Teilewaschtisch selberbauen

Benutzeravatar
sfkn
Beiträge: 153
Registriert: So 12. Mai 2013, 10:58
Germany

Re: Teilewaschtisch selberbauen

Beitrag von sfkn » Di 20. Feb 2018, 09:38

Moin,

Ich würde da eine Gewindestange durch stecken und dann von beiden Seiten einfach mit Mutten + Unterlegscheibe die Teile zusammen ziehen.

Habs aber noch nicht probiert, mangels so teilen.

Gruß Steffen

TheBlackOne
Beiträge: 2139
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Teilewaschtisch selberbauen

Beitrag von TheBlackOne » Di 20. Feb 2018, 12:22

Das mit der Gewindestange funzt nicht, wenn du einen Sprühkopf aufsetzen willst; die haben (fast alle) einen deutlich kleineren Durchmesser vorne. Nimmst du dann eine dünnere Gewindestange, winden sich alle Elemente, die den Druck weiterleiten. Das kann dann oder kann nicht klappen.

Das Spezialwerkzeug dafür ist auch nur eine Zange mit zwei passenden Gabeln dran.
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180
Fronius Vario Star 317

Benutzeravatar
Mrfourstroke
Beiträge: 152
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:12
Wohnort: 915xx
Germany

Re: Teilewaschtisch selberbauen

Beitrag von Mrfourstroke » Di 20. Feb 2018, 15:04

Ich hab mir auch vor längerem einen Teilewaschtisch gebaut.
Im Lastenheft standen dabei u.a. möglichst geringe Stellfläche, bei Nichtgebrauch abdeckbar, mobil und vor allem kein Gepansche. Als günstigste Basis hat sich dabei für mich eine alte Papiertonne herauskristallisiert.
PICT3875.JPG
PICT3877.JPG
Nicht bewährt hat sich der Reinigungspinsel mit Schlauchanschluss, da nehm ich mittlerweile lieber Drahtbürsten etc.
Als Pumpe habe ich mir eine Aquarienpumpe besorgt, welche mittels Auftriebskörpern minimal unter der Reinigunsgmitteloberfläche schwimmt und so immer relativ sauberes Fluid ansaugt (ja ich weiss, die Pumpe ist nicht EX geschützt). Als Reinigungsmittel nehme ich Diesel

Gruss
Volker
Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück!

Beau Riese
Beiträge: 322
Registriert: So 2. Okt 2016, 14:14
Wohnort: 13467 Berlin
Germany

Re: Teilewaschtisch selberbauen

Beitrag von Beau Riese » Di 20. Feb 2018, 18:19

Mrfourstroke hat geschrieben:Als Reinigungsmittel nehme ich Diesel
Gibt es nicht auch nichtbrennbare Reinigerflüssigkeit?
Bohren: Optimum B23 Pro
Drehen: Optimum D320x920 DPA
Fräsen: Optimum BF30 Vario ISO30 mit CNC-Umbau
Sägen: SWM BS 115
Schweißen: Teamwelder: MIG 180

Benutzeravatar
BulliFahrer
Beiträge: 179
Registriert: Do 19. Jul 2012, 07:33
Wohnort: Niederkrüchten
Korea South

Re: Teilewaschtisch selberbauen

Beitrag von BulliFahrer » Di 20. Feb 2018, 18:36

Hi,

Danke für die Tips zum Zusammenbauen der Schlauchteile.

Ich hab mir vorhin aus zwei Stücken Flachstahl und eine M8 Schraube ein Werkzeug gebaut, damit ging es prima ohne viel Kraftaufwand.

Ich hab mir ähnlich wie das käufliche Werkzeug U-Förmig einen Absatz in den Flachstahl gefräst und dann noch ein passende U aus gefräst, damit ich wie mit einem Gabelschlüssel die Teile packen kann. Als Scharnier diente einfach je Flachstahl ein Loch und die ganze Sache denn mit einer Schraube verbunden.

Damit ließ sich das ganze leicht von Hand zusammen pressen.

Die Papiertonnen Waschanlage hat echt was :super:

Gruß,

Michael
Drehe: Huvema HU1010A
Ständerbohrmaschine: Einhell SB16D mit FU und Jansjö LED Licht

Benutzeravatar
wim
Beiträge: 521
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 17:06
Wohnort: Bremen

Re: Teilewaschtisch selberbauen

Beitrag von wim » Di 20. Feb 2018, 18:40

Nicht brennbare Reinigungsflüssigkeit. Guter Gedanke. Mit Diesel hab ich kaum Erfahrung, was die Brennbarkeit betrifft.
Aber Heizöl geht da ganz gut.
Wenn ich mir früher 'ne Fluppe angezündet habe durfte das Zündholz - falls jemand nicht weiss, was das ist, bitte tooteln - nicht irgendwo hingeschnippt werden. Die Putzlappen konnten ja abfackeln. Also gab es nur zwei Möglichkeiten: Durchbrechen oder Löschen. Ich hatte schon mal am Anfang dieses Treats geschrieben, dass Löschen nicht ging, da wir nicht in die Bude spucken durften - p....ln auch nicht -, demnach wurde das Zündholz eben mal kurz in die Heizölpütz gesteckt, war abgelöscht und konnte in den Abfallbehälter.

BRENNBARKEIT wird heute wirklich überbewertet!

PS: Bitte keine Löschversuche mit Bremsenreinigern an Fluppen oder Streichhölzern in der Werkstatt. Draussen macht es aber schon Spaß.
Weniger Ist Mehr
mit den besten Grüssen von Petterson

TheBlackOne
Beiträge: 2139
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Teilewaschtisch selberbauen

Beitrag von TheBlackOne » Di 20. Feb 2018, 19:12

Beau Riese hat geschrieben: Gibt es nicht auch nichtbrennbare Reinigerflüssigkeit?
Sicherlich, auf Wasser basierend. Dann ist das Zeug alkalisch, was bei Alu ein Problem sein kann.

Bei Mitteln basierend auf Mineralöl sind bei käuflichen Geräte solche vorgeschrieben, deren Flammpunkt bei über z.B. 70°C liegt.
Diesel und Heizöl stinken mir persönlich zu viel, aber das muss jeder selbst wissen.
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180
Fronius Vario Star 317

Antworten