Pimp my BF16

Zeigt uns eure Maschinen!!
audiomixer
Beiträge: 290
Registriert: So 10. Nov 2013, 15:25
Wohnort: Basel
Switzerland

Pimp my BF16

Beitrag von audiomixer » Di 1. Nov 2016, 11:37

Hallo zusammen,

Der Vorbesitzer meiner kleinen Fräse hatte sich ein CNC-Kit mit Schrittmotoren, chinesischer Schrittmacherkarte und Pulleys
gekauft, aber nie was montiert. Nachdem die Bedienung der Z-Achse bei der kleinen Optimum BF16 sehr mühsam ist, habe ich daran gedacht diese zumindest über die Steuerung zu kontrollieren. Ob die Genauigkeit ohne neue Spindel je für eine CNC Maschine reichen wird glaube ich ehrlich nicht mehr so ganz.

Also schnell ein Stück Aluprofil 80 x 50 x 220mm abgelängt und Löcher für die bestehenden Schrauben des Spindellagers der Z-Säule übertragen und gebohrt. Das obere Loch dient nur dazu, überhaupt an die Schrauben (Innensechskant) ran zu kommen. Danach noch die beiden Löcher für die Spindel / das Handrad mit dem Ausdrehkopf aufgebohrt, meine Bohrer hören bei 13mm auf....
motorhalter_top.jpg
Auf der anderen Seiten dann die Montagelöcher für den Schrittmotor gefräst - als Langloch damit ich den Zug des Zahnriemens einstellen kann. Auf der Unterseite soweit ausgefräst, damit ich den Motor in das Profil montieren kann.
motorhalter_bottom.jpg
Das Profil kommt dann einfach über die original Lagerplatte, wird mit längeren Imbusschrauben befestigt und fertig!
montage_säule.jpg
Auf der rechten Seite geht es weiter mit der Montage des Schrittmotors, dieser braucht zwei Abstandshalter, die ihn genau auf der Höhe des Zahnriemenrads bringt, das auf dem Handrad aufgepresst ist. Das hatte ich so von meinem Vorgänger übernommen, das hat mit einer 1:2 Übersetzung (glaub ich zumindest, hab das vor langer Zeit mal überprüft gehabt)
genug Kraft, den Fräskopf runter und rauf zu bewegen. Nebenbei sieht man auch den neuen Motor den ich mir gegönnt hab, deutsche Industriequalität, das ist schon was anderes.
montage_säule.jpg
Montage_übericht.jpg
Als einziger Wehrmutstropfen ist die raue Schnittkante am Profil, ich hatte vergessen die noch sauber zu machen und das ganze war schon dran.... Immerhin sieht mach hier die beiden Abstandshalter, Aluklötze 20mm hoch, mit Gewinde M5 für den Schrittmotor sowie oben für die Befestigung am Profil.
montage_detail.jpg
Ich hoffe das kleine Projekt kann dem einen oder anderen als Quelle für eigene Erweiterungen dienen.


im Wesentlichen habe ich nichts an der Fräse verändern müssen, auch nicht für die Motormontage (vom Ausspindeln des Motorzahnrades auf neu 11mm abgesehen), was mich besonders gefreut hat. Der Zahnriemen ist geschützt, ich muss noch Endkappen machen, die Anschlussleitung intern verlegen, aber sonst bin ich zufrieden. Die Ansteuerung muss ich noch fertigstellen - zeige dann wieder was...

- Michael
Optimum BF16, ProMac 940c - Emco 8 Clon

izeman
Beiträge: 421
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von izeman » Mi 25. Jan 2017, 19:46

danke für die bilder. darf ich fragen wo du die zahnräder und riemen her hast und was du da genau genommen hast?
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Drautaler
Beiträge: 94
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:46
Wohnort: Oberes Drautal
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von Drautaler » Mi 25. Jan 2017, 20:33

Wehrmutstropfen
... gibt ja auch Kappen für son Profil:

http://www.ebay.de/itm/10x-Lamellenstop ... 0277909392

Oder selbst was fräsen und drüber pappen - wenn es zu sehr in den Augen brennt :ironie:

Gut gemacht!

Gruß Rainer

audiomixer
Beiträge: 290
Registriert: So 10. Nov 2013, 15:25
Wohnort: Basel
Switzerland

Re: Pimp my BF16

Beitrag von audiomixer » Do 26. Jan 2017, 01:09

Zugegeben, daran habe ich auch schon gedacht, allerdings ist nun alles schon montiert.... zum Glück bin ich ja alleine in meiner Werkstatt... das nächste mal dann. Ein Deckel, schön gefräst mit einer kleinen Nut im Profil zum reindrücken wärs gewesen.

