Frage Drehbank

Antworten
Benutzeravatar
Guzzi Fuzzi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 16:11
Wohnort: Olching
Germany

Frage Drehbank

Beitrag von Guzzi Fuzzi » Do 27. Jun 2019, 09:06

Hallo zusammen,

mir ist eine Drehbank angeboten worden. Ich habe nur Bilder, es ist ein russisches Fabrikat, wahrscheinlich eine TB-4. Die Bilder hab ich gerade nicht verfügbar aber ich hab eins aus dem I-net. :-D
TB-4.PNG
TB-4.PNG (579.21 KiB) 787 mal betrachtet
Hat jemand von Euch solch Maschine und taugt die was? ...oder soll ich die Finger davon lassen? Der Besitzer sagte er könne das Alter nicht bestimmen, ...so zwischen 1976 und 1980.
Sie scheint recht kompakt zu sein, Spitzenweite ist etwas wenigen wie meiner IKD555, ...nur 350mm, aber sie schaut robuster aus.
Servus aus Bayern :hi:

Christian89
Beiträge: 223
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 20:09
Wohnort: Nähe Magdeburg
Germany

Re: Frage Drehbank

Beitrag von Christian89 » So 14. Jul 2019, 09:32

Hallo,

Ich habe eine andere Drehmaschine, aber ich kann dir sagen die Maschine ist in Russland stark verbreitet und robust.

Auf YouTube gibt es ,,Bruns engeneering“
Der hat eine tb4 und vergleicht diese auch mit einer Chinadrehe.
Gruß Christian

Drehe: Gosmeta D250/1000
Fräse: WMW 4102
Bohre: komunaras 2M112
Hobel:lange und geilen
Schleifer:Elbtalwerk slw st40, Gisag se 315
Säge: Kläger
Hebebühne: Stertil Koni 3,5t
Schweißen: mag,mma,autogen
Usw.

Christian89
Beiträge: 223
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 20:09
Wohnort: Nähe Magdeburg
Germany

Re: Frage Drehbank

Beitrag von Christian89 » So 14. Jul 2019, 09:34

Habe den link gefunden. Auch die anderen. Sachen von ihm sind sehenswert. Optisch schicke und durchdachte Werkstücke macht er.

https://youtu.be/vi0EvLzvzn4
Gruß Christian

Drehe: Gosmeta D250/1000
Fräse: WMW 4102
Bohre: komunaras 2M112
Hobel:lange und geilen
Schleifer:Elbtalwerk slw st40, Gisag se 315
Säge: Kläger
Hebebühne: Stertil Koni 3,5t
Schweißen: mag,mma,autogen
Usw.

Benutzeravatar
1093i3511
Beiträge: 81
Registriert: Do 26. Feb 2015, 14:10
Palau Island

Re: Frage Drehbank

Beitrag von 1093i3511 » So 14. Jul 2019, 11:10

Wenn das tatsächlich eine TB4 sein sollte. Maximale Spindeldrehzahl 710 U/min. Wird zwar Drehmoment satt und erheblich mehr Steifigkeit bieten als aktuelle Chinaimporte. Aber für kleinere Werkstückdurchmesser in NE Metallen wären das nicht so günstige Vorraussetzungen.
Grüße aus Bremen,
Jan

-------------------------------
nail -->
here <-- for a new monitor
-------------------------------


Emco Unimat SL mit Fräsaufsatz & einigen Modifikationen

ferze001
Beiträge: 86
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Frage Drehbank

Beitrag von ferze001 » So 14. Jul 2019, 12:44

1093i3511 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 11:10
Wenn das tatsächlich eine TB4 sein sollte. Maximale Spindeldrehzahl 710 U/min. Wird zwar Drehmoment satt und erheblich mehr Steifigkeit bieten als aktuelle Chinaimporte. Aber für kleinere Werkstückdurchmesser in NE Metallen wären das nicht so günstige Vorraussetzungen.
bei der drehzahl könnte man ja durchaus was machen mit anderen durchmesseren an den riemenscheiben.

froeseljupp
Beiträge: 9
Registriert: Do 10. Jan 2019, 16:59
Germany

Re: Frage Drehbank

Beitrag von froeseljupp » So 14. Jul 2019, 13:00

Mich würde an den Dingern vor allem die 16er Spindelbohrung stören.

Ansonsten scheint es für die Größe eine recht robuste Maschine zu sein.

Antworten