Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Hier gehören eure Kunstwerke rein!
JCM
Beiträge: 123
Registriert: Do 5. Okt 2017, 20:03
Wohnort: Wien
Austria

Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von JCM » So 31. Mär 2019, 16:13

Hallo liebe Foristen,

hier ein kleine Zusammenfassung meines letzten Selbstbauprojektes: Ein Dreibein zum heben schwerer Dinge. Doch der Reihe nach...

Motiviert wurde ich u.a. durch diesen Beitrag. viewtopic.php?f=20&t=38224&start=20 . Als ich dann noch kurzerhand die Aufgabe hatte unseren ~400kg Klappwohnwagen (ein Rapido, für die die sowas kennen) von seinem Fahrgestell zu heben, damit ich Letzteres den Winter über als Stand-alone Anhänger verwenden kann, so stand der Plan dann fest. Ein Kran muss her :-D

Weitere Vorgaben waren:
  • Tragkkraft min 0,5t
  • Laden von Anhänger auf Hubwagen und umgekehrt möglich
  • laden/entladen des Klappwohnwagens (ca 1,5x2m, ~400kg) auf das Fahrgestell möglich
  • Klappbar und transportierbar
  • Gewicht möglichst <100kg, sonst brauch ich ja nen Kran für den Kran... :?
  • Muss von einer Person (also mir) alleine auf- und abgebaut werden können
  • Hubhöhe min ~2m, sodass man auch etwas mit Schlingen auf Werkbank-höhe bekommt
  • wie immer, das ist 'nur' mein Hobby - halten muss es und sicher sein muss es. Geprüft sein muss es aber nicht
  • Gesamtbudget, inklusive allem (auch Hebezug und Anschlagmittel) möglichst kleiner 200€ ;)
Also hiess es :andiearbeit:

Und hier nun wie das Ergebnis aussieht (Eimer ist nur zum Wetterschutz oben drauf):
2019-03-17-3561.jpg
2019-03-17-3563.jpg
2019-03-17-3565.jpg
Mehr zum Bau später...

LG aus Wien Jakob
Gruss aus Wien
Jakob
---
Bohr- und Fräsmaschienen: Metabo 7523; Saupe BFW300; Arboga E100 mit Fehlmann KST und oldschool Heidenhain 1D-DRO
Drehmaschienen: Wolf & Jahn 70mm WW ~1930; South Bend 10K, 1960.

JCM
Beiträge: 123
Registriert: Do 5. Okt 2017, 20:03
Wohnort: Wien
Austria

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von JCM » So 31. Mär 2019, 17:27

2019-03-31-3671.jpg
2019-03-31-3669.jpg
2019-03-31-3668.jpg
2019-03-31-3662.jpg
2019-03-31-3661.jpg
2019-03-31-3660.jpg
2019-03-31-3664.jpg
LG JAkob
Gruss aus Wien
Jakob
---
Bohr- und Fräsmaschienen: Metabo 7523; Saupe BFW300; Arboga E100 mit Fehlmann KST und oldschool Heidenhain 1D-DRO
Drehmaschienen: Wolf & Jahn 70mm WW ~1930; South Bend 10K, 1960.

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 163
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von Old-Papa » So 31. Mär 2019, 18:45

Gewagt, gewagt... :-D

Wie willst Du bei 0,5t verhindern, das die Beine einfach weggrätschen? Die kleinen Alibiverbinder oben könnens ja nicht sein.
Ich würde zumindest ganz unten noch drei Stahlseile anbringen. Die kann man überfahren, stören also kaum.
Oder wird das Dingens jedes mal unten angespaxt?

Gruß
Old-papa

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von 1.2510 » So 31. Mär 2019, 18:58

Old-Papa hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 18:45
Gewagt, gewagt... :-D

Wie willst Du bei 0,5t verhindern, das die Beine einfach weggrätschen? Die kleinen Alibiverbinder oben könnens ja nicht sein.
Ich würde zumindest ganz unten noch drei Stahlseile anbringen. Die kann man überfahren, stören also kaum.
+1

Oder drei solche ...
Spanngurt.JPG
Grüsse, Rob

Kompliziert kann jeder ...

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 274
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 09:32
Germany

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von Automatix » So 31. Mär 2019, 19:11

Einbetonieren würde helfen, am besten alles bis Oberkante. Lasst mal die Kirche im Dorf, für die 500kg reichen die 3 Verbinder da oben locker aus dass da nix weggrätscht, die Schweissnähte oben sollten den Job schon fast alleine tun.
Jochen

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1205
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von Jochen2 » So 31. Mär 2019, 19:23

Nich übel ,denke der hält mehr als 500 kg ,also das Gestell ,dann müssten unterum noch paar Flacheisen die das grätschen verhindern .
Rexon Standbohre , Schramm & Lichner DML 105 x 500 , Emil F. Schmidt Leipzig , Inverter GYS Mod. 161 , NVA Notstromer mit EL 65 ...

Benutzeravatar
1.2510
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 21:09

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von 1.2510 » So 31. Mär 2019, 19:25

Automatix hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 19:11
... die Schweissnähte oben sollten den Job schon fast alleine tun.
Die Schwachstelle sehe ich in den Querbohrungen unterhalb der Streben.

Mein letzter Beitrag zu diesem Thema, bevor wieder Vorwürfe kommen :freu:
Grüsse, Rob

Kompliziert kann jeder ...

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1538
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von FP91 » So 31. Mär 2019, 20:04

1.2510 hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 19:25
Automatix hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 19:11
... die Schweissnähte oben sollten den Job schon fast alleine tun.
Die Schwachstelle sehe ich in den Querbohrungen unterhalb der Streben.

Mein letzter Beitrag zu diesem Thema, bevor wieder Vorwürfe kommen :freu:
Warum sollten Vorwürfe kommen? Dein Anliegen ist doch berechtigt. Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen: Das hält. Das sind handelsübliche Baustützen für den Hochbau, da kann man quer über eine Öffnung gelegt noch viel mehr drann hängen als die gut 150 Kg pro Stütze :pfeif:

Grüße!

huehnerfreund
Beiträge: 541
Registriert: So 28. Dez 2014, 19:16
Wohnort: Leipzig
Germany

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von huehnerfreund » So 31. Mär 2019, 20:39

ich sehe hier statisch keine Probleme, aber ein handelsüblicher Motorkran ist da doch praktischer.

mfg
Spindelpresse
Fischer Drehe
500mm Hobel
Gotha WZ Schleifmaschine
Stanko 6T80sch
Berlett Bügelsäge
Feilmaschine
Härteofen

ohjaa
Beiträge: 792
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 00:56
Wohnort: 00 ist die hygiene fürs wc
Germany

Re: Dreibein, Dreibock mit Kettenzug für 0,5t im Selbstbau

Beitrag von ohjaa » So 31. Mär 2019, 21:42

moins
wie hast du deine vorgabe mit den unter 100kg gehalten die rohre komplett ausgedreht ? :ironie:
ich schleppe regelmässig solche kleinen wie auch grossen stützen aber das haut nich hin ;) mit deiner waage.
ansonsten denk ich auch mords aufwand, unsicher an den füssen wegen grätsche machen.
der baumarktmotorheber ein wenig getunt erfüllt eventuell deine vorgaben.

mfg aber scheeen blau ist geworden

Antworten