Moore Rundtisch "UltraPräzis"

Zeigt uns eure Maschinen!!
Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Moore Rundtisch "UltraPräzis"

Beitrag von stefangtwr » Do 12. Jul 2018, 09:29

Eben mal im CAD rumgespielt, 6 Winkelsekunden machen bei einem Durchmesser von 100 mm am Umfang 0.00145 mm aus
Genau das meinte ich mit: Taugt als Winkelnormal ;)

Vermessen von Rechtwinkligkeit (und natürlich auch nicht-rechten-Winkeln) dürfte damit problemlos sehr genau machbar sein: Rundtisch auf die Messplatte stellen, Bandscheibenvorfall behandeln lassen, Zu prüfendes Teil gegen den Rundtisch spannen, einen Schenkel des zu prüfenden Teils parallel zur Messplatte richten (durch kurbeln am Rundtisch), Rundtisch-Skala nullen, dann solange Kurbeln bis der zweite, zu messende Schenkel ebenfalls parallel zur Messplatte ist, Winkelwert am Rundtisch ablesen, freuen :D

gruß
Stefan

ryven
Beiträge: 12
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:16
Germany

Re: Moore Rundtisch "UltraPräzis"

Beitrag von ryven » Do 12. Jul 2018, 16:44

Ich hab mal meinen Optischen Decke Rundtisch saubergemacht. Den 2016er
Der mit seinen 300 mm schon größer. Deswegen kann man bis 1" ablesen und bis 5" hinkurbeln.

Da sind auch innen alle blanken Flächen geschabt.
Das Schlimme dabei, es ist nur eine Glascheibe zum ablesen mit einem Nonius dran. Wobei ich die Lampe gegen eine LED ausgetauscht hab.

Glückwunsch zu dem Fang, sowas ist tolles Werkzeug.

Bonsai
Beiträge: 1110
Registriert: Di 2. Apr 2013, 19:58

Re: Moore Rundtisch "UltraPräzis"

Beitrag von Bonsai » Do 12. Jul 2018, 21:47

stefangtwr hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 09:29
Bandscheibenvorfall behandeln lassen,
Ja das kenne ich
Zwei Stahlträger an die Decke geschraubt etwas Kleinkram angefertigt und alles wird gut.
Ich ärgere mich das ich das nicht schon vor 20 jahren gemacht habe.

Gruß Jürgen

Antworten