Ist das ein Motor für FU?

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 85
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Ist das ein Motor für FU?

Beitrag von Old-Papa » Sa 8. Dez 2018, 19:38

Spitzbube hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 11:17
moin jochen
beeuge dir mal das teil. guggst du hier ....
mfg
der spitzbube
Geht damit nur sehr bedingt. Die Dinger sind für Universalmotoren (also welche mit Kohlen) oder für Lampen.
Kondensatormotoren (wenn Deiner einer ist) beziehen ihre Drehzahl aus der 50Hz Netzfrequenz. Dabei haben sie etwas Schlupf, folgen also nicht ganz synchron der Netzfreqauenz. Das kann man in gewissen Grenzen ausnutzen, indem man einen Vorwiderstand oder anderen "Regler" davorsetzt um die Betriebsspannung zu verringern und damit den Schlupf erhöht (Motor dreht langsamer). Das ist aber sehr Lastabhängig, besser ist es die "Netzfrequenz" am Motor mit einem FU zu verändern.

Old-papa

Benutzeravatar
joewie
Beiträge: 42
Registriert: So 12. Aug 2018, 20:18
Wohnort: 49688
Kontaktdaten:
Germany

Re: Ist das ein Motor für FU?

Beitrag von joewie » Sa 8. Dez 2018, 22:00

hallo Daddy old,
so ein Ding habe ich hier, habs aber nicht ausprobiert, weil es bei einem Kondensator-Motor nicht funktioniert. Dafür habe ich ein Angebot, den Motor in diesem Gehäuse als 400V-Motor mit 0,75 KW neu zu wickeln. Da habe ich mich erst einmal hin gesetzt. Mittlerweile ist die Maschine wieder zusammengebaut und läuft.
Für den Preis eines neuen Motors im Gehäuse dieses Kondensator-Motors und dem dann noch erforderlichen FU kann ich mir auch eine 400V Bernardo o.ä. kaufen. Meine Bohrmaschine wird auch noch ein paar Euro bringen. Bei insgesamt Kosten von 500 Euro brutto ist eine neue Maschine einfach drin, soviel kostet die dann auch nicht mehr.
Zumindest habe ich es probiert, aus diesem "Hobel" etwas Brauchbares zum Regeln ohne Keilriemenwechsel machen. Die Rundlaufgenauigkeit liegt am B16 Konus bei 0,005 mm, mit Albrechtfutter ist das schon aus meiner Sicht eine genaue Maschine für den Modellbau.
Gruß Jochen

Lorch KD 50, Wabeco F1200E, Webo B3, CNC Stepcraft D600, Scheppach BASA 3,

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 85
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Ist das ein Motor für FU?

Beitrag von Old-Papa » So 9. Dez 2018, 00:04

Was hast Du nun, ein FU für einphasige Motore oder diesen ulkigen Dimmer?
Warum nun ein 60,- FU so teuer macht wie eine Bernado versteh ich auch nicht.

Old-Papa

Antworten