Fzg. ähnlich MAZ 537

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Benutzeravatar
Sepp9550
Beiträge: 3278
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 15:31
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Sepp9550 » Do 16. Jan 2020, 17:08

Bin auf den Umbau gespannt

Aus den Mähern würde ich an deiner stelle einen Schmetterling für den K700 bauen :-D
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1, Säge: S275N

Benutzeravatar
DerRestaurator
Beiträge: 2976
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 23:41
Wohnort: LK Lüneburg, Grenze zum LK Uelzen
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von DerRestaurator » Do 16. Jan 2020, 18:58

Eicher hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 08:49
das ist die Idustrievariante vom Renault R4.
Nasse Laufbuchsen, eigentlich sehr robustes Maschienchen.
Hat er noch Unterbrecher? ... oh ja :-( habs gerade gesehen.
Kannste noch mehr Leistung rausholen über Drehzahl und
elektronischer Zündung.
Verträgt schon 4000 U/min. Mit dem Motor wurden schon
und werden Wüsten durchquert.
Auch wenn ich den 1100er besser finde (noch selber gefahren :freu: ) ein sehr robuster Motor! Tuning? Möglich! Wobei die Langhubigkeit der Drehzahl Grenzen setzt. Den 1100er konnte man mit dem Dauphine-Vergaser um 9PS ertüchtigen, gabs für den 845er ähnliche Tricks?

Whb für den Motor habe ich wohl da, wenn Du es brauchst könnte ich es kopieren ;-)
Das Gefährlichste ist das Leben als solches - und immer mit Todesfolge!

Obijan
Beiträge: 64
Registriert: Do 2. Mär 2017, 14:02
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Obijan » Do 16. Jan 2020, 19:03

Ich lese auf dem Datenblatt nur eine Hydraulikfüllung - zwacken die da Öl vom Fahrantrieb für die Messer ab?
Das mit der Drehzahlerhöhung würde ich aber wenn dann nur sehr vorsichtig machen. Wenn der Hydrostat das nicht mag, wird es teuer.

Benutzeravatar
Eicher
Beiträge: 694
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 19:03
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Eicher » Do 16. Jan 2020, 20:54

gabs für den 845er ähnliche Tricks?
Der hatte 26 PS und 3 Gang, und lief besser wie der 34 PS 4 Gang.
Wir waren 6 Kinder und hatte 2 R4.
Einen 26 PS mit Rohrgestühl 3 Gang. Mutter Ihrer! Ich als Beifahrer gesetzt!
Papa hat mit dem Neuen 34 PS 4 Gang von Eichstätt nach Reinswald (Südtürol)
1968 auf hin und Rückfahrt den Kürzeren gezogen........ :pfeif:

https://www.renault4.de/index.php/inter ... _year=2017
Hier die möglichen Varianten.
Ob man alle Teile noch bekommt?

endurofant
Beiträge: 8
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 21:17
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von endurofant » Do 16. Jan 2020, 22:54

so soll es dann mal aussehen?
maztok700.png

FriesenSpan
Beiträge: 5974
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:56
Wohnort: Friesland

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von FriesenSpan » Fr 17. Jan 2020, 09:00

Bring´ ihn nicht auf dumme Gedanken !!! :o

So, wie ich Steini einschätze, baut er den LadiLada auch noch nach ... :pfeif:
Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Wissen nicht ersetzen.

Benutzeravatar
Bleamebrogga
Beiträge: 368
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 20:52
Wohnort: Lkr. Landshut
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Bleamebrogga » Fr 17. Jan 2020, 11:36

....aber wenn er den LADA nachbaut, nur originalgetreu! D.h. Mit Rost überall, Wasser in A- B und C-Säule, Wasser in den Türen, Rückspiegel, die bei 80 km/h einklappen und, und ,und... :-D
Aber im Gelände eine echte Macht, dass muß man ihm lassen 8-)

Genug off-topic. Schade, dass du jetzt so ein Geschiss mit dem Antrieb hast, aber du machst dass schon.
Bin jedenfalls gespannt, wie es weitergeht, ich drücke dir beide Daumen :2up: :2up:
Grüsse Tom

Alles kann, nix geht....

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7717
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von eXact Modellbau » Fr 17. Jan 2020, 11:44

Bleamebrogga hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 11:36
....aber wenn er den LADA nachbaut, nur originalgetreu! D.h. Mit Rost überall, Wasser in A- B und C-Säule, Wasser in den Türen, Rückspiegel, die bei 80 km/h einklappen und, und ,und...
Da kann er ja bei seinem Sprinter gucken, wie das aussehen muss. :fight:
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Spitzbube
Beiträge: 583
Registriert: Di 11. Okt 2016, 16:13

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Spitzbube » Fr 17. Jan 2020, 13:07

moin
wasser in den a,b,c säulen? am tiefsten punk ein loch bohren, da läuft die brühe auch wieder ab... :steinigung:
mfg
der spitzbube

Benutzeravatar
skipperharry
Beiträge: 428
Registriert: Di 8. Okt 2013, 18:44

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von skipperharry » Fr 17. Jan 2020, 16:45

Da sieht man es wieder, keine Ahnung aber.........
Das Wasser gehört. beim Niva in sämtliche Säulen und Spiegel um den Bodendruck bei der Wasserdurchfahrt in den Sibirischen Flüssen zu erhöhen. :imstupid: :imstupid: :imstupid: :imstupid:

Gruß Harald
Wer immer in der Herde läuft sieht nur Ärsche.

Antworten