Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

AchimS
Beiträge: 763
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von AchimS » Do 17. Mai 2018, 09:01

Trommelmops hat geschrieben:was ich noch tun werde, ist die Kalibrierung durch das versteckte Menü des Senders. Somit kann ich die nicht ganz vom Widerstandswert passenden, neuen Knüppelaggregate
auf den Sender anpassen....
Das sollte nicht nötig sein: die Potis in den Knüppelaggregaten werden AFAIK als Spannungsteiler verwendet.
D.h. der Widerstandswert ist, in vernünftogen Grenzen, völlig egal - oder?

Gruß
Achim

Benutzeravatar
Trommelmops
Beiträge: 470
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Wohnort: Neuruppin
Germany

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von Trommelmops » Do 17. Mai 2018, 09:21

Hallo Achim, doch leider ist es nötig, da ja die Parallelschaltung die eingelernten Wege, respektive die
Spannungen in Bezug auf den Weg der Knüppelaggregate neu einlernt und den Wert dann somit als 100% Weg abspeichert.

Wenn ich nun einen anderen Widerstand einbaue, hat dieser an anderer Stelle eine gleiche Spannung die gemessen wird. Also an einem anderen Wegpunkt.

Das heißt ich kann mit einem anderen Widerstand zwar den gleichen Weg auf dem Menü also den Ausschlag in % angegeben generieren, ich erreiche diesen %Wert allerdings in meinem Falle bereits nach dem halben zurückgelegten Weg am neuen Knüppelaggregat.

Der Kreuzknüppel also der große Knüppel erreicht maximal 60% des Weges im Direktvergleich mit dem originalen. Das liegt an der Charakteristik der Mechanik und dem etwas abweichenden Wert des Widerstandes ( Poti ).......

Der Daumenstick hingegen erreicht schon den Wert 100%, wenn ich diesen nur gefühlt die Hälfte seines
zur Verfügung stehenden Weges bewege.......

Andere Widerstände, andere Werte an anderer Stelle halt......

Spannungsteiler stimmt schon. Aber ich generiere eben durch andere Widerstände auch andere Werte,
und das schöne ist, dass der Sender das ohne zu Murren akzeptiert, wenn man mal was repariert und so weiter.....

Ich teste das dann aber und gebe ne Info dazu.....Vielleicht stehe ich auch auf dem Schlauch, aber wenn
das so sein sollte, dann will ich mal gaaanz schnell davon runter kommen...... :-D
Gruß der Trommelmops

AchimS
Beiträge: 763
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von AchimS » Fr 18. Mai 2018, 07:04

OK, das hatte ich nicht so gelesen. Du hast einfach die beiden Potis parallel geschaltet?
Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. :unknown:

Willst Du denn den Originalknüppel auch noch nutzen? Wenn Du im Setup des Senders die Referenzwerte verdrehst
passt der dann möglicherweise nicht mehr.

Der Knüppel mit zuviel Ausschlag lässt sich einfach entschärfen: 2 Widerstände (oder Trimmer...) an die Enden des Potis.

Ich hätte versucht die Original Potis bei gestecktem Spezialknüppel stillzulegen, dafür reicht ja abklemmen des Mittelabgriffs.
In Deiner Schaltung würde ich versuchen die Widerstandsverhältnisse der beiden Aggregate anzugleichen.
Aber Du hast Dir ja schon viele Gedanken gemacht und wirst das sicher auf Deine Weise lösen. :2up:

Gruß
Achim

zerspaner99
Beiträge: 162
Registriert: Di 9. Aug 2016, 08:36

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von zerspaner99 » Fr 18. Mai 2018, 08:30

Hallo
ein 8 Kanal Coronamodul um 30 Euro
und das 8 Kanal PPM Modul
wo sich der Weg / Verstärkungsfaktor einstellen lässt hier eine Brücke im normal Fall

http://www.ksmc.de/index.php/technik/184-ppm-encoder

https://hobbyking.com/en_us/rmilec-high ... tore=en_us
Gruß Werner
Dateianhänge
_MG_2971.JPG
Zuletzt geändert von zerspaner99 am Fr 18. Mai 2018, 08:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Trommelmops
Beiträge: 470
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Wohnort: Neuruppin
Germany

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von Trommelmops » Fr 18. Mai 2018, 08:36

Ja Achim, ich habe die Idee auch schon gehabt. Bin wenns gut läuft morgen im Elektronikladen :-D

Spindeltrimmer wäre ne Idee......Aber das sehen wir dann.....Ich glaube auch, dass das Setup global wirkt.