- Michael
Optimum BF16, ProMac 940c - Emco 8 Clon

izeman
Beiträge: 421
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von izeman » Do 26. Jan 2017, 17:18

izeman hat geschrieben:danke für die bilder. darf ich fragen wo du die zahnräder und riemen her hast und was du da genau genommen hast?
frage gelesen? wäre dir für ne kostengünstige quelle sehr dankbar. danke!
nimmt man da sowas? mit den richtigen bohrungen versehen natürlich
https://www.aliexpress.com/item/100Pcs- ... 983737ca5b
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Drautaler
Beiträge: 94
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:46
Wohnort: Oberes Drautal
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von Drautaler » Fr 27. Jan 2017, 22:24

..hat der Michael doch geschrieben, das er sie vom Vorbesitzer mitbekommen hat:
Der Vorbesitzer meiner kleinen Fräse hatte sich ein CNC-Kit mit Schrittmotoren, chinesischer Schrittmacherkarte und Pulleys
gekauft
MXL würde ich nicht nehmen, ist einfach zu klein. Eher dann XL.
Aber warum unbedingt was zölliges? Gibbet doch auch in metrisch, zB T5 - und vor allem an fast jeder Ecke, Industriebedarf. Ich hab die Riemen und Scheiben für die Erba300* bei Hostra in Graz geholt, die haben in Wr. Neustadt eine Filiale, gibt aber bestimmt noch andere. Oder Mädler, oder...

* Das Motorritzel und Riemen war defekt, diese unsäglich doofe 3/16" Teilung scheint es nur bei den Chinesenmaschinen zu geben. Für CN- Ersatzteile (billigster Plastikspritz) hätte ich rund 90€ gelöhnt, so hab ich echte Qualitätsware (Optibelt) und Pulleys aus Alu für 30€...
Für die IKD400 werde ich das über kurz oder lang dann auch so machen, auch wenn ich da für die große Zahnriemenscheibe sicherlich etwas tier in die Tasche greifen muß. Haber noch hält der Originalriemen.

Da bestell ich nicht lang rum und warte wochenlang auf die Lieferung, da ruf ich an (oder fahr in der Mittagspause schnell vorbei) und such mir aus dem Katalog raus was ich brauche, habe einen Fachberater zur Seite falls gebracht, und kann die Teile meist schon mitnehmen oder habe sie nach 2-3 Tagen.

Gruß,

Rainer

izeman
Beiträge: 421
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von izeman » Sa 28. Jan 2017, 12:18

hab ich glatt überlesen. nachdem ich die arbeit am 4 kant rohr gesehen habe, dachte ich das er auch die zahnscheiben gekauft hätte. mein fehler.
leider hab ich von den dingern gar keine ahnung. aber die teilung ist doch eigentlich egal. ist doch eh eine quasi fixe verbindung. ich würde auch 1:1 übersetzen, also an- und abtrieb die gleiche zähnezahl.
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Drautaler
Beiträge: 94
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:46
Wohnort: Oberes Drautal
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von Drautaler » Sa 28. Jan 2017, 20:41

Hallo Izeman,

ja, schon, der Übersetzung ist die Teilung egal. Aber es kommt ja auch auf die zu übertragenden Kräfte an.

Ein MXL (Tlg 1/10 Zoll, 2,54mm) geht wohl für einen 3D Drucker, aber für eine Fräse?
Eher den XL (Tlg 1/5 Zoll, 5,08mm)... Entspricht am ehesten dem T5.

Schau dir mal bei den diversen Riemenherstellern bzw. Vertreibern (z.B. Gates, Optibelt, Goodyear, Mädler; uvm...) die Berechungsprogramme oder Datenblätter an, da kann man dann abschätzen was da an Drehmoment/ Kraft/ Leistung für welchen Riementyp geht. Kommt aber halt aber auch immer a Bissal auf den Anwendungsfall an...

Gruß Rainer

Drautaler
Beiträge: 94
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:46
Wohnort: Oberes Drautal
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von Drautaler » Sa 28. Jan 2017, 20:55

Hier mal zum Grössenvergleich ein Mxl Riemen (innen und ein XL Riemen. Die Schraube ist M5x16
MXL-XL Riemen.png
MXL-XL Riemen.png (106.8 KiB) 3002 mal betrachtet
Gruß,

Rainer

izeman
Beiträge: 421
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Pimp my BF16

Beitrag von izeman » So 29. Jan 2017, 16:48

Drautaler hat geschrieben:ja, schon, der Übersetzung ist die Teilung egal. Aber es kommt ja auch auf die zu übertragenden Kräfte an.

Ein MXL (Tlg 1/10 Zoll, 2,54mm) geht wohl für einen 3D Drucker, aber für eine Fräse?
Eher den XL (Tlg 1/5 Zoll, 5,08mm)... Entspricht am ehesten dem T5.
danke rainer. da sieht man dass ich von dem thema echt keine tau habe :)
muss mich wohl echt noch in der thema einlesen. leider wird in den wenigsten bauberichten drauf eingegangen was da verwendet wird.
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Antworten