Nennen wir es mal "gemütlich".

Hier könnt Ihr eure Werkstatt vorstellen.
Derhobbist
Beiträge: 244
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von Derhobbist » Sa 11. Aug 2018, 16:58

So würde zumindest ich einen Raum nennen, der nur 2,5 auf 4 Meter misst.( Steht so voll, dass ich nicht nachmessen kann.)

Zumindest möchte ich nun nach längerer Forenzugehörigkeit mal die Vorstellung meines "Provisoriums" nachholen.
Ich kann zwar nicht mit den hier kursierenden Profimaschinen mithalten, aber was nicht ist, kann ja vielleicht eines Tages noch werden. :willauch:
Jedenfalls reicht es bis jetzt für meine Belange und wenn ich mal ein Drehteil bräuchte, würde doch sicher jemand hier aushelfen ;-)

Momentan noch wohnhaft in der Elterlichen Wohnung habe mir vor ein paar Jahren einen Raum im Keller gesichert, um dort
diverse "Bastelarbeiten" durchzuführen.

Ich konnte den "Endlager des Grauens" (also des gesamten Hauses) schon einiges an Platz abringen, damit man nicht Angst haben muss, verschüttet zu werden. :steinigung: :steinigung:
Es wird sich eventuell mal ändern, wenn ich in die Wohnung darüber ziehe. bzw. wir Omas Kran entrümpeln dürfen. (momentan hängt sie noch an vielen Dingen)

Dann fangen wir mal an.

IMG_7802.JPG
Das Regal mit dem Schrank, der eine Bastelstromquelle werden soll und dazwischen auf dem Stuhl das
Bügeleisen für die Umleimer zwischengeparkt. Das ist so meine Ramschecke, wo vieles, wo ich noch nicht sicher bin unterkommt.

IMG_7801.JPG
Meine Querleiste über dem Arbeitstisch war mal eine Beschilderung einer großen Heizungsanlage. Zu schade
zum Wegwerfen.Hält prima die Klemmleuchte, die aktuelle Lackierarbeit an ketten rechts und links hinter
den Kabeln ein Holzbrett, an das die Zwingen geklemmt sind.

Oben drauf lassen sich bequem lange Leisten lagern.

Und sollte mal jemand versuchen durch das Fenster einzusteigen, wird er sich daran aber ein mächtiges "Einhorn" holen. :-D

IMG_7800.JPG
So, nun zum Tisch. Momentan noch umständehalber etwas unsortiert.

Links die Lupe für Lötarbeiten, davor die Schlüsselfräse, dann noch der alte Löscher als Metallschrottsammler
vor der Hutschienenplatte. Dann eine Bosch 750RCE im Wolfcraft Bohrständer und der Schraubstock bei Bedarf
mit einer Zwinge festgespannt. (ändert sich noch)

IMG_7799.JPG
Links neben dem Tisch noch mein Multiroller, der gleichzeitig die Funktionen Werkbank, Schubwagen und
Materialträger erfüllt. Auch gut auf Flohmärkten als Verkaufstisch zu verwenden, weil leicht und schnell
aufgebaut.

IMG_7798.JPG
So, nun zum nächsten Regal. Unten links eine Box mit allerlei Geräteleitungen und Netzgeräten.
Darüber alles, was nirgendwo hinpasst wie Kühlbleche usw.
Darüber die ganzen Kleinteilelager.

Und ganz oben haben wir noch die drei restlichen Plexitüren für die Rittal Hängeschränke.
Gucken, wann man die braucht.

Im Frontalen Regal unten in den Ethanolkanistern kommt alles an Schlosstechnik unter wie Drücker, Schlösser usw.
Als Lockpicker sammelt man eben mit der Zeit einiges davon an. (Falls jemand Schließzylinder übrig hat, immer her damit. :pfeif: )
Darüber sind alle anderen Leitungen und Drähte untergebracht.

Darüber der Rollunterleger für Runde Werkstücke und ganz oben noch ein Kanister Wasser, Sand und Klimbim.

IMG_7803.JPG
So und an der Wand gegenüber vom Tisch diese zwei Schränke aus einer Heizanlage
einer alten Kaserne, die umgebaut wird. 2 liegen noch im Lager und warten aufs aufgehängt werden. (kein Platz :cry: )

Wenn man zur rechten Zeit am rechten Orte weilt...und Leute kennt... :pfeif: :pfeif:

Warum sollte man sie verkommen lassen?

Bedürften noch etwas Feinjustierung, denn beim einen geht die Tür von selber auf, beim anderen schwingt sie bis zur Hälfte zu.


