Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Schmelzpunkt
Beiträge: 337
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:49
Wohnort: Unterfranken
Germany

Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Schmelzpunkt » Do 21. Mai 2020, 09:16

Hallo,
Da hier ja doch einige unterwegs sind die auch mit Holz viel basteln und ich eher der Metaller bin hoffe ich auf euren Rat.
Ich suche einen Handschleifer um größere Flächen wie Tischplatten oder Schrankteile zu schleifen.
Bandschleifer habe ich bereits, ich suche eher einen Schwingschleifer.
Welche Marke/Modell ist da empfehlenswert.
Preis so 100€ dachte ich. Lieber Qualität anstatt Billigwerkzeug wo man sich nur ärgert.
Viele Grüße
Simon
Drehmaschine Interkrenn IKD 400
Tischbohrmaschine AEG DTBK 15

Benutzeravatar
capstan
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 10:19
Wohnort: Erzgebirge

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von capstan » Do 21. Mai 2020, 09:21

Schmelzpunkt hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 09:16
Preis so 100€ dachte ich. Lieber Qualität anstatt Billigwerkzeug wo man sich nur ärgert.
Simon,

wie ist das gemeint ?

Bernd

Spartaner117
Beiträge: 2169
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Spartaner117 » Do 21. Mai 2020, 09:26

Geeignete Schleifer für den genannten Zweck wären vor allem Exzenterschleifer.
Als Empfehlung wären da meiner Meinung nach Mirka und Festool zu nennen. Beide liegen aber sehr weit über 100,- ;-)
Viele Grüße,

Marc

Schmelzpunkt
Beiträge: 337
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:49
Wohnort: Unterfranken
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Schmelzpunkt » Do 21. Mai 2020, 09:37

Also ein kleinen Dreieckschleifer hätte ich bereits. Für Ecken und kleine Flächen etc.
Hab halt mal die 100 € angesetzt, wenn es etwas mehr ist, dann ist es auch nicht schlimm.
Möchte aber ungern 300-400 € ausgeben, da der Schleifer ja nicht täglich im Einsatz ist sondern höchstens ein paar wenige Einsätze im Jahr.
Gruß
Simon
Drehmaschine Interkrenn IKD 400
Tischbohrmaschine AEG DTBK 15

Tiberius
Beiträge: 448
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Tiberius » Do 21. Mai 2020, 09:38

Ich hab mir gerade erst den Metabo SXE 450 TurboTec zugelegt und bin bisher sehr glücklich damit. Ist aber ein bißchen über dem angepeilten Preis.

Schaubliner
Beiträge: 293
Registriert: So 13. Jan 2019, 23:46
Wohnort: Neuburg
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Schaubliner » Do 21. Mai 2020, 10:00

Schmelzpunkt hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 09:16

Preis so 100€ dachte ich. Lieber Qualität anstatt Billigwerkzeug wo man sich nur ärgert.

:muahaha:

Schmelzpunkt
Beiträge: 337
Registriert: Do 15. Sep 2016, 08:49
Wohnort: Unterfranken
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Schmelzpunkt » Do 21. Mai 2020, 10:10

Tiberius hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 09:38
Ich hab mir gerade erst den Metabo SXE 450 TurboTec zugelegt und bin bisher sehr glücklich damit. Ist aber ein bißchen über dem angepeilten Preis.
Danke für den sinnvollen Kommentar.
Was ist denn besser für die genannten Anwendungen.
Runder oder eckiger Schleifteller ?

Gruß
Simon
Drehmaschine Interkrenn IKD 400
Tischbohrmaschine AEG DTBK 15

Benutzeravatar
Oliver M
Beiträge: 2930
Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Oliver M » Do 21. Mai 2020, 10:17

Das kommt darauf an :-D
Für Flächen eher ein Excenterschleifer. Mit dem kommst du halt nicht in alle Ecken.
Ich bin mit meinem Bosch GEX150 recht zufrieden.

