Stepperhalter 3D drucken

Euch fehlen die Maschinen ein Projekt zu Ende zu führen. Hier könnt Ihr bei den Mitgliedern um Hilfe bitten.
Forumsregeln
Eindeutige Erklärungen und Zeichnungen sollten hier nicht fehlen. Über Kosten NUR per persönliche Nachrichten verhandeln. OffTopic wird sofort gelöscht!
Tiberius
Beiträge: 261
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von Tiberius » Di 27. Nov 2018, 09:13

Hallo zusammen,

Ich hab daheim nen ungenutzten Proxxon KT150 Kreuztisch rumliegen und dachte ich versuch mal den mit Schrittmotoren auszustatten. Da ich faul bin und zu wenig Zeit habe dachte ich mir, wär doch toll wenn es die Motorhalter fertig gäbe. Fertig hab ich im WWW nicht gefunden aber dafür ein 3D Modell zum drucken: KT150 Stepperhalter bei Thingiverse

Nen 3D Drucker besitze ich selber nicht und das Ergebnis von DigitDets Staubabsaugung neulich fand ich sehr ansprechend. Also daher hier meine Anfrage ob mir jemand zwei dieser Halter drucken könnte. Die üblichen kommerziellen Anbieter hab ich bereits abgeklappert, deren Rechner spuckt so 35€ pro Teil aus, was mir definitiv zu viel ist. Meine Bequemlichkeit hat ihre Grenzen ;-)

Also es käme bei den Teilen nicht auf die Oberflächenqualität aber dafür auf die Stabilität an. Also hohe Wandstärken, hoher Infill, wahrscheinlich besser ABS als PLA aber da vertrau ich im Zweifelsfall den Experten.

Speedy24
Beiträge: 70
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 18:16

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von Speedy24 » Di 27. Nov 2018, 10:59

Hallo Tiberius,

ich bin noch nicht lange im Forum unterwegs besitze aber einen PRUSA MK3 und könnte dir damit ggf. aushelfen.

Von der Stabilität würde PLA sicher ausreichen. Wie viel Drehmoment kann der Motor maximal?

Du bräuchtest zwei Stück nehme ich an?

Ich schaue mir das ganze heute Abend mal an.

Viele Grüße

Marcel

izeman
Beiträge: 550
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von izeman » Di 27. Nov 2018, 11:33

35€? Das ist ne Menge. Materialkosten liegen pro Teil definitiv unter einem Euro. PLA ist hier vollkommen ausreichend. Mit PLA kannst auch locker die Teile für größere Fräsen drucken. Funktioniert hervorragend. Und solange es nicht mehr als 60° in deiner Werkstatt bekommt, sollte es auch kein Problem geben. ;-)
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Tiberius
Beiträge: 261
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von Tiberius » Di 27. Nov 2018, 12:04

@Speedy24: Ja ich bräuchte zwei. Die Motoren sind wahrscheinlich ähnlich denen an deinem Prusa. Ich weiss es jetzt nicht auswendig aber es sind halt NEMA 17 mit irgendwas um die 40Ncm

@izeman: ich hab auch gedacht mein Schwein pfeift. Ich vermute einfach die automatische Berechnung ist noch nicht so optimiert. Grad bei Shapeways hab ich da was besseres erwartet muss ich sagen, die machen das ja nicht erst seit gestern.

Das Ganze soll auch nicht für die Ewigkeit halten sondern erstmal damit ich was zum basteln hab. Sollte ich wider Erwarten ne komplette Fräse daraus machen dann würde ich die Halter mittelfristig durch Metall ersetzen. Allein schon wegen der Beständigkeit. In meiner Werkstatt fliegt halt schon mal Schneidöl oder der ein oder andere Reiniger durch die Gegend und feucht ist es im Keller tendenziell halt auch ;-)

Benutzeravatar
-martin-
Beiträge: 175
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 05:02
Sierra Leone

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von -martin- » Di 27. Nov 2018, 12:23

Hab's grad mal mit Cura berechnet. Man braucht bei 40% Infill 10,22m PLA. Das sind für's Material also ungefähr 0,70 EUR pro Stück.