Also die Kalibrierung wirkt sich nicht auf die einzelnen Modellspeicherplätze aus. Das Problem Daumenjoystick liegt an dem Widerstandswert. Der misst eben 10kOhm.....Der senderseitige eben nur 5kOhm.....Und da ich den Wert 10kOhm nicht runterbekomme, ist der Ausschlag bereits nach kürzerem Weg erreicht. Der Wert muss also sinken und nicht erhöht werden. Zumindest nicht am Daumenstick.
Am Kreuzknüppel ist es so wie du sagst. Da helfen mir Spindeltrimmer......Mal sehen, die Idee ist gut.
Versuch macht ja klug. Abgriffe stilllegen: Nicht notwendig, da der Sender im Betrieb nicht berührt wird und auf einem Rollstuhl auf der "Ladefläche" montiert wird......Parallelschaltung deshalb, weil ich die Trimmung der Kanäle 1-4 einfach weiternutzen wollte......Wer weiß was man so alles braucht..... :-)

Aber Danke für die Hinweise Achim, Brainstorming lautet das Zauberwort.....Ich finde andere Ideen
auch sehr hilfreich. Denkanstöße sind immer herzlich willkommen. Das schafft Platz im eigenen Hirn ;-)
Gruß der Trommelmops

Benutzeravatar
Trommelmops
Beiträge: 470
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Wohnort: Neuruppin
Germany

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von Trommelmops » Fr 18. Mai 2018, 20:56

Liebe Forensiker, :-)

heute nun habe ich mal etwas experimentiert mit der Kalibrierung. Und siehe da es geht ohne zusätzliche Widerstände in Form von Spindeltrimmern etc. Nach langem Versuchen gelang mir dann auch der Abgleich sehr gut.

Das einzig Wichtige, allerdings erst nach dem Ausquetschen der letzten Synapsen, ist, dass man beide Knüppel, also den senderseitig Verbauten plus den angesteckten externen Joystick zur selben Zeit in die
gleiche Richtung bewegt. Also Parallel eben. Dann klappts auch mit dem Nachbarn :-D

Was ich daran gut finde ist, dass beide Knüppel parallel funktionieren, und beide nach dem Kalibrieren
die 100% Ausschlag generieren. Ich war und bin darüber recht verblüfft. Doch sagen wir mal zu 95%
klappt es nun. Egal ob man nun die Knüppel am Sender bewegt oder die Knüppel meines Joysticks......
Beide generieren die 100% auf dem Sender. Dabei gibt es allerdings eine kleine Sache:

Der senderseitige Knüppel erreicht nach bereits 75% seines mechanisch zur Verfügung stehenden Weges
die 100% Ausschlag. Aber das stört mich nicht. Es geht wie ich es mir wünsche und auch der Daumenjoystick tut seinen Dienst nach der Kalibrierung vieeel besser als davor.

So nun denn wollte ich das einfach mal mitteilen und dem Einen oder Anderen damit vielleicht einen Denk-
oder Ideenanstoß reichen. :freu:
Gruß der Trommelmops

Benutzeravatar
Trommelmops
Beiträge: 470
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Wohnort: Neuruppin
Germany

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von Trommelmops » So 3. Jun 2018, 10:35

Und als Abschluss des Projektes hier mal die Bilder der finalen Version:

Das Steckergehäuse hat mir der Merlin ausgedruckt. Ich habe nur ein paar Kleinigkeiten angepasst und bin mit dem