Gruß Martin
Früher war alles:
A: besser B: aus Holz C: mit Schlitzschrauben

Benutzeravatar
bobber
Beiträge: 252
Registriert: So 7. Dez 2014, 21:43
Wohnort: Südpfalz
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von bobber » Do 21. Mai 2020, 11:02

Hallo Simon,

die Frage nach der Tellerform richtet sich u.a. auch nach der Form und der Größe der zu schleifenden Fläche.
Ein Schwingschleifer, wie zb. der Festool RS300 (Vorgänger RS3) habe ich gebraucht tatsächlich für 100,- bekommen. Dieser schleift kreisend und durch seine gerade Schleiftellerform ist er gut geeignet, um an Innenkanten und geraden Flächen zu Schleifen. Für die Ecken gibt es noch ein Schleifteller mit Dreieck vorne dran.

Auch habe ich ergänzend den Festool Rotex 150, das ist ein Getriebeexzenterschleifer, dieser schleift kreisend und rotierend, das ergibt schnell ein besseres Schliffbild, da sich die Bewegungen überlagern. Durch den großen runden Schleifteller ist er was für größere, offene Flächen ohne Begrenzungen und auch besser für Wölbungen.

Letztendlich haben beide Formen ihre Daseinsberechtigung, denke auch bei dem Budget noch an Schleifmittel, da sind 100 weitere Euros kein Problem.

Anbei zwei Beispiele:

Türblätter und Rahmen: Schmale, lange Flächen und Innenkanten/Ecken mit dem RS300, große Flächen mit dem Rotex.
PSX_20200521_105201.jpg
Gewölbe Flächen bzw. Werkbankplatte: Rotex.
PSX_20190812_202152.jpg
Gruß Florian
- Woran erkennt man einen Dreher? - An den Stahllocken in den Haaren -
Fräsmaschine: Kunzmann UF 6N
Drehbank: Voest DA 250
Bohrmaschinen: Gillardon GB40V und Flott TB16

Tiberius
Beiträge: 448
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Schleifer gesucht für Ebene Flächen

Beitrag von Tiberius » Do 21. Mai 2020, 11:58

Schleifer mit rechteckigen Aufnahmen sind Schwingschleifer, die erzeugen kein gleichmäßiges Schleifbild weil sie nur kreisförmig schwingen. Man sieht also Riefen, besonders natürlich bei gröberem Papier. Dafür sind sie günstig und haben oft Klemmvorrichtungen für das Papier so dass man einfache Zuschnitte benutzen kann und nicht die Klettscheiben braucht. Das gleiche machen Dreiecksschleifer und "Schleifmäuse", nur halt mit anderer Papierform.

Exzenterschleifer haben meistens kreisförmige Aufnahmen, manchmal auch mit Spitze und überlagern eine kreisformige mit einer schwingenden Bewegung was zu einem weniger auffälligen Schleifbild sorgt. Es gibt Exzenterschleifer die das fix machen, das Schliffbild ist also so eine Art Ring aus Schlaufen und es gibt bessere, bei denen ist die Kopplung mit einem Bremsring gelöst (engl. Random Orbit Sander, in Deutsch kenn ich keinen extra Begriff dafür), was mehr Zufall in die Überlagerung bringt und das Schleifbild weiter verbesert. Nachteil ist dass die Kraftübertragung über den Bremsring dafür sorgen kann dass bei zu festem Aufdrücken der Teller stehen bleibt. Fürs Grobe ist das eher nichts.

Getriebeexzenterschleifer (wie mein Metabo) haben zusätzlich zur Drehzahleinstellung ein zweistufiges Getriebe um bei Bedarf die Abtragsleistung zu erhöhen durch einen anderen Schwingkreis. Die Metabo schaltet um zwischen 2,8mm und 6,2mm Schwingkreis. Das ist so allgemein Stand der Technik glaub ich.
Der Festool Rotex kann drei verschiedene Bewegungsbahnen mit zwei Gängen und Geschindigkeitsregelung, das ist schon ein krasses Teil aber vom Investment eher was für Profis und Fanboys.

Allgemein würde ich eine Kombination aus Dreiecksschleifer und halbwegs gutem Exzenterschleifer empfehlen. Für heftigen Abtrag brauch man dann den Banschleifer aber den hast du ja schon.

Antworten