Stolles Motorrad Basteleien.

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von Stolle1989 » Do 17. Mai 2018, 08:50

Hallo in die Runde,

ich habe hin und wieder von meinen Basteleien an Motorrädern im Kleinkram des Tages Schaukasten berichtet und nun wurde doch von Mehreren angedeutet, dass ein eigener Thread übersichtlicher wäre und es doch ein paar Leute gibt die diese Projekte interessant finden.

Ja mein primäres Hobby ist Motorrad, egal ob asphaltierte Rennstrecke, kurvige Landstraße, der tiefste Wald oder eine bucklige Motocrosspiste. Überall dort fühle ich mich wohl und habe meinen Spaß.
Meine Zerspanungsmaschinen dienen mir primär für die Umsetzung von Ideen an den 2 Rädern aber wie es nun mal so ist wurden auch diese Maschinen ein zweites Hobby und wenn sie erst einmal da sind findet man noch viel mehr Anwendungsgebiete.

Meine größte Baustelle ist derzeit meine alte luftgekühlte Ducati 900SS, da ich mit Ihr einen äußerst unsanften katapultartigen Abgang hatte. Da mich im derzeitigen Look immer wieder das ein oder andere störte, wie z.B. der originale Tank, die originale Krümmerverlegung etc. kam der Entschluss sie in der Optik einer Ducati 750TT zu neuem Glanz zu verhelfen. Lediglich die Verkleidung sollte nach wie vor wegbleiben, da ich den alten Luft gekühlten 2 Ventil Motor gerne ansehe.

Vor dem Unfall verbrauchte der Motor schon spürbar Öl und so hatte ich sowieso schon einen zweiten Motor neu aufgebaut mit etwas mehr Hubraum und optisch nach meinen Vorstellungen in schön.

So habe ich mir aus GFK erst einmal einen entsprechenden Tank und eine passende Höckersitzbank anfertigen lassen.

Ich werde hier nun mal ein paar Bilder bis zum derzeitigen Stand hochladen, ich versuche sie eindeutig zu betiteln und falls es irgendwo explizite Fragen gibt nur her damit.
Dateianhänge
001.jpg
neu aufgebauter Motor mit 944ccm, minimal mehr Verdichtung, ansonsten Serie.
017.jpg
Die Kupplung soll es luftig haben, drum wurde auch der Seitendeckel befräst, damit die Lamellen ihre wärme abgeben können.
002.jpg
Erste Anprobe von Tank und Sitz,
Der Rahmen musste hinten eine Ecke verkürzt werden.
003.jpg
Grobe Anzeichnung wo Rücklicht und Kurbelgehäuseentlüftung landen könnte, Kurbelgehäuseentlüftung in dem Luftfilterkasten finde ich nicht sonderlich attraktiv.
004.jpg
Erste Zerspanungen für ein Tankscharnier.
005.jpg
So sah es dann quasi fertig aus.
006.jpg
Passt
007.jpg
Klappmechanismus funktioniert auch.
008.jpg
Kurbelgehäuseentlüftungsstutze für den Höcker. Von der Rückseite mit passendem Ring inkl. der Gewinde. Erleichtert die Montage und gibt eine schöne flächige Anlage.
009.jpg
Da der Höckersitz sehr dünn ist, braucht er eine ordentliche Unterlage die mein Gewicht abfängt. Die Idee war, das diese Auflage gleichzeitig klappbar wird und somit man darunter die Batterie verstauen kann.
010.jpg
Die selbst gefrästen Scharniere etwas erleichtert und in der Trägerplatte eingelassen.
011.jpg
Trägerplatte etwas erleichtert und vordere Befestigung gebastelt.
012.jpg
Passt ganz gut.
013.jpg
Hier zu sehen wie alles sitzt. Da auf der einen Seite ein Langloch ist, muss man die Scharnierachse vom Tank die gleichzeitig die Auflage hält nur ein Stück ziehen um die Auflage klappen zu können.
014.jpg
Hier mal die seitliche Linie.
016.jpg
Kurbelgehäuseentlüftungsstutzen montiert.
019.jpg
Um die längeren Laschen der Höckersitzbank zu befestigen habe ich Halter gebaut die mit an die Montagegewinde der Rastenanlage befestigt werden.
Die Nietmuttern wurden versenkt damit eine flächige Auflage entsteht.
020.jpg
Der Rahmen wurde hinten mit Gewindestopfen verschweißt und verschliffen.
021.jpg
Jetzt konnte die hintere Höckerhalterung begonnen werden.
022.jpg
Zwischenstand
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von Stolle1989 » Do 17. Mai 2018, 08:57

Eben gerade bemerkt, leider sind die Bilder im ersten Post genau in falscher Reihenfolge.

