Was ist das für ein Teil??

Benutzeravatar
Stahlfussel
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 17:28
Wohnort: Mainz
Germany

Re: Was ist das für ein Teil??

Beitrag von Stahlfussel » Fr 27. Apr 2018, 09:48

Hallo Gerdchen,
Mitnehmerscheibe und Drehherz werden so verwendet:
ZB_DSC_7013.jpg
Mein Drehherz, das bronzene Teil auf dem Drehdorn, sieht bei Dir anders aus (ist abgedeckt), hat aber die gleiche Funktion. Das Werkstück ist im Bild auf einen Spanndorn genommen, der mit seinen Zentrierbohrungen - wie es Andi oben schreibt - "zwischen den Spitzen" sitzt: einer (festen) Zentrierspitze in der Spindel und einer (festen und harten oder einer mitlaufenden) im Reitstock.

Planscheiben im deutschen Sprachgebrauch sehen so aus:
ZB_DSC_7014.jpg
Sie werden beide direkt auf die Spindel montiert.

Im englischen Sprachgebrauch wird unterschieden: links handelt es sich um ein "independent four-jaw-chuck" (Vierbackenfutter mit einzeln verstellbaren Backen) und rechts um ein "face plate" (Planscheibe).

Deine Mitnehmerscheibe wurde mit drei Lochpaaren unterschiedlichen Lochkreisdurchmessers versehen - wahrscheinlich, um darauf ein Werkstück zur Bearbeitung zu spannen. Wenn man eine Planscheibe, wie oben, im zweiten Bild rechts hat, muss man die Mitnehmerscheibe nicht anbohren.

Gruß,
Jochen

Gerdchen03
Beiträge: 28
Registriert: Do 28. Dez 2017, 13:26

Re: Was ist das für ein Teil??

Beitrag von Gerdchen03 » Mo 30. Apr 2018, 20:43

Hallo,

Ich hab mir jetzt eine Planscheibe besorgt. Allerdings hab ich keinen Schimmer, wie die auf die Spindel soll. Da muss es doch irgendeinen Adapter geben,oder?
Dateianhänge
BA165DB9-83D4-43E1-A89B-6081DCFC84DD.jpeg
44C00EB0-E9C1-4CA5-AC54-12731907BBA5.jpeg

Benutzeravatar
Technikfreak L
Beiträge: 402
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 17:27
Wohnort: bei Hannover
Germany

Re: Was ist das für ein Teil??

Beitrag von Technikfreak L » Mo 30. Apr 2018, 20:57

Stahlfussel hat geschrieben:... Planscheiben im deutschen Sprachgebrauch sehen so aus:
...
Mir ist das recht Teil auch noch unter dem Namen Aufspannscheibe bekannt. Planscheibe ist aber auch einer der gebräuchlichen Bezeichnungen. Das deutsche Vokabular ist da eben nicht so eindeutig...
Gerdchen03 hat geschrieben:...Allerdings hab ich keinen Schimmer, wie die auf die Spindel soll. Da muss es doch irgendeinen Adapter geben, oder?
Ansich gibt es die Aufspann- oder Planscheiben, wie alle anderen Futter auch mit den Normspindelaufnahmen. Hier sieht es jedoch nach einer zylindrischen Aufnahme aus, die entweder mal selbst umgearbeitet wurde, oder dessen Norm mir nicht bekannt ist.
Da müsstest du dir nun entweder einen Langkegel-Futterflansch besorgen, und dessen Vorderseite daran adaptieren, oder einfach eine Langkegelaufnahme selbst herstellen. Die Maschine dafür ist ja vorhanden.

Wie das funktioniert, hatte Tony mal ganz nett beschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=uAQLrM1P-YQ
Drehbank: Emco Compact 8
Bohrmaschine: Interkrenn TB13 Klon

mein Gebastel in bewegten Bildern

Molto
Beiträge: 80
Registriert: Di 25. Nov 2014, 16:49

Re: Was ist das für ein Teil??

Beitrag von Molto » Mo 30. Apr 2018, 21:03

Das ist eine Planscheibe für den Deckel-Teilkopf. Hat eine zylind. Aufnahme mit 4 seitliche Befestigungs-Madenschrauben.
Gerd

Gerdchen03
Beiträge: 28
Registriert: Do 28. Dez 2017, 13:26

Re: Was ist das für ein Teil??

Beitrag von Gerdchen03 » Mo 30. Apr 2018, 22:29

Die LZ 160 hat einen Langkegel ASA B5.9 L0, ist das richtig?

Gerdchen03
Beiträge: 28
Registriert: Do 28. Dez 2017, 13:26

Re: Was ist das für ein Teil??

Beitrag von Gerdchen03 » Di 12. Jun 2018, 22:02

Hallo,

ein Freund hat mir einen Langkegel-Futterflansch geschenkt, der aber nicht direkt auf die GEMA passt. Das Gewinde der GEMA hat einen Außendurchmesser von 110mm und eine Steigung von 4mm, der andere hat 114mm Durchmesser und 6 Gänge Steigung (also zöllig). Der Kegel könnte evtl. der gleiche sein, soweit ich das im Moment messen kann. Ich könnte den nicht passenden Futterflansch umarbeiten, wenn ich wüsste, dass der Kegel der gleiche ist. Weiß dazu zufällig jemand etwas??

Gruß
Gerd

Gerdchen03
Beiträge: 28
Registriert: Do 28. Dez 2017, 13:26

Re: Was ist das für ein Teil??

Beitrag von Gerdchen03 » Di 12. Jun 2018, 22:26

Ich hab inzwischen rausgefunden, dass der neue Flansch offensichtlich ein ASA B5.9 L0 ist, die GEMA aber scheinbar einen Langkegel ähnlich ASA B5.9 L hat. Der Kegel könnte dann also gleich sein. Die Keilnut ist auch zu klein, aber das ist ja das geringste Problem.

Antworten