Proxxon MF70 Einstellungen

Jdoe
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:54
Antigua & Barbuda

Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Jdoe » Fr 17. Mai 2019, 19:39

Alle liebes Forum,
Ich bin stolzer Besitzer einer Proxxon MF70.
Bevor es hier los geht, ja ich bin mir über die Leistung und der Größe bewusst. Die Maschine würde für meine Zwecke reichen und mehr Platz habe ich auch nicht :x
Allerdings lässt die Präzision sehr zu wünschen übrig.
Ich muss dazu sagen; dass ich auf dem Gebiet total neu bin.
Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann!!
Die MF70 wird mit Nema23 Motoren und estlcam betrieben, nur leider bekomme ich keine genauen Fräsungen oder Gravuren hin.
Daher meine dringende Bitte um Hilfe:
Kreise sehen bei mir so aus wie auf dem Bild, gefräst wurde in ein Stück Styrodor mit einen Proxxon Fräser Durchmesser 2mm; Tiefe 2mm.
image.jpg
Meine „Kreise“
Von daher HILFE :nixweiss:

Danke, Volker

Jagdflex
Beiträge: 532
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 20:35
Germany

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Jagdflex » Fr 17. Mai 2019, 20:45

Sieht so aus als hättest du ein gewaltiges umkehrspiel in den Spindeln... :steinigung:
Welche schnittwerte fährst du?

DeckelMensch
Beiträge: 245
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 20:18

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von DeckelMensch » Fr 17. Mai 2019, 22:10

Oder gammlige/lose Spindel-Axiallager.
Würde da als erstes Kugelumlaufspindeln einbauen, falls das noch Trapez sein sollte.
Aktuell funktionsfähiges Equipment:
Maho 700P/TNC-135; Deckel FP4-NC/Dialog11; VonRoll SH-400 Schnellhobler; schrottige Chinadrehe; Aciera 6TF1; 2TF1; alte Durch-Ständerbohrmaschine; diverses Messgerät (Elektronik)

Benutzeravatar
Nicolas
Beiträge: 315
Registriert: So 15. Jan 2017, 10:08
Wohnort: Kreuztal/Siegen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Nicolas » Sa 18. Mai 2019, 09:17

Oder die Spindel wackelt in ihrer Aufnahme. Oder das Stück Styrodur ist nicht richtig fixiert und schiebt sich hin und her.
Mein Werkzeug hat hauptsächlich den Zweck, das Werkzeug für mein Werkzeug herstellen zu können.

Jdoe
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:54
Antigua & Barbuda

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Jdoe » Sa 18. Mai 2019, 09:52

Jagdflex hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 20:45
Sieht so aus als hättest du ein gewaltiges umkehrspiel in den Spindeln... :steinigung:
Welche schnittwerte fährst du?
Was genau meinst du mit Schnitzwerten?
Würde das Problem dann softwaremässig zu lösen sein?

Jdoe
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:54
Antigua & Barbuda

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Jdoe » Sa 18. Mai 2019, 09:55

Das Styrodor war brutal fest eingespannt, gab auch bereits mehrere Versuche!
Wo bekomme ich denn axiallager oder/und Kugelumlaufspindel her!

Gruß Volker

boselbi
Beiträge: 98
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 13:32
Germany

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von boselbi » Sa 18. Mai 2019, 11:41

Prüfe doch mal, wie weit der Kreuztisch sich bewegen lässt ( einfach mit der Hand in x als auch y hin und her bewegen ).
Somit weißt du, wieviel Spiel vorhanden ist. Wenn, sehr viel, könntest du dir eine Anti Backlash Nut ( einfach mal bei dem grossen Videodienst eingeben ), relativ einfach herstellen. Wenn ich es richtig im Kopf hab müßte die Proxxon M6x1 linksgewinde Spindeln haben.
Zu prüfen wäre auch ob die richtige Steigung der Spindel in Estlcam eingestellt ist.