Hier geht es nun weiter.
Dateianhänge
035.jpg
Schalldämpferposition von hinten.
034.jpg
2 in 1 Krümmer Eigenbau
033.jpg
2 in 1 Krümmer Eigenbau
032.jpg
Y Stück für Krümmer verschweißt
029.jpg
Y Stück für Krümmer von innen
028.jpg
Der Bau des Y Stücks für den Krümmer
031.jpg
Druckstücke zum Oval drücken von einem Rohr
030.jpg
Planung von Krümmerverlegung
027.jpg
Schalldämpferhalter gebastelt.
026.jpg
Rücklicht eingepasst.
025.jpg
Höcker fertig montiert.
024.jpg
hintere Höckerhalterung
023.jpg
Zwischenstand
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von Stolle1989 » Do 17. Mai 2018, 09:03

Zwischenzeitlich wurde auch für die Rennmaschine von einem Kumpel ein Kurbelwellenschutz gebaut da der äußere Stumpf offen läuft und in diesem Zug wurde die Schaltwelle ausgebuchst. Vorher mehrere 10tel Spiel, nun 5/100.

Der Stumpf läuft offen, da wir Lichtmaschine und Polrad entfernt haben um rotierende Massen zu verkleinern und dann den Deckel abgeflacht haben. Nun läuft außen ein Triggerrad welches an ein Pick up Sensor ein Signal gibt wann gezündet werden soll.
Dann im Falle des Falles nicht die feingewuchtete Welle zerstört wird kam der Deckel drüber.
Dateianhänge
trx1.jpg
trx2.jpg
trx3.jpg
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge

elmech
Beiträge: 1550
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von elmech » Do 17. Mai 2018, 09:24

Hallo Lennart, da hast Du Deine Macom wohl zu Recht angeschafft und edle Teile damit hergestellt! Die Ducati ist schön geworden, nimmt mich dann Wunder, wie sie fertig ausschaut? Auf jeden Fall nicht mehr hinschmeissen! Freundliche Grüsse Andi (der mit Kardan und Lenkerheizung brav, in CH rumkriecht...)

bear
Beiträge: 55
Registriert: So 11. Jan 2015, 14:24
Switzerland

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von bear » Do 17. Mai 2018, 09:25

Wow !

Schöne Arbeiten !!!!!

Gruess

Julian

Jalle
Beiträge: 111
Registriert: Do 2. Jun 2016, 13:51
Germany

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von Jalle » Do 17. Mai 2018, 10:40

Sehr schöne und fachlich Gute Umsetzung :respekt:

Was hast du mit dem Testastretta vor ?

Fahre auch Ducati und habe einige 851,996,S4,S2R :-D
Die Duc's machen einfach Spaß auch beim Schrauben :2up:

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von Stolle1989 » Do 17. Mai 2018, 11:05

Da muss ich dich leider enttäuschen, das ist ein Honda VTR1000SP Triebwerk, welches den Ducs den WM Titel mit Colin Edwards am Steuer in der SBK WM 2000 und 2002 abgeknöpft hat. :-D
Diesen Motor konnte ich mal günstig ergattern und es ist tatsächlich ein werksneuer Motor mit satten 0km auf der Uhr.

Hier mein Rennstreckengerät wo ein solcher 1000ccm V2 drin arbeitet.


PS. Kann evtl ein Moderator meinen ersten Beitrag editieren und das "Häufchen" welches am anfang steht entfernen, das ist da irgendwie reingerutscht?!?
Danke
Dateianhänge
IMG_20160723_130656743.jpg
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge

Jalle
Beiträge: 111
Registriert: Do 2. Jun 2016, 13:51
Germany

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von Jalle » Do 17. Mai 2018, 19:51

Jetzt wo du es sagst :-D Habe nur die Ventildeckel auf dem kleinen Bild gesehen ...ähnelt stark einem Testa :cry:

Schönes Rennmoped ....Leider keine Duc :? :-D

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 581
Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:24
Wohnort: Dörpen
Germany

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von techam » Do 17. Mai 2018, 20:33

Feines Rennmoped, endlich mal was anständiges hier :pfeif:

Wo kann man dich denn beim Kringeln antreffen?

MfG Christian
Drehmaschine: EBK 450 mit 550W FU Umbau
Fräsmaschine: Paulimot F207V
Bohrmaschine: AEG DTBM 10
Säge: FLEX SBG 4910
Schweißgerät: Stahlwerk WIG 200 Puls AC/DC + Plasma
3D-Drucker: fullmetal P3 Steel

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Stolles Motorrad Basteleien.

Beitrag von Stolle1989 » Do 17. Mai 2018, 20:48

Hey Christian,

übernächste Woche in Poznan 3Tage freies Fahren und dann nochmal Ende Juli Twins Only in Oschersleben. Viel mehr ist gerade 2018 nicht geplant, da ich Mitte August heirate.

Wird sicher noch das ein oder andere mal Oschersleben spontan werden da ich quasi direkt in der Nähe wohne.

Nächstes Jahr ist der Streckenplan auf jeden Fall wieder Spa, Oschersleben, Most und evtl Poznan wenn es gefällt.
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge

Antworten