Nur die Schaltplanhalter habe ich für Konzeptpapier vom innen nach außen umgeklebt.

IMG_7804.JPG
Im linken das (noch) unsortierte Werkzeug. sowie div. Lösemitel und Feinsicherungen aller Sorte.
Ich werde bald mal eine Multiplex Platte holen und eine Sortierung anstelle der Montageplatte einsetzen.

Und Rechts das Platten und Holzlager.

Das vierte Tischbein steht noch oben.

Oben Drauf noch Verdrahtungskanäle vom Schränke plündern und paar Gehäuse sowie die Rolle 120er Papier
von Rhynowood. Für 5€ die ganze Rolle vom Flohmarkt geschossen. Den Rauhhobel gab's für 3€ quasi geschenkt dazu.

Ach so unten Rechts sind noch die Montageplatten der 4 Schränke.

Eignen sich gut als Gewichte fürs Flächenleimen von Teppich auf Holz.

Das war's auch schon.

Wenn sich noch was tut, gibt's ein Update davon.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin!
Für Besucher gibt es zwei Regeln: 1. Nichts abschrauben! 2. Keine Ölflecken fotografieren! (wegen Ökofuzzis)Bastelblog

elmech
Beiträge: 1738
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von elmech » Sa 11. Aug 2018, 17:27

Hallo, diese Sammlung lässt die Richtung total offen? Kabelkanäle Elektrokästen … Da mache ich mir ein Bild? Da kommst Du mit Hobel und zerstörst es wieder! Bin gespannt welche Richtung? Viel Spass und Erfolg! Freundliche Grüsse Andi

Derhobbist
Beiträge: 244
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von Derhobbist » Sa 11. Aug 2018, 17:51

elmech hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 17:27
Hallo, diese Sammlung lässt die Richtung total offen? Kabelkanäle Elektrokästen … Da mache ich mir ein Bild? Da kommst Du mit Hobel und zerstörst es wieder! Bin gespannt welche Richtung? Viel Spass und Erfolg! Freundliche Grüsse Andi
Das ist auch das Hauptproblem.

Der rote Faden fehlt etwas.

Von meiner Präferenz geht es in Richtung Elektronik mit Holz und Metallbau.
Ich bin inetessensmäßig eher breit aufgestellt.

Ich denke aber mal, es wird sich in den nächsten Wochen Monaten mehr sortieren.
Der Raum ist halt einer für alles.

Deshalb ist die Verwirrung durchaus nachvollziehbar.

Wenn es mal soweit ist, werden eventuell ein 3D Drucker und vielleicht eine kleine Holzmann Einzug halten.

Aber bisher lässt sich da nicht viel machen, weil eben alles andere da rum steht.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin!
Für Besucher gibt es zwei Regeln: 1. Nichts abschrauben! 2. Keine Ölflecken fotografieren! (wegen Ökofuzzis)Bastelblog

Derhobbist
Beiträge: 244
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von Derhobbist » Sa 11. Aug 2018, 17:59

Eine Idee war, links der Tür, wo die Kästen hängen ein Regal hin, das Ikea raus. Dann das Metallregal links vom Fenster raus und dort ein weiter Tisch mit der irgendwann beschafften Holzmann hin.
Dann entweder den bestehenden Tisch erweitern oder einen neun langen reinstellen. Und ein bisschen in die einzelnen Bereiche sortieren.

Mir ist das auch noch zu durcheinander.

Aber wie gesagt: "Provisorium".
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin!
Für Besucher gibt es zwei Regeln: 1. Nichts abschrauben! 2. Keine Ölflecken fotografieren! (wegen Ökofuzzis)Bastelblog

elmech
Beiträge: 1738
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von elmech » Sa 11. Aug 2018, 18:11

Hallo, total in Ordnung! In meiner Werkstatt hat es, nach 50Jahren ziemlich Patina gegeben... Deine Idee mit den Ölkanistern als Lagerbehälter hatte ich auch und habe aber unter die Ausgussöffnung eingekürzt , somit habe ich immer noch eine Abtropfschale oder auch eine Montagehilfe, in die ich die zerlegten Teile legen kann ! Ich liebe diese kleinen Hilfen und etliche davon, verwende ich seid 40 Jahren? Was, schon so lang? Da schleichen sich die Jahre, alle passend ein und es freut mich immer, wenn da " Werkstattnachwuchs" erscheint! Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 118
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von Flamberger » Sa 11. Aug 2018, 18:38

Ich kann es dir nachfühlen. Meine Interessen sind auch eher breit gefächert und lassen sich teils nur schlecht im selben Raum kombinieren. Als bsp. Mechen am Fahrrad und Zerspanen. Die Reifen lieben es. ;-)
Zum Glück habe ich wenig mit Elektrik am Hut. Denn das würde sich mit der ganze schleiferei bzw. dem Staub doch arg beissen.

