Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüsten

Benutzeravatar
bergy
Beiträge: 10
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:27
Wohnort: Landshut

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von bergy » Mi 27. Dez 2017, 21:01

Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich das Problem das ein fast neuer Lithuim Batteriensatz bei -20°C kaum in der Lage war die Mechanik zu entriegeln.

Nachdem Kabelziehen keine Option war habe ich mir einen 6V Blei-Vlies Akku mit 7,2 Ah eingebaut.
Um nicht am Kasten rumlöten zu müssen habe ich mir den Anschluß an den Orginal Batteriekasten über zwei AAA-AA Adapterchen hergestellt an die ich wiederum Kabel mit 4,8mm Kabelschuhe monbtiert habe.

Eine Akkuladung hält praktisch ewig und Probleme bei Kälte gehören der Vergangenheit an.
Ein Blei-Akku kostet unter 20 Euro und hat sich somit nach dem ersten halben Jahr bezahlt gemacht...
Zuletzt geändert von bergy am Mi 27. Dez 2017, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.

AchimS
Beiträge: 829
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von AchimS » Mi 27. Dez 2017, 21:12

Warum steckst Du nicht einen Satz Eneloops rein?
Müssten dann zwar auch regelmäßig getauscht werden, kosten aber "nichts" mehr.

Gruß
Achim

Benutzeravatar
bergy
Beiträge: 10
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:27
Wohnort: Landshut

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von bergy » Mi 27. Dez 2017, 21:18

AchimS hat geschrieben:Warum steckst Du nicht einen Satz Eneloops rein?
Müssten dann zwar auch regelmäßig getauscht werden, kosten aber "nichts" mehr.
Der Öffnungsmechanismus zieht bei Kälte deutlich über 2A und die Zellspannung liegt mit 1,2V auch deutlich unter den Lithium Zellen.
Außerdem haben NiMh deutliche Leistungseinbussen wenns Kalt wird...

Bob
Beiträge: 1139
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Germany

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von Bob » Mi 27. Dez 2017, 21:22

Hallo zusammen,

ich kenne es von Lithium-Batterien, dass ganz gerne mit der Zeit der Innenwiderstand unplanmäßig ansteigt, und die Batteriespannung unter Last einbricht. Kann es sein, dass das hier auch das eigentliche Problem ist? Zwei Batteriesätze pro Jahr erscheinen mir recht viel. Wenn der Energieverbrauch gar nicht so hoch ist, wären Akkus evtl. sinnvoll.

Viele Grüße,

Bob

Maze
Beiträge: 61
Registriert: Do 7. Jan 2016, 16:43
Wohnort: Augsburg
Germany

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von Maze » Mi 27. Dez 2017, 22:54

AA-Akkus reichen ca. 3-4 Monate. Das Problem ist auf jeden Fall die Kälte, da geht dann nichts mehr.
Ich habe mir jetzt die Varta-Batterie gekauft und werde den Anschluss umbauen. Dann werde ich weitersehen. Bei mir ist Strom unten am Kasten, so dass dies nicht das Problem ist.

Auf jeden Fall vielen Dank für die Tipps.

Viele Grüße
Markus

Helix
Beiträge: 988
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:19
Germany

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von Helix » Mi 27. Dez 2017, 23:14

Da ich jemanden bei der Bude kenne: Die Probleme gibt es noch viel mehr, weil die meisten Kunden nicht bereit sind Lithium Zellen reinzustecken. Die lindern das Problem gegenüber den handelsüblichen Batterien schon gewaltig. Aber ja, ein Netzteil sollte dem Ruhe verschaffen, ist ja keine Kunst.

Benutzeravatar
bergy
Beiträge: 10
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:27
Wohnort: Landshut

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von bergy » Do 28. Dez 2017, 13:29

Helix hat geschrieben:Die Probleme gibt es noch viel mehr, weil die meisten Kunden nicht bereit sind Lithium Zellen reinzustecken
Die Batterien gibts nun mal nicht an jeder Ecke und mit der Post kann ich mir die im Winter ja auch nicht schicken lassen wenn der Kasten nicht aufgeht...

Ist irgendwie wie bei Instand Zauberkesseln* (Asterix Kenner wissen was gemeint ist 8-) ).

Benutzeravatar
skipperharry
Beiträge: 327
Registriert: Di 8. Okt 2013, 18:44

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von skipperharry » Do 28. Dez 2017, 15:02

Hallo,

Habe eine sogenannte Laternenbatterie eingebaut 6Volt 8,5Ah, 2,65 Euronen
die Dinger halten ewig und man kann sie sehr lange lagern.
Scheinen ein bischen in Vergessenheit geraten zu sein.
kl.gif
kl.gif (1.61 KiB) 2439 mal betrachtet
Gruß Harald
Wer immer in der Herde läuft sieht nur Ärsche.

Benutzeravatar
bergy
Beiträge: 10
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:27
Wohnort: Landshut

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von bergy » Fr 29. Dez 2017, 09:54

Bob hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich kenne es von Lithium-Batterien, dass ganz gerne mit der Zeit der Innenwiderstand unplanmäßig ansteigt, und die Batteriespannung unter Last einbricht.
Bob
Aus diesem Grund waren die ersten "verbrauchten" Lithium Batterien aus dem DHL Paketkasten in diversen anderen Geräten: Wecker, Wetterstationen etc. upgecycled worden und verichten dort wohl noch bis zum Sankt Nimmerleinstag Ihre Dienste.

Nach meinem Umbau auf Akku gibts eh keinen Nachschub mehr.

Gruß

Bergy

Maze
Beiträge: 61
Registriert: Do 7. Jan 2016, 16:43
Wohnort: Augsburg
Germany

Re: Erfahrungen DHL-Briefkasten von Batterie auf Strom umrüs

Beitrag von Maze » Di 9. Jan 2018, 14:43

Hallo zusammen,
ich habe gestern eine 6 Volt Blockbatterie - V431 4R25X installiert. Als Ersatz habe ich Dummies aus VA mit Klemmen für die Kabel gemacht. Den Klemmbügel habe ich auf dem 3D-Drucker gefertigt, um einen zerstörungsfreien Rückbau zu ermöglichen. Bei Bedarf kann ich das Modell gerne einstellen.

Viele Grüße
Markus

Antworten