Ergebnis zufrieden :-) Der Steuerknüppel hat im Koffer nun seinen Platz eingenommen und ist mit etwas Schaumstoff

anständig eingepasst worden. Somit ist auch während des Transportes oder des Verstauens keine Bewegung oder meachanische

Einwirkung zu befürchten. Ein rundum gelungenes Projekt.....Und die Aufkleber dienen lediglich zur Orientierung beim

Konnektieren...... ;-)
Dateianhänge
20180525_122938.jpg
MC 20 im Koffer mit Custom Steuerknüppel
20180525_122757.jpg
Steckergehäuse des Steuerknüppels angesteckt an der MC-20
20180525_122748.jpg
Steckergehäuse Steuerknüppel
Gruß der Trommelmops

Benutzeravatar
Trommelmops
Beiträge: 470
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 18:37
Wohnort: Neuruppin
Germany

Re: Custom Steuerknüppel für Fernsteuersender MC-20 Hott

Beitrag von Trommelmops » Do 22. Nov 2018, 20:09

Hallo liebe Forensiker und Mitleser,

es hat zwischendurch eine kleine Pause gegeben und eine Planänderung bezüglich des eigentlich geplanten Radladers,
doch ich will natürlich über den Fortschritt der Materie sehr gern berichten.
An den vergangenen beiden Sonntagen war ich bei Farmulus und seinen Lieben daheim und wir haben gemeinsam seinen
verwegenen Plan verfolgt, seinem Sohn und auch dem Rest der Family einen tollen Neuzugang in Form eines umgebauten Elektrorollstuhls zur Verfügung zu stellen und diesen dann als selbsterdachtes "Snowmobil" zum Laufen zu bekommen.
Dazu war aber meinerseits ein Vorabbesichtigungstermin anberaumt. Da konnte ich dann in aller Ruhe den Boliden
in Augenschein nehmen und mir den Elektroantrieb sowie die elektrische Lenkung ansehen. Danach musste ich etwas recherchieren
um die geeigneten Fahrregler zu finden. Ich meine 24V und 300W sind ja kein Pappenstiel. Blockierstrom nicht mitgerechnet.
Aber die Lösung ist eigentlich recht einfach. Es gibt die Sabertooth Doppelfahrregler bis 30V und 2x120A kurz sowie 2x64A Dauerstrom.
Die Dinger sind seehr geil und werden gern in der Robotik verwendet. Sehr gut konfigurierbar und für viele Eingabearten zu verwenden. Sind auch dicke Brummer und man sieht ihnen die mächtigen Funktionen und den Power an.
Egal ob Seriell oder Servosignale....RC ist ja mein Stichwort, deshalb erinnern wir uns kurz: Der MC-20 Sender musste nun
mal zeigen, ob er am Rolli seinen Dienst auch ordentlich verrichtet. Farmulus war so gut und baute eine kleine Konsole, um den
Joystick an der Armlehne des Rollis montieren zu können. Das klappte super. Und gemeinsam haben wir ne ganze Menge
Kabel bewegt, gecrimpt, gelötet und natürlich dann auch ausprobiert. Ich kann nur sagen, dass es uns wirklich sehr viel Spaß gemacht hat und das Projekt bestimmt noch Luft nach oben hat. Die Arbeit mit Farmulus macht mir Spaß und ich fühle mich dort sehr willkommen und gut aufgehoben. Tolle und beeindruckende Familie. :-)

Das Snowmobil soll später auch den Frontlader mit Mulde bekommen. Die Linearaktuatoren dafür sind bereits erfolgreich getestet worden. Und der eigentliche spätere Bediener zeigte sich sichtlich erfreut und kam auch gut mit dem Steuern zurecht. :freu:
Ein Fahrvideo gibt es, doch ich kann das leider nicht hochladen. Schade eigentlich.....Doch halb so wild.
Dateianhänge
20181118_160248.jpg
20181118_112832.jpg
20181118_112840.jpg
20181118_133721.jpg
20181118_154029.jpg
20181118_155651.jpg
Gruß der Trommelmops

Antworten