Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Bob
Beiträge: 1264
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Germany

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von Bob » Sa 9. Feb 2019, 18:15

gerhard_56 hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 13:24
Nach meiner Erfahrungen ist der aber nicht linear, bis zu einem bestimmten Durchmesser behalten die Scheiben ihre Schnittigkeit, dann bauen die rapide ab und sind ruck zuck runter und das nervt mich.
Hallo Gerhard,
das könnte an zu geringer Umfanhsgeschwindigkeit liegen. Ich habe Winkelschleifer für 180mm Scheibendurchmesser, da kann man die Scheiben vom 230er gut weiterbenutzen, die drehen schneller.

Viele Grüße,

Bob

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 675
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von gerhard_56 » Sa 9. Feb 2019, 19:16

Bob hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 18:15
gerhard_56 hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 13:24
Nach meiner Erfahrungen ist der aber nicht linear, bis zu einem bestimmten Durchmesser behalten die Scheiben ihre Schnittigkeit, dann bauen die rapide ab und sind ruck zuck runter und das nervt mich.
Hallo Gerhard,
das könnte an zu geringer Umfanhsgeschwindigkeit liegen. Ich habe Winkelschleifer für 180mm Scheibendurchmesser, da kann man die Scheiben vom 230er gut weiterbenutzen, die drehen schneller.

Viele Grüße,

Bob
Hallo Bob,
das liegt sicher daran, ich nutze die bis 125 mm weil ich dafür noch einen Winkelschleifer habe, ein 180-er wäre sicher besser, man muss aber irgendwo eine Grenze ziehen.
Viele Grüße, Gerhard

Bob
Beiträge: 1264
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Germany

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von Bob » Sa 9. Feb 2019, 20:35

Die 180er Winkelschleifer sind gebraucht besonders günstig, wohl weil der Hobbyist sie nicht kauft, weil sie keine Gehwegplatte getrennt bekommen.

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 253
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von Flamberger » Mo 11. Feb 2019, 10:15

@R2S5V0

Welches Fabrikat nutz ihr auf der Baustelle bzw. dein Bekannter? Deine Erfahrung schein ja Positiv zu sein.
Grüsse Ivo
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Fehlmann KS380
Bohrmaschine: Aciera 10 und irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

R2S5V0
Beiträge: 1285
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von R2S5V0 » Di 12. Feb 2019, 08:40

Mein bekannter hat sich dewalt gekauft. Glaub aber das macht im großen und ganzen keinen Unterschied. Die Scheiben sind bis auf den Durchmesser alle gleich aufgebaut.
Mfg Tino

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 675
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von gerhard_56 » Di 12. Feb 2019, 08:56

R2S5V0 hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 16:58
Die Scheiben gehen sehr gut sind aber nix fürn Dauer Einsatz. Wir haben die auf der Baustelle fürn Notfall. Wenn zb die normale Diamantschleibe nicht geeignet ist.
Ein Bekannter hat von mir ein wenig 12mm Wolfram für seinen Kurbelwellenbau zum wuchten bekommen. Ich sagte er solle das selber ablängen. Zum einen das ich das nicht auf dem Hals hab, Zum anderen das die Jungs wissen das das Arbeit macht. Nach erstem versuchen hat er mit einer normalen Trennscheibe aufgegeben. Er hat sich so eine Scheibe in 115mm besorgt. Ging wie Butter. Er konnt vor lachen nicht. Und ich hab erstaunt geschaut wie sich das duch Wolfram knabbert.
In den Testvideos haben die Scheiben nicht gut abgeschnitten, zumindest beim Baustahl waren die wesentlich langsamer als normale Trennscheiben. Bei so hartem Zeug wie Wolfram scheinen die aber gut zu funktionieren. Ich interpretiere das für mich einmal so: Wie bei normalen Schleifscheiben zum Werkzeugschleifen auch, ist Schleifmittel mit Korund die erste Wahl, bei sehr harten Stählen wie Hartmetall, Wolfram, HSS, etc. haben die Diamantscheiben Vorteile.
Viele Grüße, Gerhard

R2S5V0
Beiträge: 1285
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von R2S5V0 » Di 12. Feb 2019, 10:28

Wie schon gesagt. Nix für Daueranwendung. Ist ja auch kein Wunderwerkzeug. Aber wer gelegentlich sich an gehärtetem Zeug versuchen muss sicher eine alternative zur diamant Trennscheibe für Werkzeugschleifmaschinen.

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 253
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Wer hat Erfahrung mit Diamant Trennscheiben?

Beitrag von Flamberger » Di 12. Feb 2019, 16:24

Ich finde dieses Video sagt sehr gut aus wo die Vorteile sind und wo die Nachteile.

https://www.youtube.com/watch?v=Uj3GSzDB6gw

Kurz zusammengefasst:

- Langsamer als Normale Scheibe
- Lässt eine grössere Braue stehen

+ Massiv weniger Dreck
+ Immer gleiche Schnitthöhe
+ Sehr langlebig und auf dauer günstiger als normale Scheiben (wenn ich das richtig verstanden habe)

Sein Fazit lautet er kauft sie wieder.

Ich muss gestehen, mich reitzt das Ding nach diesem Video wieder deutlich mehr.
Grüsse Ivo
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Fehlmann KS380
Bohrmaschine: Aciera 10 und irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

Antworten