Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Johannes D.
Beiträge: 111
Registriert: Do 6. Jul 2017, 11:56
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Johannes D. » Mo 10. Dez 2018, 11:27

Hi,

die Möglichkeit den Schraubstock links oder rechts montieren zu können ist sicher nicht verkehrt. Dazu Muttern mit
ner Verstärkung unten an den Tisch schweissen, so das man beim Montieren / Demontieren nicht gegenhalten muss
ist auch gut.

Die Idee mit dem Quadratrohr zum Stecken ist nicht verkehrt, aber ich hätte da die Befürchtung, dass die Stabilität
leidet und es Tricky wird das wackelfrei hinzubekommen (also im Vergleich zum "auf den Tisch spaxen).

Gerade mal geguckt was es so gibt, wenn ich ein Quadratrohr 100x100x4 nehme, hat das innen dann ja 92x92, dh da
müsste sich doch ein 90 x 90 x 5 mm einschieben lassen, ich könnte ja vom inneren Rohr sogar etwas Material abnehmen,
bei 5mm Wandstärke sollte noch genug Stabilität übrig sein.

Wie weit sollte das sinnvoller Weite in einander Stecken? Da könnte man ja sogar links, rechts und in der Mitte vorsehen
ohne X Löcher in den Tisch bohren zu müssen.

lg

Johannes D.

PS: Jetzt kauf ich mir ne fertige Werkbank um Zeit zu sparen und bastel dann am Ende ne Woche an ner Schraubstockhalterung
die dann in den nächsten 40 Jahren nur zwei mal zu Demozwecken "umgesteckt" wird...

Benutzeravatar
Rockwell
Beiträge: 368
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Wohnort: 327**
Germany

Re: Schraubstock auf Werkbank mit Stahlarbeitsplatte befestigen

Beitrag von Rockwell » Mo 10. Dez 2018, 14:02

Es gilt wie immer: unverbindliche Schraubempfehlung :unknown:
Wenn ich die Vierkantrohre nicht zufällig mit reichlich Auswahl schon am Start hätte, würde ich die Idee sofort verwerfen. Und selbst dann müssten erst aus Kunststoffplatten etc. irgendwelche Zwischenlagen angefertigt werden um das ganze flächig einigermaßen spielfrei zu bekommen, denn nur im Bereich einiger Klemmschrauben wäre dort die Belastung zu groß. Und derweil wird die ganze Konstruktion immer größer und schwerer damit alles inkl. der Zwischenlagen noch Wandstärken hat, die es bei rauhem Umgang und wiederholter Montage inkl. Verkanten etc. nicht gleich zerbeult und zerbröselt. Ansonsten scheint mir so eine Befestigung aber ihre Berechtigung eher zu haben wenn eben kein richtiger Tisch da ist bzw. man einen Schraubstock auch an andersartige Gestelle, Wandhalterungen und Fahrzeughalterungen etc. "frei schwebend" anbringen will.
Liebe Grüße / Christoph

Antworten