welchen 400v-generator zum schweißen

Antworten
Benutzeravatar
jan der boese
Beiträge: 106
Registriert: Do 3. Mär 2016, 16:07

welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von jan der boese » Fr 15. Jun 2018, 07:01

moinsen.
nach langer auszeit mal wieder hier.
ich möchte mein güde 400v mig mag gerät mit einem diesel-generator betreiben.
https://www.guede.com/cgi-bin/twinkleco ... 5D16777216&
hat jemand erfahrung damit? was sollte man beachten? welche leistung sollte der generator haben?
netten gruß, jan
Vorsicht, das lesen des obigen Beitrags könnte auf Grund vieler Schreibfehler ihre physische und psychische Gesundheit gefährden! Falls sie es trotzdem nicht lassen koennen, tun sie das auf ihre eigene Verantwortung!

Benutzeravatar
Souko
Beiträge: 178
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 08:12
Wohnort: Ilvesheim
Kontaktdaten:
Germany

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von Souko » Fr 15. Jun 2018, 07:13

Huhu,

naja, da dein Gerät mit 3,4 kVA/400V angegeben ist, denke ich brauchst du auch einen Generator der mindestens 3,4 kVA/400V liefert.

Da aber ja noch ein paar Verluste, Toleranzen sowie ab und an schlechtes Wetter und sonst irgendwelche dinge dazu kommen, sollte man da lieber noch etwas Toleranz einplanen.
Da du explizit nach einem Dieselgenerator gefragt hast, würde ich sowas empfehlen:

https://www.rakuten.de/produkt/eberth-5 ... 1AQAvD_BwE

Gruesse, Marcel
Arbeit gelingt nur, wenn man sich mit ihr beschäftigt.

Benutzeravatar
jan der boese
Beiträge: 106
Registriert: Do 3. Mär 2016, 16:07

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von jan der boese » Fr 15. Jun 2018, 08:44

bist du absolut sicher, daß der generator auch zum schweißen geeignet ist?
ich habe von jemanden gehört der einen fehlkauf gemacht hat und seinen generator wieder verkaufen musste.
Vorsicht, das lesen des obigen Beitrags könnte auf Grund vieler Schreibfehler ihre physische und psychische Gesundheit gefährden! Falls sie es trotzdem nicht lassen koennen, tun sie das auf ihre eigene Verantwortung!

TheBlackOne
Beiträge: 1867
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von TheBlackOne » Fr 15. Jun 2018, 09:03

Das Zauberwort ist "generatortauglich". Hier kann man z.B. mehr lesen: http://www.schweisserforum.de/index.php ... generator/
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

elmech
Beiträge: 1827
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von elmech » Fr 15. Jun 2018, 09:17

Hallo ein Schweissmaschinentauglicher Generator braucht eine schnelle und gut geregelte Erregung, damit bei grossen Lastspitzen der Magnetismus im Generator nicht einfach zusammenbricht, was bei billig Geräten eben der Fall ist. Etwas mehr Leistung als verlangt, schadet auch da nicht. Freundliche Grüsse Andi

Helix
Beiträge: 944
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:19
Germany

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von Helix » Fr 15. Jun 2018, 09:22

bist du absolut sicher, daß der generator auch zum schweißen geeignet ist?
Nein, ist der Generator nicht ;-)
Sobald es Peakleistung braucht, steigt der Regler aus, kauf das Teil nicht wenn du nicht unglücklich werden willst....
Das ist die unterste Preisklasse dieser "AVR" geregelten Mistkisten - wenn der Motor nach 20h noch läuft geht spätestens dann der Generator oder dessen Regler über den Jordan.

bnitram
Beiträge: 258
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Germany

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von bnitram » Fr 15. Jun 2018, 09:27

Hallo zusammen,
ich kann zwar direkt nix zum Thema beitragen,aber kauf dir bloß kein billiges China Aggregat. Die stecken Lastspitzen überhaupt nicht weg. Da steigt sofort der Regler aus.
Ich hatte mal so'n China kracher mit angeblich 4,5kw Drehstrom. Einen 0,5kw Motor hat das Aggregat nicht an's laufen bekommen. Nur mit andrehen vom Motor und dann einschalten ging es.
Bei Schweißgeräten düfte die Stromspitze ähnlich hoch sein.

Generell beim Generator kauf nicht sparen. Honda, Eisemann, Geko und co kann man aber gut kaufen.
Ein Generator mit “Kondensator Regelung“ ist sehr robust und steckt so ziemlich alles weg. Läuft bei Honda und Geko nicht umsonst auch als Baustellen Generator.

MfG
bnitram
Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
http://www.kondensatorschaden.de/

Benutzeravatar
Tobi p.
Beiträge: 205
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:54
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von Tobi p. » Fr 15. Jun 2018, 20:34

Moin,

ohohoh, datt wird teuer :pfeif: Unter 5kVA Generatorleistung brauchst du da gar nicht anfangen, besser wären 6kVA. Die Billigkracher kannst du vergessen, die Generatoren und Regler sind Schrott.
Schau dich mal bei Endress bzw. der Metallwarenfabrik Gemmingen (da werden die Eisemann/Geko-Aggregate "geboren") um, da gibts sozusagen "das gute Zeug". Die sind nicht umsonst der Standardlieferant für Feuerwehren und Katastrophenschutz. Aber günstig wird das nicht. Die Benziner in der Leistungsklasse sind vom Anschaffungspreis her schon recht happig wenn man was vernünftiges haben will aber die Dieselvarianten kosten noch mal ne ganze Ecke mehr.

Wäre denn alternativ vielleicht ein Schweissaggregat was für dich? Ich kenne jetzt deinen Anwendungsbereich nicht aber wenn ich draussen arbeiten will/muss wäre die klassische Stabelektrode mein Mittel der Wahl. Dafür ist so'n kleines tragbares Schweissaggregat unschlagbar. Die haben eigentlich auch immer eine Hilfswicklung für einen 230V-Abgang, Flex&Co wären also auch mitversorgt.


Gruß Tobi
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4361
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von tommydsa » Fr 15. Jun 2018, 21:14

So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Airhead
Beiträge: 58
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:34
Wohnort: Altes Land
Germany

Re: welchen 400v-generator zum schweißen

Beitrag von Airhead » So 17. Jun 2018, 18:26

In meiner Werkstatt steht ein Güde GSE 5500 GSD Diesel Stromerzeuger .
Zuerst habe ich es nur für die Drehmaschine benutzt inzwischen bestromt es
auch mein GÜDE MIG190 .
Ich habe leider keine Ahnung vom Schweißen und brate nur so vor mich hin somit
kann es sein das ich Spannungseinbrüche beim arbeiten garnicht bemerke . Das
Schweißgerät hat auch schon die besten Zeiten hinter sich....
Bis jetzt arbeitet der Stromerzeuger aber unauffällig vor sich hin.

Antworten