Bei Bedarf kann ich Dir das auch drucken (mit Creality CR-10S).

Viele Grüße,

Martin
Drehmaschine: J.G. Weisser Söhne Movitor 18, Baujahr 1961
CNC-Fräse: ZAY7045 (China RF45-Clon), Baujahr 2010
Fahrrad: Wilier Lavaredo, Baujahr 2009

Benutzeravatar
opa12
Beiträge: 646
Registriert: So 23. Okt 2016, 11:30
Wohnort: 4663 Laakirchen
Kontaktdaten:
Austria

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von opa12 » Di 27. Nov 2018, 12:28

izeman hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 11:33
35€? Das ist ne Menge. Materialkosten liegen pro Teil definitiv unter einem Euro.
ich würde das eher als recht günstig einstufen.
Habt ihr schon mal bedacht das von diesen Kosten nicht nur das Material sondern auch das Personal, der Drucker, Strom,... und vor allem Steuern zu bezahlen sind???

Bg Franz

Helix
Beiträge: 1067
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:19
Germany

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von Helix » Di 27. Nov 2018, 12:50

Steht wie immer beim 3D Druck in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Weil für 35€ kann man das Teil sonst schon bald aus Blech oder Alu machen lassen.

Wenns sonst nichts wird, sag bescheid, mein Drucker staubt eh nur zu.

Tiberius
Beiträge: 261
Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Wohnort: Rüsselsheim
Germany

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von Tiberius » Di 27. Nov 2018, 14:08

Wow ich bin geblüfft über die vielen Hilfsangebote. Und das auch noch tagsüber. Danke Leute das ist echt super. :thx:
Ich hab eines der Angebote per P/N angenommen und überlasse es demjenigen ob er sich outen will. Wenn meine Bastelei zu was geführt hat gibts dann auch Bilder in einem eigenen Thread.

Benutzeravatar
speeddreh
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 14:26
Wohnort: Raum Augsburg
Germany

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von speeddreh » Di 27. Nov 2018, 14:19

Hallo zusammen,
bei PLA wäre ich da vorsichtig, da die Temperaturbeständigkeit unterhalb der maximalen Betriebstemperatur von Steppermotoren liegt. Ich hatte ähnliche Probleme bei meinem selbstgebauten 3D Drucker.
Besser wäre hier HT-PLA oder ABS; da beides entweder sehr schwierig zu drucken oder selten ist wäre PETG eine gute Wahl. Einfach zu drucken wie PLA, stabil wie ABS und temperaturbeständiger als PLA.

Grüße Max
PM2700 DRO
F45 DRO Profi
Bandsäge MB115
AC/DC WIG 240 Vector
3D Drucker: CTC; Hypercube Evolution (Eigenbau)
CAD: Solid Edge; Creo Parametric; Solidworks
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

izeman
Beiträge: 550
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 22:31
Wohnort: Wien
Austria

Re: Stepperhalter 3D drucken

Beitrag von izeman » Di 27. Nov 2018, 14:23

speeddreh hat geschrieben:
Di 27. Nov 2018, 14:19
bei PLA wäre ich da vorsichtig, da die Temperaturbeständigkeit unterhalb der maximalen Betriebstemperatur von Steppermotoren liegt. Ich hatte ähnliche Probleme bei meinem selbstgebauten 3D Drucker.
Stimmt. Die Temperatur der Steppermotore hatte ich nicht berücksichtigt. Die können, gerade wenn sie mit zu viel Strom betrieben werden, sehr heiss werden. Definitiv viel zu heiss zum anfassen. Also besser PETG drucken. Das würde die Materialkosten so ca verdoppeln. Aber immer noch bezahlbar und schnell gemacht.
Ich würde es auch schicken, aber ich bin nicht aus .DE, und da das Porto alleine 13€ kostet, rechnet sich das nicht. (Hab das letzte Mal auf der Post fast nen Schlag bekommen als ich ein Päckchen ins Ausland retournieren musste)
Drehbank: Bernardo 550LZ, Fräse: Bernardo KF-25D

Antworten