Innenverzahnung

Euch fehlen die Maschinen ein Projekt zu Ende zu führen. Hier könnt Ihr bei den Mitgliedern um Hilfe bitten.
Forumsregeln
Eindeutige Erklärungen und Zeichnungen sollten hier nicht fehlen. Über Kosten NUR per persönliche Nachrichten verhandeln. OffTopic wird sofort gelöscht!
Benutzeravatar
zuendler
Beiträge: 351
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 10:06
Germany

Innenverzahnung

Beitrag von zuendler » Di 15. Jan 2019, 10:14

Ich brauche Metallhülsen, am besten Stahl, die sollen aussen einen längs gerändelt sein, das bekomme ich noch hin.
Aber innen eine Bohrung mit ~10mm mit einer Verzahnung, da sie auf eine Achse mit ebensolcher Aussenverzahnung gesteckt werden.
Jetzt ist die Frage wie man sowas herstellt ausser mit der Schlüsselfeile :x

Ich habe gesehen, dass es solche Nutenzieher gibt, wäre aber eine Spezialanfertigung und in keinem Verhältnis zum fertigen Teil.

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Innenverzahnung

Beitrag von Stolle1989 » Di 15. Jan 2019, 10:25

Verzahnungen gibt es viele.
Hast du ein Bild oder kannst den Typen der Verzahnung nennen?

Ein gängiges Mittel wäre Räumen, dafür Bedarf es aber einer speziellen Räumnadel.
Falls es einen Teilkopf und eine halbwegs stabile Maschine gibt kann ein entsprechender Stahl geschliffen werden und dann stößt man das Profil Zahn für Zahn mit der Pinole ein.
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115

Heisti
Beiträge: 1996
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Innenverzahnung

Beitrag von Heisti » Di 15. Jan 2019, 10:30

Das würde bei 10 mm aber eine enge Nummer.

Wir haben hier doch einen Drahterodierer. Gerade wenn es mehrere Hülsen sind, könnte das interessant sein.

flexiblebird
Beiträge: 558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 16:25

Re: Innenverzahnung

Beitrag von flexiblebird » Di 15. Jan 2019, 10:52

zuendler hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 10:14
Aber innen eine Bohrung mit ~10mm mit einer Verzahnung, da sie auf eine Achse mit ebensolcher Aussenverzahnung gesteckt werden.
Jetzt ist die Frage wie man sowas herstellt
Als ich ein Zahnrad
https://www.maedler.de/product/1643/161 ... ng-12-x-18
mit einer Innenverzahnung 8x10 nach DIN5481 versehen lassen wollte.
sollte das durchschnittlich bei mehreren angefragten Firmen ca. 200 EUR für ein Einzelstück kosten.
Für diese Preise bekommt man fast eine Räumnadel aus China (300 EUR).
Daher habe ich darauf verzichtet und das defekte Zahnrad abgedreht und die Innenverzahnung in ein neues entsprechend weit aufgebohrtes eingeklebt (mit einer kleinen Stufe und einem nachträglich eingesetzten Splint).
Keine Ahnung, warum es in Deutschland nur Firmen mit Wucherpreisen gibt.
Wabeco F1200, RC6123BX500, Emco BS2, Woodstar PB06, Proxxon FKS/E

Benutzeravatar
zuendler
Beiträge: 351
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 10:06
Germany

Re: Innenverzahnung

Beitrag von zuendler » Di 15. Jan 2019, 10:53

Es geht um Fensterkurbeln von alten Chevys. Die sind bei allen Modellen gleich, wäre ein großer Markt. Auf dem Markt gibt es nur noch Nachbauten aus China zu kaufen.
Problem bei den Dingern ist, dass die Verzahnung nur in der hinteren Hälfte der Kurbel vorhanden ist, statt bis vorne hin. Die Verzahnung ist nur 1-2mm im Eingriff und auch zu groß, das schlabbert rum und irgendwann löst sich das Gusszeugs auf. So ne Kurbel kostet aber auch nur 10€. Meistens stört der Geschlabbere mehr.
Daher die Idee die Kurbel auszubohren und eine Hülse mit passender Verzahnung einzupressen.

Könnte gut sein, dass eine Vielzahnnuss auf die Achse passt. Dann könnte man so eine nehmen, wär billig zu beschaffen. Da bekomme ich aber keinen Rändel drauf auf so hartes Zeugs. Wenn ich so nen passenden Nutstoßer hätte, könnte ich den mit der Presse einmal durchdrücken, Verzahnung fertig. Das wäre das Beste :-D
Oder gibt es Material mit Innenverzahnung schon zu kaufen?

Unterm Strich darf das Teil halt nur ein paar Euro kosten.

Benutzeravatar
zuendler
Beiträge: 351
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 10:06
Germany

Re: Innenverzahnung

Beitrag von zuendler » Di 15. Jan 2019, 11:05

Sowas hier bräuchte ich

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
pipi
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 13:59
Wohnort: Scheibbs
Kontaktdaten:
Austria

Re: Innenverzahnung

Beitrag von pipi » Di 15. Jan 2019, 11:10

So eine Kleine Verzahnung würde sich doch auch mit so nem Pendelräumgerät leicht machen lassen.


mfg Patrick
Vilh Pedersen VPU1; Klopp Schnellhobler 450; Csepel Säulenbohrmaschine; Oscar Ehrlich Drehe; Friedrich Ondricek Drehe; Frikla WS1; Prusa I3 3d Drucker;
Aber egal was du hast, das was du brauchst, fehlt immer ^^

Heisti
Beiträge: 1996
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Innenverzahnung

Beitrag von Heisti » Di 15. Jan 2019, 11:13

Fragt sich nur, wann die Hülse in der Kurbel wieder mitdreht. Wird man wohl verkleben müssen. Ob der Aufwand lohnt?

Benutzeravatar
zuendler
Beiträge: 351
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 10:06
Germany

Re: Innenverzahnung

Beitrag von zuendler » Di 15. Jan 2019, 11:21

Ich denke wenn die mit einem Rändel versehen und mit dem hochfesten Loctite eingepresst wird, wird das schon halten.

Ich überlege auch so ne Räumnadel selbst herzustelen, wenn man so eine Profilstange bekommen könnte, konisch abdrehen und ein paar Rillen reindrehen.
Dann würde ich die Hülsen eben aus Messing machen statt aus Stahl.

pinOle
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Dez 2018, 08:17
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Germany

Re: Innenverzahnung

Beitrag von pinOle » Di 15. Jan 2019, 11:39

zuendler hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 10:14
Jetzt ist die Frage wie man sowas herstellt ausser mit der Schlüsselfeile :x
meine Vorschläge:
1. Räumnadel selber herstellen, härten, und durchpfeffern. (ist relativ unkompliziert wenn du ne Drehe hast, gibts auf youtube auch gute videos)
2. wenn es nicht darauf ankommt das Teil wieder ab zu nehmen einfach festschweißen/löten/kleben was auch immer. da brauchst du auch die verzahnung nicht
3. stoßen
4. am unkompliziertesten und schnellsten wäre allerdings die gute alte Feile
"Für was brauchst denn du nen Wagenheber?? Ohne Wagenheber ist das eine Sache von Sekunden!!!!!"
___________
Wotan&Zimmermann STW300 (1950)

Antworten