Jeep Achse

Hier gehören eure Kunstwerke rein!
Antworten
C3250
Beiträge: 137
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Jeep Achse

Beitrag von C3250 » Sa 8. Dez 2018, 21:12

Hallo zusammen.
An der Hinterachse von einem Jeep CJ7 muss eine Differentialsperre eingebaut werden.
Im Zuge dieser Arbeit sind auch gleich die Federauflagen zu erneuern. Der Rost hat sie schon halb aufgefressen.

Das Fahrzeug wird ausschließlich im Gelände bei Wettbewerbsfahrten verwendet!!
Abstände und Neigungswinkel messen habe ich nicht fotografiert.


Teile entfernen und angeknabberte Stellen aufschweißen und verschleifen.


.
Dateianhänge
k-1.JPG
k-1.JPG (81.47 KiB) 698 mal betrachtet
k-2.JPG
k-2.JPG (74.2 KiB) 698 mal betrachtet
k-3.JPG
k-3.JPG (146.97 KiB) 698 mal betrachtet
k-4.JPG
k-4.JPG (89.52 KiB) 698 mal betrachtet
k-5.JPG
k-5.JPG (82.48 KiB) 698 mal betrachtet
k-6.JPG
k-6.JPG (77.73 KiB) 698 mal betrachtet
k-7.JPG
k-7.JPG (85.04 KiB) 698 mal betrachtet

C3250
Beiträge: 137
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Jeep Achse

Beitrag von C3250 » Sa 8. Dez 2018, 21:17

Neue Auflagen werden aus einem passenden Formrohr angefertigt.


.
Dateianhänge
k-8.JPG
k-8.JPG (53.82 KiB) 689 mal betrachtet
k-9.JPG
k-9.JPG (57.78 KiB) 689 mal betrachtet
k-10.JPG
k-10.JPG (80.62 KiB) 689 mal betrachtet
k-11.JPG
k-11.JPG (89.93 KiB) 689 mal betrachtet
k-12.JPG
k-12.JPG (75.63 KiB) 689 mal betrachtet
k-13.JPG
k-13.JPG (94.67 KiB) 689 mal betrachtet
k-14.JPG
k-14.JPG (129.27 KiB) 689 mal betrachtet

C3250
Beiträge: 137
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Jeep Achse

Beitrag von C3250 » Sa 8. Dez 2018, 21:22

Den kleinen Besucher musste ich auch festhalten ;-)

Auseinanderteilen und einschweißen.



.
Dateianhänge
k-15.JPG
k-15.JPG (67.64 KiB) 675 mal betrachtet
k-16.JPG
k-16.JPG (129.99 KiB) 675 mal betrachtet
k-17.JPG
k-17.JPG (95.35 KiB) 675 mal betrachtet
k-18.JPG
k-18.JPG (85.63 KiB) 675 mal betrachtet

C3250
Beiträge: 137
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Jeep Achse

Beitrag von C3250 » Sa 8. Dez 2018, 21:28

Jetzt wird noch eine andere Übersetzung und eine Differential Sperre (ARB) eingebaut. Das gehört aber nicht mehr zur Zerspanung.

Entrosten und bemalen macht der Kunde selbst.

Gruß. Karl
.
Dateianhänge
k-19.JPG
k-19.JPG (96.79 KiB) 664 mal betrachtet

fortunesun
Beiträge: 75
Registriert: Di 13. Mär 2018, 16:56

Re: Jeep Achse

Beitrag von fortunesun » Sa 8. Dez 2018, 21:57

Hallo, ein schönes Projekt. Die Federauflagen sind wohl die Schwachstelle an den sonst recht stabilen Achsen. Im Rahmen einer Höherlegung habe ich mal die Auflagen von unten nach oben versetzt, das ging auch Problemlos. Bei manchen Offroadern läuft ja die Achse in der Feder.
Baut ihr die Sperre auch selbst ein? Habe das ziemlich kompliziert in Erinnerung, weil das Zahnflankenspiel wieder richtig eingestellt werden muss.
Viel Erfolg bei der Arbeit 👍
Mathias

Thomas#
Beiträge: 1083
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 22:29
Wohnort: Kiel
Germany

Re: Jeep Achse

Beitrag von Thomas# » Sa 8. Dez 2018, 22:20

Weia,

das ist ja echter Großwild-Rost gewesen :-)

Aber pragmatisch erlegt!

Grüße von
Thomas

Benutzeravatar
udowet
Beiträge: 1387
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 18:27
Germany

Re: Jeep Achse

Beitrag von udowet » Sa 8. Dez 2018, 22:26

:2up: :2up: :2up:

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Jeep Achse

Beitrag von 1.2510 » Sa 8. Dez 2018, 22:43

Danke für's zeigen!

Ist das Rohr beim Auftragsschweissen nicht krumm geworden?
Bei ähnlichen Reparaturschweissungen habe ich immer mit dem Verzug zu kämpfen ...
Grüsse, Rob

Kompliziert kann jeder ...

Antworten