Lagersitz Drehen?

Euch fehlen die Maschinen ein Projekt zu Ende zu führen. Hier könnt Ihr bei den Mitgliedern um Hilfe bitten.
Forumsregeln
Eindeutige Erklärungen und Zeichnungen sollten hier nicht fehlen. Über Kosten NUR per persönliche Nachrichten verhandeln. OffTopic wird sofort gelöscht!
Antworten
Hannesf
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 21:50
Germany

Lagersitz Drehen?

Beitrag von Hannesf » So 10. Feb 2019, 16:26

Hallo,

ich bin neu hier und versuche mal ganz vorsichtig nachzufragen ob mir hier jemand etwas Drehen kann: Einen Lagersitz für ein Kegelrollenlager - sicher aus Stahl (?!) (Siehe Screenshot).

Da ich keine Ahnung vom Drehen habe, kann es durchaus auch sein, dass es großer Quatsch ist, was ich hier frage - dann freue ich mich über einen netten Hinweis ;)

Das ganze Soll in einen Existierenden Lagersitz gepresst werden um ein Lager anderer Größe aufzunehmen. (Ehemaliger Lager aussendurchmesser 47mm, neuer Lageraussendurchmesser 52mm)
Das Gerät soll in einem Moped verbaut werden, um einen anderen Gabeldorn verwenden zu können (ich möchte keinen neuen Dorn verpressen..)

Hat jemand Zeit und Lust mir so ein Teil zu drehen? Was würde man dafür in die Kaffeekasse werfen?

PS.: Sorry für die hochproffesionelle Zeichnung ;)
Dateianhänge
adapter.JPG

Wolfgang-B
Beiträge: 59
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 13:29
Wohnort: Bückeburg
Germany

Re: Lagersitz Drehen?

Beitrag von Wolfgang-B » So 10. Feb 2019, 16:31

Hallo Hannesf,

Hannesf hat geschrieben:Ehemaliger Lager aussendurchmesser 47mm,
wie genau ist das gemessene Maß 47 ?

Gruß
Wolfgang

Hannesf
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 21:50
Germany

Re: Lagersitz Drehen?

Beitrag von Hannesf » So 10. Feb 2019, 16:39

Hi,

das ist der Aussendurchmesser des im Moment verbauten Lagers (also die Herstellerangabe).

Gruß

TheBlackOne
Beiträge: 1977
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Lagersitz Drehen?

Beitrag von TheBlackOne » Mo 11. Feb 2019, 07:40

Ich würde dir wärmstens ans Herz legen, einen neuen Dorn anzufertigen. Die Nummer mit dem Lageradapter finde ich wenig vertrauenserweckend, vor allem, wenn's auf ein größeres Lager geht.
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180
Fronius Vario Star 317

michiel
Beiträge: 822
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 15:25
Wohnort: Schleswig Holstein
Germany

Re: Lagersitz Drehen?

Beitrag von michiel » Mo 11. Feb 2019, 08:42

Eigentlich ist das wie eine Lagerschale , die in den Lenkkopf montiert wird, um ein Lager aufzunehmen.
Wenn das ordentlich gemacht wird, halte ich das für unbedenklich.
Gruß
Michiel

Benutzeravatar
f104wart
Beiträge: 79
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 18:54
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Lagersitz Drehen?

Beitrag von f104wart » Mo 11. Feb 2019, 15:02

Hannesf hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 16:26
Das ganze Soll in einen Existierenden Lagersitz gepresst werden um ein Lager anderer Größe aufzunehmen. (Ehemaliger Lager aussendurchmesser 47mm, neuer Lageraussendurchmesser 52mm)
Da wird nix gepresst!

...Schau Dir mal die Seite von Emil Schwarz an.

Der Adapter sollte 0,1 mm Untermaß haben. Er wird idealerweise mit dem dort angegebenen Loctite-Kleber im alten Lagersitz verklebt.

Hast Du denn vorher schon mal mit einem TÜV-Prüfer gesprochen? Du brauchst ja dann auch ein Gutachten zur Beantragung einer Einzelbetriebserlaubnis nach §21 StVZO.


==> Caferacer-Forum.de ;-)
Gruß Ralf

Erfinder
Beiträge: 89
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 21:50
Germany

Re: Lagersitz Drehen?

Beitrag von Erfinder » So 17. Feb 2019, 12:13

Hallo Hannefs,
vor diesen Problem stand ich vor einigen Jahren.
Habe die Gabel von einer ZZR1100 in einer 1000RX verbaut. Ich habe mir einen Gabeldorn mit den Maßen der RX gefertigt, diesen aber länger und mit einen Bund an der Unterseite. Den Gabeldorn von der ZZR aus den Gabeljoch heraus fräsen lassen. Da dieser bei der fertigung mit in den Guss des Joches fest verbunden ist. So blieb eine "Buchse " im Joch übrig. Von unten den angefertigten Dorn einpressen und verstifften. Und der Tüv ist kein Problem.
Emco Compact 8 - ARTEC M1
Interkrenn TB13/5E/6 - Hacker SB16
Rehm Invertig WIG 160GW
Elektra Beckum 180/35 ET COMBI TURBO
Güde MBS 116

Antworten