibt es in jeder Apotheke.

Roland.B
Beiträge: 94
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Roland.B » So 24. Mai 2020, 08:33

Wie viele Männer arbeiten denn in deiner Werkstatt damit so ein Gerät passend ist?
Na ja, nach der Arbeit meine ich manchmal, das war ne Fußballmannschaft. ;-)

Echt, das Ding ist etwas grenzwertig für mich, aber es war der einzige Nasssauger, der da in die Lücke passte, außer ein paar Billigst-Schachteln mit Kabel und Schlauch dran. Die anderen waren alle noch größer.
Als Ausgleich habe ich ja meinen Mini-Kompressor. :pfeif:
Bei dem Vorgänger hatte mich genervt, dass dass sich bei der kleinen Staubtüte so schnell die Poren zusetzten. Kaum was drin und schon keine Saugkraft mehr. Der hier braucht keine Tüte, kann aber auch mit.
Ich hatte im Baumarkt auch schon deinen in der Hand, aber das mit den Akkus hat mir nicht gefallen. Ich habe die zwar auch für meinen Schrauber (2 AH), aber so ein Staubsaugermotor ist doch ne andere Hausmummer.

Ich bin damit zufrieden, er hat einen schönen langen Schlauch, da komme ich in der Werkstatt überall hin, ohne das Gerät hervor zu holen. Einschalten tue ich ihn über einen Fußschalter von einer Stehlampe.
Außerdem hat er sehr viel Saugkraft.
Nach jedem Spänesaugen schaue ich in den Staubbeutel, ob nicht meine Drehbank drin steckt. :muahaha:

Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil aus Feuerstein braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.

Niskie
Beiträge: 1935
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:44
Wohnort: Potsdam
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Niskie » So 24. Mai 2020, 10:01

Roland.B hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 08:33
so schnell die Poren zusetzten. Kaum was drin und schon keine Saugkraft mehr. Der hier braucht keine Tüte, kann aber auch mit.
Die gleiche Krankheit hat das Dauerfilter auch. Was etwas hilft, ist ein Stück Stoff (z.B. T-Shirt, Öffnungen verschließen) als Vorfilter einzuklemmen, d.h. mit Überstand auf den Eimer zu legen und dann den Saufaufsatz mit Dauerfilter draufzusetzen. Richtige Abhilfe schafft wohl erst ein davor geschalteter Zyklon.

Gruß Peter
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.

Benutzeravatar
Sepp9550
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 15:31
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Sepp9550 » So 24. Mai 2020, 11:23

Roland.B hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 08:33
Kaum was drin und schon keine Saugkraft mehr. Der hier braucht keine Tüte, kann aber auch mit.
unter anderem haben wir auch so einen kleinen Kärcher.
Auch wenn ein Filter eingebaut ist, so sind vorallem für feine Stäube die Filtertüten zu empfehlen.
bei feinen Staub, z.B. auch Ziegelstaub oder so macht irgeandwann der Filter zu und man merkt dass das "nur" die gelbe Hobbyausführung ist. Da macht sich dan der Preisunterschied zu den grauen bemerkbar.
Da fehlt z.B. der Wichtel der den Filter abklopft :-D
Mit Beutel bringt man den Dreck dann aus dem Sauger ohne eine Sauerei zumachen.

Saugleistung und Preisleistung sind sehr gut, und die Beutel haben beim Hausgebrauch auch ausreichend Volumen.


PS. Meine Maschine mache ich inzwischen fast nur noch mit Handfeger, Pinsel und Lappen sauber. Pressluft nur für Ausnahmefälle wie z.B. den Multifix.
Saugen hat sich bei meiner Spänegröße nicht bewährt, viel aufwendiger und langsamer wenn man hauptsächlich Stahl und kein Messing bearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1, Säge: S275N

Roland.B
Beiträge: 94
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Roland.B » So 24. Mai 2020, 11:41

Da fehlt z.B. der Wichtel der den Filter abklopft :-D
Wieso, den gibt es doch! Der, der vor dem Staubsauger steht. :muahaha:

Klar, feine Stäube nur mit Tüte. Habe gestern probeweise den Werkstatt-Betonboden ohne Filtertüte gesaugt. Klappt prima! Dann in den Sauger geschaut, sauber gemacht, und jetzt sauge ich nur noch mit Filtertüte. :pfeif:
Die gleiche Krankheit hat das Dauerfilter auch. Was etwas hilft, ist ein Stück Stoff (z.B. T-Shirt, Öffnungen verschließen) als Vorfilter einzuklemmen, d.h. mit Überstand auf den Eimer zu legen und dann den Saufaufsatz mit Dauerfilter draufzusetzen.
Auch ne gute Idee, werde ich mal ausprobieren. Allerdings werde ich überwiegend die Späne von der Fräse und Drehe damit sammeln. Wird also für meine Zwecke reichen.

