Saugen oder Blasen

allgemeine Tips und Tricks, die sich in keine der anderen Kategorien der Wissensdatenbank einsortieren lassen.
Christian89
Beiträge: 707
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 20:09
Wohnort: Nähe Magdeburg
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Christian89 » So 20. Okt 2019, 21:39

Man(n) ist doch nur so alt wie man sich fühlt! :trink2:
Gruß Christian

Drehe: Gosmeta D250/1000
Fräse: Fritz Werner aka WMW 4102
Bohre: komunaras 2M112
Schleifer:Elbtalwerk slw st40, Gisag se 315
Säge: Kläger
Hebebühne: Stertil Koni 3,5t
Schweißen: mag,mma,autogen
Usw.

Benutzeravatar
f104wart
Beiträge: 207
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 18:54
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von f104wart » So 20. Okt 2019, 23:54

elmech hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 21:00
Hallo Ralf, ich bin so was von sauber!
Kein Wunder, wenn Du hinten ständig saugen und vorne durchpusten lässt. :muahaha:
Gruß Ralf

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 512
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von MasterOD » Fr 22. Mai 2020, 23:39

Hallo Jungs/Mädels,

nach gut einem halben Jahr, stelle ich (als Fragender) fest.

Wenn das Ziel lautet den Arbeitsplatz sauber halten, ist meine Lösung, einen kraftvollen Zyklonsauger einzusetzen, zielführend.

Hier und da, im Besonderen bei kleine Ecken, würde sich mit einem Stoss Luft, leichter ein beglückendes Reinigungsergebniss einstellen. :2up:
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

pwnbert
Beiträge: 87
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:15
Austria

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von pwnbert » Sa 23. Mai 2020, 01:05

Hast du nun Druckluft?

In meinem Maschinenkämmerchen habe ich keine Druckluft, obwohl ein riesengroßer Kompressor dort steht mit Druckluft ohne Ende. Wir waren bisher aber zu Faul eine entsprechende Leitung zu legen, und sind eigentlich gut ohne klar gekommen... (zum Bohrungen ausblasen muss man in den nächsten Raum laufen...).


Aber halt, es gibt eine Lösung - Ausblaspistole zu Fuß!

https://www.amazon.de/Giottos-GTAA1900- ... 553&sr=8-6
Das mag jetzt lächerlich wirken, so auf den ersten Blick, aber dieses überteuerte Stück Gummi ist jeden Cent wert!
Um irgendwelche (im Tiny-Workshop herstellbare) Bohrungen und Werkstücke abzublasen reicht das allemal und funktioniert geräuscharm, energiesparend und zuverlässig.

LG, Albert

Roland.B
Beiträge: 83
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Roland.B » Sa 23. Mai 2020, 08:37

Hallo Rüdiger,
vielleicht geht sogar in deiner Werkstatt beides, hab ich auch.
Ein kleiner Kompressor für Airbrush-Arbeiten. Meiner hat einen 3 Liter Tank und ist etwas so groß wie zwei Schuhkartons.
Mir reicht er vollkommen aus, um mal ein keines Teil auszublasen.
Schau mal, da gibt es ein großes Angebot. Auf die Schnelle finde ich meinen jetzt nicht im Netz, aber wenn du nach Airbrush Kompressor googelst, wirst du von Angeboten erschlagen.

Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil aus Feuerstein braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.

Roland.B
Beiträge: 83
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Roland.B » Sa 23. Mai 2020, 08:40

Mann, hab ich gepennt!
Mitten in den Tread geklickt, ohne zum Ende zu blättern! Ist ja alles schon Schnee von vorgestern.
Na ja, aber vielleicht kann ja doch einer mit dem Airbrush-Tipp was anfangen.
Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil aus Feuerstein braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 512
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von MasterOD » Sa 23. Mai 2020, 12:08

pwnbert hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 01:05
Hast du nun Druckluft?

In meinem Maschinenkämmerchen habe ich keine Druckluft, obwohl ein riesengroßer Kompressor dort steht mit Druckluft ohne Ende. Wir waren bisher aber zu Faul eine entsprechende Leitung zu legen, und sind eigentlich gut ohne klar gekommen... (zum Bohrungen ausblasen muss man in den nächsten Raum laufen...).


Aber halt, es gibt eine Lösung - Ausblaspistole zu Fuß!

https://www.amazon.de/Giottos-GTAA1900- ... 553&sr=8-6
Das mag jetzt lächerlich wirken, so auf den ersten Blick, aber dieses überteuerte Stück Gummi ist jeden Cent wert!
Um irgendwelche (im Tiny-Workshop herstellbare) Bohrungen und Werkstücke abzublasen reicht das allemal und funktioniert geräuscharm, energiesparend und zuverlässig.

LG, Albert
Hallo Albert,

ich habe mir die "ohne Füße" Version für Arme geleistet und die tut es auch für trockene Späne.
https://www.amazon.de/Reinigung-Blaseba ... 102&sr=8-5
So ein "permanent" drück und zisch wäre mir lieber; aber Platz, Strom, Geräusche halten mich zurück.

Das Span Volumen habe ich im Griff.
20200515_192631.jpg
Gruß aus Essen
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 512
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von MasterOD » Sa 23. Mai 2020, 12:12

Roland.B hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 08:37
Hallo Rüdiger,
vielleicht geht sogar in deiner Werkstatt beides, hab ich auch.
Ein kleiner Kompressor für Airbrush-Arbeiten. Meiner hat einen 3 Liter Tank und ist etwas so groß wie zwei Schuhkartons.
Mir reicht er vollkommen aus, um mal ein keines Teil auszublasen.
Schau mal, da gibt es ein großes Angebot. Auf die Schnelle finde ich meinen jetzt nicht im Netz, aber wenn du nach Airbrush Kompressor googelst, wirst du von Angeboten erschlagen.

Gruß

Roland
Roland,
Danke für den Hinweis,

wie du schon sagst "Angebot erschlagen" heißt auch erst mal informieren, vergleichen....
Das wird weiter nach hinten verschoben. ;-)
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Roland.B
Beiträge: 83
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Roland.B » Sa 23. Mai 2020, 13:54

Das wird weiter nach hinten verschoben. ;-)
In Kopf oder im Regal? :muahaha:

Aber ich glaube, so was passt bei dir noch, glaub mir, ich kenn mich da aus ;-)

Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil aus Feuerstein braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.

Roland.B
Beiträge: 83
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Saugen oder Blasen

Beitrag von Roland.B » Sa 23. Mai 2020, 16:03

Habe mir heute im Baumarkt den hier geholt:
Kärcher-WD-3.jpg
Kärcher WD 3. Hauptkriterium: ohne Rollen unter 50cm hoch. Damit er dort hin passt, wo der alte schwächliche stand.
Der saugt mindestens so gut, wie er laut ist. Stört aber so tief unter der Werkbank nicht besonders.
Als test eine M6-Flügelmutter vom Boden aufgesaugt.
Aber er hat noch eine Überraschungsfunktion, man kann den Schlauch umstecken, dann bläst das Ding.
Muss ich aber noch ausprobieren, ob man damit kontrolliert pusten kann (z. B. kleine Düse dranbasteln), oder ob das nur als leichter Laubbläser zu gebrauchen ist.

Endlch richtige Saugkraft! Und keine Mini-Staubbeutelchen. In die Büchse sollen 17 Liter gehen.

Mann, da kann ich spanen, bis die voll ist! :andiearbeit:

Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil aus Feuerstein braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.

Antworten