Schneefräse

Hier gehören eure Kunstwerke rein!
Benutzeravatar
houwdy
Beiträge: 608
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 17:10

Re: Schneefräse

Beitrag von houwdy » Do 28. Apr 2016, 09:46

gut das ich sie noch nicht verräumt habe :)
Dateianhänge
SAM_0991.JPG

Limbo
Beiträge: 3403
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Schneefräse

Beitrag von Limbo » Do 28. Apr 2016, 11:58

Die Schneefräse ist ja wieder richtig schön geworden. :respekt:
Was hast Du für einen Lack genommen ?
Bei uns wollen die im Baumarkt gern wasserlösliche Lacke verkaufen. Für beanspruchte Oberflächen ist Das aber nix.
Da musst Du entweder lange nach Nitrolack suchen, oder nochmal 2K-Klarlack drauf sprühen.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910

Benutzeravatar
houwdy
Beiträge: 608
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 17:10

Re: Schneefräse

Beitrag von houwdy » Di 3. Mai 2016, 09:23

@Limbo

Entschuldig die späte Antwort.
Mit den Bauhauslacken bin ich noch nie so warm geworden. ich bin ein Freund von richtig giftigen 2K Lacken aus dem
Fachhandel. Die kosten zwar ein bischen mehr allerdings bleiben die so wie man sie haben will.
Dieser war allerdings ein 1K Maschinenlack von Fritzsche der auch recht Robust sein soll. darunter habe ich eine
hellgraue Rostschutzgrundierung von der gleichen Firma gespritzt.

Heisti
Beiträge: 1675
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Schneefräse

Beitrag von Heisti » Di 3. Mai 2016, 10:13

Limbo hat geschrieben:Bei uns wollen die im Baumarkt gern wasserlösliche Lacke verkaufen.
Wasserlöslich wäre gaaaanz gaaanz schlecht bei Regen. :muahaha:

Limbo
Beiträge: 3403
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Schneefräse

Beitrag von Limbo » Do 5. Mai 2016, 09:52

Heisti hat geschrieben:Wasserlöslich wäre gaaaanz gaaanz schlecht bei Regen. :muahaha:
Kann ich bestätigen. :-(
Das Gestell für meine Fräse habe ich im Freien lackiert. Es begann zu regnen, bevor der Lack richtig trocken war.
Deshalb wurde die Farbe teilweise abgespült, und ich durfte das Gestell nochmal nachlackieren. :pfeif:

Meine Zaun-Gitterelemente habe ich ohne Regen trocknen lassen. Nach der Trocknung stehen sie aber jetzt jahrelang draußen, ohne dass der Lack bei regen Schaden nimmt. :schlaumeier:

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910

Benutzeravatar
houwdy
Beiträge: 608
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 17:10

Re: Schneefräse

Beitrag von houwdy » Mi 4. Apr 2018, 17:32

Ich wärme wider mal einen Thead auf....

1Heuer im Winter war bei uns ja recht viel Schnee und die Fräse dadurch ordentlich benutzt.
Da hat es mich ziemlich gestört dass wenn man den Schnee wenn man ihn direkt vor die Fräse
werfen will an dem Henkel drücken oder ziehen muss..
deshalb hab ich heute aus Resten die herum liegen eine Bowdenzugverstellung gemacht. ich bin
schon neugierig wie sie im Betrieb funktioniert.
Leider war der Lack (auch ein Rest) ziemlicher Müll. deshalb warte ich noch einmal ab wie es Funktioniert
und Lackiere es dann noch einmal bei Gelegenheit neu.

Hat jemand eine Ahnung wo ich einen schwarzen Kunststoffknopf für den Hebel herbekomme?
Dateianhänge
20180404_140459.jpg
20180404_140446.jpg
20180404_140427.jpg
20180404_105121.jpg
20180404_102628.jpg
20180404_100323.jpg
20180404_094254.jpg

Limbo
Beiträge: 3403
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Schneefräse

Beitrag von Limbo » Mi 4. Apr 2018, 18:16

Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910

depitter
Beiträge: 382
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:02
Wohnort: Wegberg

Re: Schneefräse

Beitrag von depitter » Mi 4. Apr 2018, 18:31

ist ja ein richtiges Prachtstück geworden!
Hast Du dem Vorbesitzer mal ein Foto geschickt? Ich glaube den haut es vom Hocker :-D .

Wo Du jetzt mal in Fahrt bist, mache doch die Fräse austauschbar gegen einen Besen, dann kannst Du auch im Sommer damit spielen.
Gruß
Dieter

Benutzeravatar
houwdy
Beiträge: 608
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 17:10

Re: Schneefräse

Beitrag von houwdy » Mi 4. Apr 2018, 20:52

Limbo hat geschrieben:Kugelknopf

Hans
auf das bin ich nicht gekommen. Danke. Und ich dachte ich kenn die Mädlerpalette auswendig... :)
depitter hat geschrieben:ist ja ein richtiges Prachtstück geworden!
Hast Du dem Vorbesitzer mal ein Foto geschickt? Ich glaube den haut es vom Hocker :-D .

Wo Du jetzt mal in Fahrt bist, mache doch die Fräse austauschbar gegen einen Besen, dann kannst Du auch im Sommer damit spielen.
Danke für die Blumen :)
Ich hab ihm nach dem lackieren einmal ein Bild geschickt. Wenn ich die Stunden nicht rechne ist sie wirklich ein Schnäppchen und gefällt mir recht gut.
vorallem mit den 13Ps hat man wirklich leistung ohne Ende.

Ich brauche keinen Besen da ich im Sommer auf einer Schutzhütte wohne :) vl eine Vidiabestückung für Steine :)

jetzt werde ich noch das Wurfrad mit einem Förderbandgummi besetzen damit sie noch besser hinauswirft.

Antworten