Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Hier gehören eure Kunstwerke rein!
Benutzeravatar
houwdy
Beiträge: 623
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 17:10

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von houwdy » Mi 4. Apr 2018, 23:35

https://mobile.willhaben.at/kaufen-und- ... 2877471169

Kann das sein das das Design mit rotax verwand ist?

Benutzeravatar
Der Sterni
Beiträge: 140
Registriert: Do 30. Mär 2017, 10:18
Wohnort: Irgendwo im Fläming

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von Der Sterni » Do 5. Apr 2018, 07:35

Ich hab hier ne Rüttelplatte mit dem alten 150er Stationärmotor im Einsatz und meine Schwiegermutter hat noch nen Notstromer damit stehen.

Sind robuste und dankbare Motörchen, wenn auch nur bedingt Innenraumtauglich :]
Gruß, Max.

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 76
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von Flamberger » Do 17. Mai 2018, 10:09

@elmech

Die Leute wissen auch heute nicht was eine Autobahn oder nur schon eine normale Erschliessungsstrasse kostet.
Ich arbeite seit 3 Jahren in dem Sektor und bin immer aufs neue Erstaunt wie teuer das Strassennetz einer Gemeinde so ist.

@skipperharry

Schöne Arbeit. Ich verstehe von Motoren sehr wenig bis nichts. Daher reitzt mich auch das basteln an eben solchen auch nicht. Aber toll finde ich es dennoch wenn so was schönes erhalten bleibt.
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Allen Kreuztisch
Bohrmaschine: Irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

FireOnBoard
Beiträge: 181
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 14:40
Wohnort: Niederösterreich
Austria

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von FireOnBoard » Do 17. Mai 2018, 12:14

Flamberger hat geschrieben:@elmech

Die Leute wissen auch heute nicht was eine Autobahn oder nur schon eine normale Erschliessungsstrasse kostet.
Ich arbeite seit 3 Jahren in dem Sektor und bin immer aufs neue Erstaunt wie teuer das Strassennetz einer Gemeinde so ist.

@skipperharry

Schöne Arbeit. Ich verstehe von Motoren sehr wenig bis nichts. Daher reitzt mich auch das basteln an eben solchen auch nicht. Aber toll finde ich es dennoch wenn so was schönes erhalten bleibt.
Was kostet denn eine Autobahn heutzutage?
Mit freundlichen Grüssen
Michael

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 76
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von Flamberger » Do 17. Mai 2018, 14:03

Auch wenn es extrem Off-Topic ist:

Kann nur sagen was es hier in der Schweiz kostet. Wie es in Deutschland oder Östereich ist weiss ich nicht. Nur das es sicher deutlich billiger ist.

Ich beschäftige mich mehr mit Komunaler Infrastruktur als mit jener des Bundes. Aber hier reden wir von ca 120`000 Sfr.- pro Laufmeter für eine 4 Spurige Autobahn. Wenn nun noch Tunnel, Stützmauern oder sonstiges hinzu kommt, dann steigt der Preis schnell mal auf so 350`000.-/Lm.

Als Vergleich: Ich war mal an einem Projekt beteiligt. Da sollte ein 30m langer Tunnel über eine Kantonsstrasse ( 2 Spuren) gebaut werden. Das Projekt hätte 30 Mio gekostet.

Bei einer normalen Erschliessungsstrasse (Kategorie IA), Innerorts mit Gehsteig, Beleuchtung, Leitungen reden wir von durchschnittlich 510.-/m2. Solch eine Strasse ist üblicherweise um die 5 Meter breit. Somit kosten 100m Strasse ca. eine viertel Million.