Jdoe
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:54
Antigua & Barbuda

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Jdoe » Sa 18. Mai 2019, 16:45

boselbi hat geschrieben:
Sa 18. Mai 2019, 11:41
Prüfe doch mal, wie weit der Kreuztisch sich bewegen lässt ( einfach mit der Hand in x als auch y hin und her bewegen ).
Somit weißt du, wieviel Spiel vorhanden ist. Wenn, sehr viel, könntest du dir eine Anti Backlash Nut ( einfach mal bei dem grossen Videodienst eingeben ), relativ einfach herstellen. Wenn ich es richtig im Kopf hab müßte die Proxxon M6x1 linksgewinde Spindeln haben.
Zu prüfen wäre auch ob die richtige Steigung der Spindel in Estlcam eingestellt ist.
Kreuztisch lässt sich 0,0 bewegen, weder in x- noch y-Achse. Kein Spiel. :flehan:

Benutzeravatar
Albego
Beiträge: 1240
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 21:26
Wohnort: Nord-Sauerland
Germany

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Albego » Sa 18. Mai 2019, 21:55

Hallo Volker,
Ich bin stolzer Besitzer einer Proxxon MF70.
[...]
Die MF70 wird mit Nema23 Motoren und estlcam betrieben
Schön!
Es handelt sich also um eine CNC-Ausführung.
Aber was für eine CNC?
- Ist es eine Fabrikneue Original von Proxxon?
- Oder ist es eine gebrauchte Originale Proxxon?
- Oder ist es ein gebraucht gekaufter Selbstumbau auf CNC?

Kreuztisch lässt sich 0,0 bewegen, weder in x- noch y-Achse.
Und so wie ich das aufm Foto sehe, scheint da wohl ein Problem in der Y-Achse zu existieren. Denn du hast bestimmt in X-Richtung das Werkstück mittels Spannpratzen festgespannt. Das ist zumindest meine persönliche Beobachtung.

Das Styrodor war brutal fest eingespannt
Und vielleicht ist das brutal fest eingespannt einfach BRUTAL zu viel des guten.

Ich habe wohl nicht diese Microfräse, aber einen Chinesischen Klon von dem Kreuztisch KT70, der wohl bei der Fräse auch verbaut sein dürfte. Und dieser Kreuztisch ist sehr dünn konstruiert worden. Und zwar so dünn, das wenn man da ein wenig zu fest die Spannchrauben anzieht, das der Tisch sich sofort VERBIEGT. Und ich spreche beim verbiegen nicht von 0,001 mm sondern schon von mehreren Zehnteln (0,1). Das ist wirklich extrem viel!!!

Und dies verbiegen kann sich ratz-fatz auf den gesammten Kreuztisch niederschlagen. Vermeide also eine extreme Krafteinwirkung beim spannen des Werkstücks.

Das wäre das eine.

Das andere wäre folgendes.

Um wenigstens eine erste ganz grobe Richtung zu bekommen wohin die Reise der Fehleranalyse gehen könnte, fräs mal in Styrodur ein Quadrat. Du musst nicht sehr tief fräsen, sondern quasi nur so tief das man die Fräserbahn erkennen kann.

Spanne blos nicht wieder BRUTAL fest! :popoklatsch: :popoklatsch: [<- ernst gemeint.]

- Dann vermisst Du die Seitenlängen des Quadrats. Also wie breit es in jeder Richtung ist.
- Mach ein Foto von dem Fräsergebnis.
- Notiere die Maße. Am besten im Foto.
- Auch am besten im Foto notieren in welcher Richtung die X-Achse liegt.
- Foto hier anhängen.

Dann schaun wir mal weiter.
Ich weiss blos nicht wie weit ich selber dann noch helfen kann. Aber schaun ma mal.



Es grüßt
Bernhard

Jdoe
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:54
Antigua & Barbuda

Re: Proxxon MF70 Einstellungen

Beitrag von Jdoe » So 19. Mai 2019, 18:03

So, hab mal ein Quadrat von 30x30 eingestellt und gefräst. Das kommt dabei raus :nixweiss:
Habe diesmal mit Klebeband befestigt! Hält ganz gut!
Dann als Test nochmal drei Kreise rein. Sieht nicht wirklich gut aus :steinigung:
Bitte um Hilfe!!!!!

Gruß aus Niederbayern
Volker
Dateianhänge
5A1FE673-AD29-45C9-9DF6-0801BCD29B75.jpeg
0CA5D3C7-8490-4A7E-8291-C03C43F12CD6.jpeg
695091C6-C875-417A-9EDE-021935D07CA6.jpeg
3120DBA5-215A-4894-BE69-92986024D3E7.jpeg

Antworten