Kleine Schrauben entgraten

reox
Beiträge: 157
Registriert: Do 25. Feb 2016, 15:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:
Austria

Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von reox » Sa 6. Apr 2019, 15:24

Ich hab letztens M3x3 Linsenkopfschrauben gebraucht. Passende M3x8 genommen und abgesägt... Nur wie entgratet man die Dinger?
Wegen dem Linsenkopf kann man die nicht mal gescheit mit einer Zange anfassen geschweige denn im Schraubstock halten.
Mir kam kurz in den Sinn einen Inbus mit Sekundenkleber zu fixieren, nur das war mir dann die Mühe auch nicht wert...

Dann könnte man sich vllt sowas basteln:
2019-04-06-152206_565x437_scrot.png
2019-04-06-152206_565x437_scrot.png (13.81 KiB) 1427 mal betrachtet
Das würde jedefalls ein wenig mehr halt im Schraubstock bieten und könnte auch am Schleifbock funktionieren. Gibts ein anderes Patent? Bin auf Ideen gespannt :)

tofro
Beiträge: 1710
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von tofro » Sa 6. Apr 2019, 15:36

Feile und Hand?

(Wenn ich meine Fingernägel feile, spann' ich die auch nicht in den Schraubstock ;) )
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

Fischkopf
Beiträge: 183
Registriert: Do 14. Nov 2013, 21:27
Germany

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von Fischkopf » Sa 6. Apr 2019, 15:37

Mein Vorschlag:
Halterung für einen kleinen Schrauben-Bit anfügen.
Per Feder könnte der Bit gegen die Schraube gedrückt werden. Da der Schrauben-Bit einen 6-eckigen Grundkörper hat könnte so eine Verdrehsicherung realisiert werden.

Alternativ einen schmalen Schraubdreher an deine gezeigte Halter festklemmen dass dieser sich weder dreht noch axial von der Schraube wegbewegen kann.

Vielleicht denke ich auch zu kompliziert.
MfG,
Tilo

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 418
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von Ruhla Fanboy » Sa 6. Apr 2019, 15:41

Tom Lipton (Oxtools) hat eine gute Idee diesbezüglich.
https://www.ctemag.com/news/articles/sh ... ten-screws
Hätte gerne ein Video von seinem YT Kanal verlinkt, es aber nicht auf die Schnelle gefunden...
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: TOS SUI 32; Paulimot PM 2700
Sägemaschine: Paulimot BS-712GR

reox
Beiträge: 157
Registriert: Do 25. Feb 2016, 15:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:
Austria

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von reox » Sa 6. Apr 2019, 16:01

tofro hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 15:36
Feile und Hand?
Also ich hatte meine Probleme die Schrauben schon so zu halten... Zylinderkopf geht ja vermutlich noch aber der Linsenkopf ist einfach nur meh...
Zwischen den Fingernägeln "einspannen" würde grad so gehen aber die Schraube rutscht bei der kleinsten Berührung mit der Feile einfach nur herum.
Ruhla Fanboy hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 15:41
Tom Lipton (Oxtools) hat eine gute Idee diesbezüglich.
Ja, sowas habe ich mir ja auch gebaut um die Schraube abzusägen. 3mm Blech, M3 Gewinde, Schraube rein und geht schon. Der Grat bleibt trotzdem.
Wenn man jetzt ein 2er blech nimmt, könnte man die Schraube auch reindrehen und oben feilen - wäre dann der gezeigte Halter (wobei den hatte ich jetzt mit 0.8er modeliert).
Fischkopf hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 15:37
Halterung für einen kleinen Schrauben-Bit anfügen.
Ja gefällt mir gut die Idee, da ich akut aber nur 4 Schrauben gebraucht habe vllt ein bisserl overkill :pfeif:

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4894
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von tommydsa » Sa 6. Apr 2019, 16:38

Stück benzinschlauch

Kopf reinstecken und mit Gefühl an die Schleifscheibe halten und drehen
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 18068
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von HansD » Sa 6. Apr 2019, 16:42

reox hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 15:24
Ich hab letztens M3x3 Linsenkopfschrauben gebraucht. Passende M3x8 genommen und abgesägt... Nur wie entgratet man die Dinger?
Gibts ein anderes Patent? Bin auf Ideen gespannt :)
M3x3 ist schon winzig (für meine Verhältnisse).

Zum Absägen an der Bandsäge und anschliessendem Ebenschleifen am Bandschleifer habe ich noch zu Messermacherzeiten für M12 bis M3(?) dieses Hilfsmittel angefertigt:

http://www.hobby-messer.de/bilder/hilfs ... 68x288.jpg

Wenn man unbedingt kürzere Schrauben als 5 (Materialdicke) braucht könnte man das Gewinde auch ansenken.

Durch das Ebenschleifen brauche ich eigentlich nicht mal zu entgraten - mach ich aber meist doch, am Bandschleifer.
Aber, wie gesagt, meine Schrauben sind meist grösser oder zumindest länger.

Hans
Bauberichte Thread #12691

06.07.2019 Aktueller Vorsatz: Da auch ein gutgemeinter Ratschlag von manchen als Schlag empfunden wird will ich versuchen darauf zu verzichten.

Hans, der sich vornimmt nur noch zu schreiben wenn es sich nicht vermeiden lässt

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7323
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von eXact Modellbau » Sa 6. Apr 2019, 16:50

Man könnte auch einen Schraubenkürzer verwenden. Ob sich der Kauf lohnt, muss jeder selbst entscheiden, aber praktisch sind die Dinger schon.
Aber M3x3 ist auf jeden Fall schwierig - egal wie.
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

reox
Beiträge: 157
Registriert: Do 25. Feb 2016, 15:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:
Austria

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von reox » Sa 6. Apr 2019, 18:16

HansD hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 16:42
Durch das Ebenschleifen brauche ich eigentlich nicht mal zu entgraten - mach ich aber meist doch, am Bandschleifer.
Mh also ich hatte das genau so gemacht: 3mm Blech, Gewinde rein, Schraube durch, bündig abgesägt, Feile drüber.
Der letzte Gewindegang müsste halt irgendwie schöner werden, sonst hat das ja eh perfekt funktioniert.

eXact Modellbau hat geschrieben:
Sa 6. Apr 2019, 16:50
Man könnte auch einen Schraubenkürzer verwenden.
Das schaut net schlecht aus. Kommt jedenfalls mal auf die To-Build Liste!

micrometer
Beiträge: 111
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 20:11
Germany

Re: Kleine Schrauben entgraten

Beitrag von micrometer » Sa 6. Apr 2019, 18:52

läßt sich die Schraube irgenwie in den Akkuschrauber spannen ? 3 Backenfutter hat er ja. Dann mit Gefühl drehen lassen u. Feile ranhalten.

Uwe
Drehe Stanko 1A616, Fräse Wagner FCW 300, Hobel Atlas 7B
u. alles was in eine Autowerkstatt gehört

Antworten