Morsekegel Hülse abdrehen?

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
El Camino
Beiträge: 52
Registriert: So 13. Nov 2011, 09:22

Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von El Camino » Fr 14. Jun 2019, 08:13

Hallo, war ne Weile nicht da...
Wir haben auf dem Schrottplatz einige grosse Bohrer mit MK2/3 gefunden. Wär toll wenn ich die in meiner Ständerbohrmaschine verwenden könnte (Schnellspannfutter).
Einige hab ich abgedreht, ist aber schwierig zu spannen.
Jetzt würde ich gerne diese Hülse kaufen und abdrehen:
https://www.ebay.de/itm/MK1-MK2-Morseke ... SwXitcRbHB

Ist aber wohl gehärtet und geschliffen. Brenner wäre da, hab aber Sorge, dass was krumm wird beim Warmmachen um die Härte rauszunehmen (probieren).
Einen Fertigen hab ich nur um 35 Teuro gefunden, da bin ich zu geizig.

Hat das jemand schonmal jemand gemacht?

Danke.

ToolTime
Beiträge: 108
Registriert: Do 28. Sep 2017, 13:16
Germany

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von ToolTime » Fr 14. Jun 2019, 08:37

Hallo,

wie wäre es mit CBN Wendeplatte? Da ist das Abdrehen von harten oder gehärteten Werkstücken fast kein Problem.
Auch HSS Bohrer lassen sich damit gut abdrehen. Nur unterbrochene Schnitte mögen sie nicht, da wäre die Öffnung in der Hülse evtl. ein Problem.

Die gibt es für einen kleinen Preis und natürlich auch für einen großen Preis. Auch gibt es die in Ländern von nah bis fern, ganz wie mal will.

https://rover.ebay.com/rover/1/707-5347 ... _sacat%3D0
Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 317
Registriert: Do 22. Feb 2018, 08:00
Wohnort: Lübeck
Germany

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von Karsten » Fr 14. Jun 2019, 08:59

Moin moin,
ich würde erst mal schauen ob der Kegel wirklich hart ist.
Wenn ich so die Kratzer auf vielen meiner MKs sehe, habe ich da meine Zweifel.
Außerdem habe ich gerade Ähnliches abgedreht.
War zwar sehr zäh, aber nicht hart. Ging mit normalem Hartmetall ...

Gruß Karsten

DSCF1121.JPG
Friedrich See EP1, Rotwerk EFM200DS, Georg Huhnholz UF12, Rexon RDM100A, Boley 8mm,
Patent Elastic, ......

Christian89
Beiträge: 152
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 20:09
Wohnort: Nähe Magdeburg
Germany

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von Christian89 » Fr 14. Jun 2019, 09:26

Moin,

Also ich Dreh mit selbstgeschliffenem hss. Habe schon etliche Bohrer auf Durchmesser 13mm runter gedreht. Ich fand die Schäfte eigentlich nie wirklich hart.
Gruß Christian

Drehe: Gosmeta D250/1000
Fräse: Wmw 4102
Bohre: komunaras 2M112
Hobel:lange und geilen
Schleifer:Elbtalwerk slw st40, Gisag se 315
Säge: Kläger
Hebebühne: Stertil Koni 3,5t
Schweißen: mag,mma,autogen
Usw.

fortunesun
Beiträge: 159
Registriert: Di 13. Mär 2018, 16:56

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von fortunesun » Fr 14. Jun 2019, 09:57

Hallo, ich würde eher die Bohrer abdrehen als so eine Hülse zu verwenden, mich würde dabei die zusätzliche Länge stören. Mit einem scharfen Meißel geht das ganz gut, ich hatte noch keinen HSS Bohrer mit hartem Schaft. Aber prinzipiell kann man auch die Hülse abdrehen, ist Geschmacksache und mit entsprechender wendeplatte machbar, wie bereits erwähnt.
VG Mathias

El Camino
Beiträge: 52
Registriert: So 13. Nov 2011, 09:22

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von El Camino » Fr 14. Jun 2019, 12:15

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Hier steht dabei gehärtet und geschliffen, werden wohl alle sein.

https://www.paulimot.de/weitere-werkzeu ... k2-auf-mk1

Fang grad wieder an nach ner Pause mit drehen und bin vorerst von HSS Drehlingen auf Wendeplatten umgestiegen, kenn mich da nicht so aus.
Wenn jemand ne gute Idee hat die Bohrer einzuspannen ohne dass es eiert, ich bin wohl zu blöd, einige gingen,andere nicht...
Dreibackenfutter, mitlaufende Spitze und Bohrfutter wäre da.
Danke.

starhopper11
Beiträge: 170
Registriert: So 3. Feb 2013, 20:58
Wohnort: Salzkammergut

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von starhopper11 » Fr 14. Jun 2019, 14:45

Es gibt auch Reduzierhülsen zb. von Mk3 auf Mk2 mit einem Anzuggewinde.
https://www.rcm-machines.com/de/reduzie ... 2/rcmk3.2a
Da kannst Du Dir einen Gewindezapfen reinschrauben und im normalen Bohrfutter spannen.

Grüße
Peter

El Camino
Beiträge: 52
Registriert: So 13. Nov 2011, 09:22

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von El Camino » Sa 15. Jun 2019, 08:06

Danke, was es alles gibt...muss drüber nachdenken.
Ja der Weg stört mich auch, Bohrer abdrehen wäre die Ideale Lösung, krieg sie aber nicht gespannt ohne dass es eiert.
Die paar die ich gemacht hab waren wohl Glück und die Messuhr ranhalten wegen Rundlauf mach ich erst gar nicht.
Gruß Theo.

FriesenSpan
Beiträge: 5593
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:56
Wohnort: Friesland

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von FriesenSpan » Sa 15. Jun 2019, 08:41

Unabhängig von der Werkzeugwahl muss man bedenken,
dass bei größeren MK-Bohrern der Kegel oftmals nicht
aus HSS besteht, sondern aus angeschweißtem Stahl.

Wenn der Zapfen dann endlich "den letzten Schliff"
bekommt, fällt er ab.
Woher ich Das wohl weiß ... :pfeif:
Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Wissen nicht ersetzen.

Limbo
Beiträge: 4050
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Morsekegel Hülse abdrehen?

Beitrag von Limbo » Sa 15. Jun 2019, 09:25

Größere Bohrer MK2/MK3 benötigen zum Bohrer ein entsprechendes Drehmoment, deshalb haben sie auch so eine Aufnahme.
So ein Drehmoment kann ein Schnellspannfutter kaum übertragen.
Deshalb macht es keinen Sinn, die großen Bohrer am Schaft abzudrehen und in ein Bohrfutter zu spannen.
Nach meiner Erfahrung liegt der "Grenzwert" für Metallbohrer etwa bei 17,5mm für Metallbohrer im 13er Bohrfutter.
Außerdem ist die Leistung und Stabilität der Maschine die nächste physikalische Grenze. Für ein paar Bohrer vom Schrottplatz würde ich meine Maschine nicht quälen und größeren Schaden riskieren.

Solche MK-Bohrer kaufe ich für 5-10€ neu. Gebraucht liegt der Marktwert dann bei 3-6€, und im Schrottkisten-Zustand dann bei 1-2€ je Bohrer. Für mich ein Wert, wo ich mir keine Gedanken mehr über eine fragwürdige Nachbearbeitung mehr mache, sondern die Dinger zu dem Schrottkisten-Preis an Leute abgeben, die die Bohrer auch sinnvoll verwenden können.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Antworten