Wie herum schließt das Backenfutter?

Antworten
Rogo
Beiträge: 30
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 18:42
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Germany

Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von Rogo » So 5. Aug 2018, 21:58

Hallo zusammen,

wieder eine Frage :) Diesmal zum Backenfutter. Heute ist mir aufgefallen, dass meine Backenfutter unterschiedlich schließen.
Ich habe ein Dreibacken Futter welches an der Maschine vormontiert war. Hier schließen die Backen wenn ich das Futter linksherum drehe. Ich meine damit den Teil des Futters in dem die Backen sind. Den hinteren Teil fixiere ich mich dem Schlüssel.
Dann habe ich noch ein zugekauftes Vierbackenfutter. Hier schließen die Backen wenn ich es rechtsherum drehe. Wie kommt das denn? Ist das egal? Ist es für die Krafteinwirkung beim Drehen nicht besser, wenn es sich schließt beim rechtsherum drehen? Dann kann es sich ja nicht von selbst öffnen?

:hae:

Vielen Dank schonmal

Roger

elmech
Beiträge: 1636
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von elmech » So 5. Aug 2018, 23:11

Also Roger, da habe ich Probleme, ich hatte mit bald 70 Jahren, noch gar nie ein Futter, das sich mit gegen Uhrzeiger schliessen liess!!! Auch die Beschreibung mit Sicherung hinten, mahnt mich an ein Vierbackenfutter mit Einzelverstellbaren Backen die dann Zentral über den Spiralring gespannt werden? Da sind Deine Angaben ziemlich vage und Fotos einfach besser! Stellt man Fragen , schreibt man klar , präzise und gut, oder stellt eben gute saubere, Aufnahmen ein! Alles andere ist Glaskugelnebelraten! Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
udowet
Beiträge: 1312
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 18:27
Germany

Re: Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von udowet » So 5. Aug 2018, 23:42

Moins.

Ich hab so bissi den Verdacht, wir reden hier von Zahnkranzfuttern, vielleicht fuer was Unimat aehnliches, oder so. An ner Drehbank halbwegs normaler Groesse hab ich das auch noch nicht gesehen. Manchmal hab ich ja den Verdacht, dass die Infos absichtlich sparsam sind, damit wir nur ja was zu fragen haben, lol.

Gruss,

Udo

Rogo
Beiträge: 30
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 18:42
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von Rogo » Mo 6. Aug 2018, 17:37

Entschuldigung wenn ich mich unklar ausgedrückt habe. Das war natürlich keine Absicht. Ich habe ein Video gedreht:

https://flic.kr/p/MJsixj

Ulrich.14
Beiträge: 584
Registriert: Do 16. Dez 2010, 10:04

Re: Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von Ulrich.14 » Mo 6. Aug 2018, 17:43

Erstes Futter könnte sich durch die Massenträgheit beim Anlaufen öffnen, letzteres nicht. Wohlgemerkt, könnte.

Gruss
Ulrich

Rogo
Beiträge: 30
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 18:42
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von Rogo » Mo 6. Aug 2018, 17:49

ja komisch oder? Aber scheint bei proxxon so zu sein, das ist die zweite Maschine, bei der ersten war es genau so.

Bisher ist nichts passiert. Ich hatte die Befürchtung, dass es sich beim Drehen selbst öffnen könnte, weil dann ja Gegendruck ausgeübt wird in die Richtung in die es öffnet.
Bisher zum Glück noch nicht... :?

Benutzeravatar
SchlosserIng
Beiträge: 463
Registriert: So 5. Jan 2014, 16:53
Wohnort: 08141 Reinsdorf
Germany

Re: Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von SchlosserIng » Mo 6. Aug 2018, 18:31

Ulrich.14 hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 17:43
... Massenträgheit beim Anlaufen öffnen ...
Der Massenträgheits-"Theorie" hätte ich ein Argument entgegenzusetzen:
Die Beschleunigung beim Hochlaufen ist betragsmäßig immer deutlich kleiner als eine Beschleunigung beim Abbremsen, z.B. durch Hängenbleiben an irgendetwas.
Das wissen wir alle schon gefühlsmäßig, denn Beschleunigung ist Kraftwirkung und die ist meist mit Geräuschentwicklung verbunden (ähnlich wie die Musik bei Wilhelm Busch, die aus deshalb als schön empfunden wird).
Für mich heißt das, dass die Gefahr des Futteröffnens eher bei einem abrupten Abbremsen besteht, was aber noch keinem von uns passiert zu sein scheint.
Also wird die Reibung im festgespannten Futter doch immer höher sein als die Trägheitskräfte, egal, wie die innere Spirale "läuft".
Macht's besser
Gottfried

Meine Meinung: es erst mal versuchen ... und dann verzweifeln?
EFM200DS, EDM300DS, GFW4013, Woodstar-pt85, Oberfräse,
viel Eigenbau (wovon die Hälfte nicht gut funktioniert), viel "wenig Platz"

Benutzeravatar
pipi
Beiträge: 1214
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 13:59
Wohnort: Scheibbs
Kontaktdaten:
Austria

Re: Wie herum schließt das Backenfutter?

Beitrag von pipi » Di 7. Aug 2018, 10:46

Kann es sein dass es sich bei dem 4 Backenfutter um ein Futter für den Rollkörner handelt?

mfg Patrick
Vilh Pedersen VPU1; Klopp Schnellhobler 450; Csepel Säulenbohrmaschine; Oscar Ehrlich Drehe; Friedrich Ondricek Drehe; Frikla WS1; Prusa I3 3d Drucker;
Aber egal was du hast, das was du brauchst, fehlt immer ^^

Antworten