Noch mal zur Größe. Das Bild war vom Anbieter. Bei mir unterm Tisch untergebracht, sieht er schon wieder etwas bescheidener aus:
IMG_20200524_105001.jpg
Den Schlauch muss ich noch etwas verstecken, vielleicht elastisch anbinden oder so.
Links daneben ist auch noch mein Komressorchen zu sehen. Reicht vollkommen, um z. B. ein Werkstück auszublasen.


Gruß Roland
Mehr als ein Faustkeil aus Feuerstein braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.

Galdor
Beiträge: 52
Registriert: So 19. Apr 2020, 10:39
Wohnort: Hamburg
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Galdor » So 24. Mai 2020, 12:24

Moin, das Thema Werkstattsauger / Druckluft treibt mich für die Neueinrichtung meiner Hobby-Werkstatt auch grad um...🤔
Kompressor brauch ich eigentlich nicht, hab meinen mit 80l Tank einem Freund überlassen.
Eben dieser hat einen Makita VC4710 USA-Model (https://www.makitatools.com/products/details/VC4710 ) welcher der Hammer ist. Als Fremdabsaugung an meiner 1980er Bosch Handkreissäge drehte die Säge gleich mal schneller... 😂
So was hätte ich gerne in der Werkstatt und als portable Fremdabsaugung :willauch:

Jetzt zur Frage:
Kennt/habt ihr was „vergleichbares“, also mit Filterreinigung und diesen mehrfach benutzbaren Flies-Staubsaugerbeuteln mit Reißverschlüssen und wie macht der Sauger sich?

Das europäische Äquivalent von Makita reißt doch ein arges Loch in den Investitionshaushalt... 😱

Grüße
Michael
„Wo die Kunst des Handwerks sich verliert, wird Silikon herein geschmiert!“

Roland.B
Beiträge: 94
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Roland.B » So 24. Mai 2020, 12:37

Hallo Michael,
Schau dir mal das Gesamtangebot von Kärcher an, die haben noch viel mehr, als meinen "Primitivling".
https://www.kaercher.com/de/onlineshop/ ... eshop.html
Vielleicht findest du da "Deinen Säugling".

Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil aus Feuerstein braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.

TheBlackOne
Beiträge: 2198
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von TheBlackOne » So 24. Mai 2020, 13:19

Galdor hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 12:24
Kennt/habt ihr was „vergleichbares“, also mit Filterreinigung und diesen mehrfach benutzbaren Flies-Staubsaugerbeuteln mit Reißverschlüssen und wie macht der Sauger sich?
Flies-Staubsaugerbeutel nicht, aber Filterreinigung: Schau' dich mal bei Starmix um: https://www.starmix.de/de/produkte/nass ... r/handwerk

Ich habe einen aus der uClean Serie und kann die wärmstens empfehlen. Sehr robust gebaut, Steckdose für Master-Slave-Betrieb und automatische Filterreinigung, je nach Modell.
Nein, die gibts nicht geschenkt, aber den kannst du deinen Enkeln vererben.
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180
Fronius Vario Star 317

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 523
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von MasterOD » So 24. Mai 2020, 16:33

Galdor hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 12:24
Moin, das Thema Werkstattsauger / Druckluft treibt mich für die Neueinrichtung meiner Hobby-Werkstatt auch grad um...🤔
Kompressor brauch ich eigentlich nicht, hab meinen mit 80l Tank einem Freund überlassen.
Eben dieser hat einen Makita VC4710 USA-Model (https://www.makitatools.com/products/details/VC4710 ) welcher der Hammer ist. Als Fremdabsaugung an meiner 1980er Bosch Handkreissäge drehte die Säge gleich mal schneller... 😂
So was hätte ich gerne in der Werkstatt und als portable Fremdabsaugung :willauch:
😱

Grüße
Michael
Wenn der bei mir in dem Tiny workshop steht, muß ich leider draussen bleiben. :?
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Antworten