Wer kennt diese drehmaschine?

Antworten
hero9
Beiträge: 3
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 21:11
Germany

Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von hero9 » Mo 30. Jul 2018, 23:32

Hallo
mein Name ist Jörg, 46 Jahre alt, gelernter Werkzeugmechaniker (habe aber nach der Lehre nie als solcher gearbeitet). Durch einen Zufall bin ich bei einer Haushaltsauflösung günstig an eine alte Drehmaschine mit Zubehör gelangt. Leider ist keinerlei Hersteller oder ähnliches zu finden. Ich habe schon das Forum sowie diverse Seiten im Netz durch, doch jedes mal wenn ich denke meine Maschine gefunden zu haben ist bei genauerem ansehen der Bettform Schluss. Alle ähnlich aussehenden Maschinen haben die Trapezführung vorn, bei meiner ist es aber hinten. Wenn also jemand eine Ahnung hat welcher Hersteller das ist, würde ich mich über Infos sehr freuen.
Gruß Jörg
IMG_0987[1].JPG
IMG_0988[1].JPG
IMG_0993[1].JPG

elmech
Beiträge: 1824
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von elmech » Di 31. Jul 2018, 08:45

Hallo, das Teil hat wohl so um 1890 (eher noch älter) das Werk verlassen und da wirst Du Mühe haben, mehr darüber zu erfahren? Auf jeden Fall ein schönes Stück und sieht noch gut erhalten aus! Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
spansau
Beiträge: 2772
Registriert: So 7. Nov 2010, 12:09

Re: Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von spansau » Di 31. Jul 2018, 08:53

Hallo Jörg,

dem Aussehen und Zubehör nach dürfte es sich um eine
KÄRGER Patronendrehbank handeln.

http://www.lathes.co.uk/karger/

Patronen dehalb, weil Gewinde-Leitpatronen (Links unten im Zubehörschrank) zum Drehen selbiger verwendet werden.
Die zugehörigen Leitsterne kann ich nirgends sehen.

Link: Leitpatronen und -sterne (auf diesem Foto hat der Eigentümer noch nicht alle fertiggestellt)

http://www.lathes.co.uk/karger/img13.jpg
Gruß
Max

Benutzeravatar
diego
Beiträge: 256
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 20:45
Wohnort: Hessen
Germany

Re: Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von diego » Di 31. Jul 2018, 09:41

Hallo,

doch ein Leitstern ist zu sehen unter den Patronen und der andere wird wohl montiert sein

Gruß
Jörg
Gruß aus Hessen
Jörg
Der Weg ist das Ziel....
Nicht meine gehört einem ehemaligen Mitarbeiter von mir!
http://ks-metallgestaltung.de/

Benutzeravatar
wefalck
Beiträge: 540
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 13:46
Wohnort: Saint-Cloud (Paris)
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von wefalck » Di 31. Jul 2018, 09:48

Hätte jetzt spontan auch auf eine Kärger-Patronendrehbank getippt. Die hatten recht große Antriebsscheiben. Die Mikrometer-Trommeln am Kreuzzupport sind allerdings wohl nicht orginal, so etwas gab es vor der Jahrhundertwende eher weniger und dann nicht in dieser Größe und Ausführung. Auch die Kugelkurbeln sind wohl neueren Datums.

hero9
Beiträge: 3
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 21:11
Germany

Re: Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von hero9 » Di 31. Jul 2018, 18:41

Hallo,
erst einmal vielen Dank für die Antworten. Kärger kann ich eigentlich ausschließen, eine DE2 stand als Vergleich direkt daneben (die Besitzer hatten hier aber utopische Preisvorstellungen). Wenn man nach dem Aufbau der Patroneneinrichtung geht könnte es eine Kröner & Reimer sein.
viewtopic.php?f=47&t=20812
Hier sieht aber der Spindelstock und die Enden des Bettes anders aus. Es sind die zu sehenden Patronen plus eine montierte sowie 2 Leitsterne (einmal metrisch und einmal Zoll) vorhanden. bei Gelegenheit werde ich mal noch mehr Bilder machen und einstellen, die hier gezeigten sind noch im Keller des Vorbesitzers auf die Schnelle entstanden.
Gruß Jörg

Benutzeravatar
spansau
Beiträge: 2772
Registriert: So 7. Nov 2010, 12:09

Re: Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von spansau » Di 31. Jul 2018, 19:50

Von Lorch sowie Jahn, Wolf u. Co. gab es ähnliche Maschinen.
Die großen Skalenringe sowie die verlängerten Spindeln können sehr wohl Eigenbau sein.

Was mich stutzig macht, ist das Bett.
Die flache Wange ist vorne und das Prisma hinten, also gerade umgekehrt wie bei den Kärgers und den Lorchs
Der Spindelstock paßt allerdings zu dieser Konstellation. Er wurde nicht umgedreht, wie ich es mal bei einer "Frankenstein", also einer zusammengewürfelten Eigenbau gesehen habe.

Gibt es vielleicht irgendwo kleine eingeschlagene Herstellerzeichen, z. B. in der Bettstirn oder am Support?
Gruß
Max

hero9
Beiträge: 3
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 21:11
Germany

Re: Wer kennt diese drehmaschine?

Beitrag von hero9 » Di 31. Jul 2018, 22:28

Hallo,
also Bett und Spindelstock sowie viele Teile des Zubehörs wie z.B. das große 4 Backenfutter gehören definitiv zusammen weil überall die gleiche Nummer eingeschlagen ist. Ansonsten leider keinerlei Kennzeichnungen zu finden. Habe mal schnell noch ein paar Bilder gemacht.
Gruß Jörg
IMG_0995[1].JPG
Dateianhänge
IMG_0996[1].JPG
IMG_0997[1].JPG
IMG_1015[1].JPG
IMG_1016[1].JPG
IMG_1017[1].JPG
IMG_1019[1].JPG
IMG_1020[1].JPG

Antworten