Dennoch kann man sich breit aufstellen in einer Werkstatt wenn man krativ ist. Das fängt nur schon damit an, dass man z.B gewisse Dinge mobil gestaltet um so schnell Platz zu schaffen.
Wenn es um Werkzeug, Zubehör und Maschinen geht, lohnen sich Kleinanzeigen. Und man kann auch gerne beim Verkäufer nachfragen ob er noch anderes zum Verkaufen hat. Das kann sich durchaus lohnen!

In diesem Sinne viel Spass.
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Allen Kreuztisch
Bohrmaschine: Irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

Derhobbist
Beiträge: 244
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von Derhobbist » Sa 11. Aug 2018, 20:38

elmech hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 18:11
Hallo, total in Ordnung! In meiner Werkstatt hat es, nach 50Jahren ziemlich Patina gegeben... Deine Idee mit den Ölkanistern als Lagerbehälter hatte ich auch und habe aber unter die Ausgussöffnung eingekürzt , somit habe ich immer noch eine Abtropfschale oder auch eine Montagehilfe, in die ich die zerlegten Teile legen kann ! Ich liebe diese kleinen Hilfen und etliche davon, verwende ich seid 40 Jahren? Was, schon so lang? Da schleichen sich die Jahre, alle passend ein und es freut mich immer, wenn da " Werkstattnachwuchs" erscheint! Freundliche Grüsse Andi
Und vor allem: Selbstgebautes hält oftmals länger und man kann es sich selber anpassen.

Ich denke mal, wenn ich nach oben ziehe, geht die ganze E-Bastelecke mit nach oben und die Dreckwerkstatt bleibt unten.

Ich warte auch noch mit Sachen wie 3D Printer, weil die sind eben nicht ohne weiteres stellbar.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin!
Für Besucher gibt es zwei Regeln: 1. Nichts abschrauben! 2. Keine Ölflecken fotografieren! (wegen Ökofuzzis)Bastelblog

SQLException
Beiträge: 110
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 03:11
Wohnort: Unterfranken
Germany

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von SQLException » Sa 11. Aug 2018, 21:04

Also wenn du dich von deinem Rollbrett (2 Etagen über den Kanistern) trennen kannst, dann hast du auch schon Platz für einen Ender 2.
Laser: 50w Co2 SH-G350
Drucker: bq Prusa i3 Hephestos | P3steel TE MK2
Fräsmaschine: Avia FNC25

Derhobbist
Beiträge: 244
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von Derhobbist » Sa 11. Aug 2018, 21:16

SQLException hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 21:04
Also wenn du dich von deinem Rollbrett (2 Etagen über den Kanistern) trennen kannst, dann hast du auch schon Platz für einen Ender 2.
Das ist ja kein Brett mehr.

Ich habe das ja als Rollunterlage für Rundes Material wie Papprohre, HT Rohr, Fässer usw. umgearbeitet. Aber das kann bei Bedarf auch in den Heizungsraum umziehen.
Was ist schlimmer als ein angebissener Apfel mit einem Wurm drin? Ein angebissener Apfel mit einem HALBEN Wurm drin!
Für Besucher gibt es zwei Regeln: 1. Nichts abschrauben! 2. Keine Ölflecken fotografieren! (wegen Ökofuzzis)Bastelblog

SQLException
Beiträge: 110
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 03:11
Wohnort: Unterfranken
Germany

Re: Nennen wir es mal "gemütlich".

Beitrag von SQLException » So 12. Aug 2018, 00:16

Und wenn du da dein Pausenbrot drauf schmierst, mir kann es ehrlich gesagt relativ egal sein was für ein Tuning du an diesem Möbelhund durchgeführt hast. Als Technikinteressierter finde ich darf so ein Teil in keiner Bastelbude fehlen, daher habe ich dir mit meiner Aussage lediglich zu verstehen gegeben, dass es heutzutage (und das war eben nicht immer so) mitunter sehr kleine Drucker gibt. So für dich als Tipp, falls du bei Druckern an die "klassichen" großen Kisten denkst. Kann ja sein dass dir das entgangen ist.

Mach mit dieser Info was du meinst. :P
Laser: 50w Co2 SH-G350
Drucker: bq Prusa i3 Hephestos | P3steel TE MK2
Fräsmaschine: Avia FNC25

Antworten