Zum Schluss noch: Eine kleine CH-Gemeinde hat oft so um die 30km Strassen unterschiedlicher Kategorien. Der Wiederbeschaffungswert solch eines Netzes beläuft sich meist so zwischen 20-40 Mio. Je nach dem ob die Gemeinde eher Ländlich ist oder mehr Städtisch.
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Allen Kreuztisch
Bohrmaschine: Irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

Benutzeravatar
skipperharry
Beiträge: 210
Registriert: Di 8. Okt 2013, 18:44

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von skipperharry » Do 17. Mai 2018, 14:24

Ich weiss auch nicht was die Kosten der Autobahn mit meinem Motor gemein haben aber irgendwie muß noch Geld übrig gewesen sein
oder vermehren sich Motoren einfach so in der Werkstatt? :muahaha:
Muß wohl so gewesen sein :o
IMG_0275.JPG
IMG_0274.JPG
plötzlich waren es zwei und laufen die nun im Zweitakt oder Viertakt? :?:
da müßte ich mal nachschauen: https://youtu.be/15pvV9pgzF0

Gruß Harald
Wer immer in der Herde läuft sieht nur Ärsche.

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 16699
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von HansD » Do 17. Mai 2018, 14:41

:offtopic: weil danach gefragt wurde
Autobahn
Die Kosten pro Kilometer können zwischen 6 Millionen und 20 Millionen Euro liegen und sogar bis zu 100 Millionen Euro erreichen, wie das Bundesverkehrsministerium in den vergangenen Jahren auf Fragen antwortete. Abhängig ist das etwa vom Gelände, wenn Tunnel oder Talbrücken gebaut werden müssen. Dazu kommen auch Folgekosten für Natur und Umwelt.

Am teuersten sind Stadtautobahnen, bei denen besonderer Lärmschutz zu Buche schlägt. Wie zum Beispiel bei der Verlängerung der A100 in Berlin: Mit mehr als 470 Millionen Euro für 3,2 Kilometer ist sie laut Ministerium das bisher teuerste Stück Autobahn, das in Deutschland entsteht.

Hans
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!

Benutzeravatar
hanseact
Beiträge: 110
Registriert: So 16. Okt 2016, 13:16
Wohnort: Bremen
Germany

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von hanseact » Fr 18. Mai 2018, 01:07

skipperharry hat geschrieben:Ich weiss auch nicht was die Kosten der Autobahn mit meinem Motor gemein haben aber irgendwie muß noch Geld übrig gewesen sein
oder vermehren sich Motoren einfach so in der Werkstatt? :muahaha:
Muß wohl so gewesen sein :o
IMG_0275.JPG
IMG_0274.JPG
plötzlich waren es zwei und laufen die nun im Zweitakt oder Viertakt? :?:
da müßte ich mal nachschauen: https://youtu.be/15pvV9pgzF0

Gruß Harald
Wenns nochmal Junge gibt, bekomme ich dann einen ab? :-D

Klasse Arbeit! :2up:
Gruß, Ralf

Bob
Beiträge: 998
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Germany

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von Bob » Fr 18. Mai 2018, 13:34

Hallo Harald,

schön, dass Du die Motoren gerettet hast und sogar eine Verwendung dafür hast.
Ich gehe davon aus, dass sie auch gut gegen Wühlmäuse einsetzbar wären - leistungsarm und abgasstark! 8-)

Viele Grüße,

Bob

Benutzeravatar
skipperharry
Beiträge: 210
Registriert: Di 8. Okt 2013, 18:44

Re: Tod auf dem Schrottplatz verhindert

Beitrag von skipperharry » Fr 18. Mai 2018, 15:12

Schön das es Euch gefällt,
@ Bob, die leichte Abgasfahne ist noch auf die Generalüberholung zurück zu führen, ich verwende beim Zusammenbau schon Zweitaktöl
und das raucht bei den ersten Umdrehungen etwas. Wenn sie eingelaufen sind haben sie keine sichtbare Rauchfahne mehr, da hier das low smoke Öl von Mcculloch
Verwendung findet. Beim Einlaufen gilt wer gut schmiert der gut fährt. ;-)
Im Übrigen der Motor mit dem blauen Gestell hat 35 Jahre bei einer Kolchose, LPG usw. im Regal gelegen und war Werksneu und unbenutzt, innen noch konserviert.
Auch er wurde komplett überholt, Lager, Simmeringe usw.

Gruß Harald
Wer immer in der Herde läuft sieht nur Ärsche.

Antworten