Optimum MH 22

Antworten
Geldnot
Beiträge: 2
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 23:14
Germany

Optimum MH 22

Beitrag von Geldnot » Sa 16. Mär 2019, 23:53

Hallo, Ich habe eine Optimum MH 22 Fräse angeschaft und eine Minimalschmierung nachgerüstet. Die Freude werte aber nicht lange, mitten wärend des Fräsen ist der Motor stehen geblieben! Vorher keinerlei Anzeichen einer zu hohen Beanspruchung, Motor lief gut durch ohne in irgend einer Form gequält zu klingen oder das die Drehzahl einbrach. Der Motor war geschätzt gute 60 Grad Warm (zum überprüfen die Verkleidung demontirt), lies sich also noch anfassen, also auch kein Grund den dienst zu Quittieren. Eine Sicherung ist auch nirgends zu finden. Die Anzeige funktioniert noch, wenn ich den Schalter für den Motor betätiege hört man auch das Klicken des Relles. Gefräst wurde Edelstahl. dass sollte für dei Maschiene aber auch kein Problem sein, solange mann es gemach angeht.
Hat jemand auch schon mal das problem gehabt oder kann mir weiter helfen?

Benutzeravatar
Sepp9550
Beiträge: 3004
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 15:31
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
Germany

Re: Optimum MH 22

Beitrag von Sepp9550 » So 17. Mär 2019, 09:51

Ich kenne die Maschine zwar nicht, aber Stürmer gibt ja Folgendes an:
Leistungsstarker Gleichstrom-Motor mit permanenter Stromüberwachung
Allerdings sind 0,95Kw nicht übermäßig viel für einen Varioantrieb

Ich kann mit gut Vorstellen dass die Elektronik den Motor so regelt dass man es Garnicht merkt wenn die Belastung grenzwertig wird, ist ja nicht so wie bei den Asynchronmotoren die mit zunehmender Belastung mehr Schlupf bekommen.
Da aber das Ding eine Stromüberwachung hat sollte aber auch dann nichts passieren wenn du an der Leistungsgrenze fräst.


Wenn die Übliche "Fehlerbehebung" bei Elektronik, im ausgekühlten Zustand ausschalten bzw. vom Netz nehmen und wieder einschalten, nichts bringt würde ich ganz klar mal beim Stürmer Anrufen.
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1

R2S5V0
Beiträge: 1234
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Optimum MH 22

Beitrag von R2S5V0 » So 17. Mär 2019, 10:02

Hallo.
Helfen Kann ich in dem Fall nicht.
Würde aber empfehlen, das wenn die Maschine NEU war oder ist du erstmal den Herrmann machen solltest. Naturlich Freundlich.
Bei Gebrauchtkauf ist das natürlich dumm. Da wurde ich mich über die billige, moderne :scheisse: ärgern. Also von meinen Maschinen ist noch keine in den "HAB KEIN BOCK MODUS" gegangen.

Geldnot
Beiträge: 2
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 23:14
Germany

Re: Optimum MH 22

Beitrag von Geldnot » So 24. Mär 2019, 14:46

Hallo ,
Danke für eure Antworten. Habe mit der Firma Stürmer gesprochen, da den Hinweis bekommen das auf der Hauptplatine 3 Sicherungen verbaut sind, diese werden aber in der Bedienungsanleitung nicht erwähnt. Eine davon war durchgebrannt. Außerdem wurde mir empfohlen die flinke 6 Amp. Sicherung gegen eine träge Sicherung zu wechseln. Hm, weiß nicht so recht, lieber wechsele ich einmal mehr die Sicherung als das andere Komponenten Schaden nehmen könnten. Da die Sicherungen aber nur von Hinten zugänglich sind (was für mich ziemlich aufwändig ist), habe ich diese nach Außen, gut zugänglich Verlegt.

Antworten