Schnellspannfutter löst sich immer!

oger
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Mai 2015, 09:53
Wohnort: Bonn
Germany

Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von oger » Sa 28. Jul 2018, 15:46

Hallo liebes Forum,

ich hab mal wieder ein "Problemchen":
Meine Schnellspannfutter (Ein kleines von Röhm und ein mitgeliefertes) lössen sich immer beim Bohren, oder
genauer gesagt, nach dem Bohren.
Die Maschine hat eine Drehzahlregulierung über eine Keilriemenscheibe. Dadurch bremst sie beim Ausschalten recht schnell ab.
Dadurch scheinen sich die Futter zu lösen, dass der Bohrer rausfällt (Ungewollte auto-eject Funktion)
Hat wohl damit zu tun, dass die im Futter enthaltene Energie wie ein Linkslauf wirkt, wenn abgebremst wird, und sich das Futter dann öffnet.
Sehr nervig!
Hat jemand ein Idee, was ich machen kann?
Ich würde ungern auf ein Schlüsselfutter umsteigen...
Gruss,
oger

elmech
Beiträge: 1837
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von elmech » Sa 28. Jul 2018, 17:17

Hallo Oger. wenn sich das kleine Futter öffnet, hat es hohe Drehzahlen und die Spindel läuft nicht normal aus! Dazu haben so kleine Maschinen meist auch zu wenig "Gegenschwungmoment" beim festziehen des Futters! ! Die Schwungmasse der Spindel lässt also kein rechtes Spannmoment zu? Aus diesem Grund gab es bei vielen Kleinmaschinen eben auch die Schlüsselfutter? Kann auch sein, dass Deine Maschine zu stark abbremst? Somit auch gar nicht richtig, ausläuft? Im schlimmsten Fall musst Du am Antrieb bei der Werkzeugspannung mal Gegenhalten und schauen, ob das Werkzeug dann hält? Aber bei Dalanderschaltungen öffnet das Futter beim zurückschalten der Drehzahl auch immer! Obwohl gut festgezogen! Da ist Schwungmoment und Drehzahl klar, im Missverhältnis! Die Schlüsselbohrfutter ziehen ganz enorm zu, wenn man den Trieb an allen drei Bohrungen einsetzt und anzieht! Wie bei allen Planspiral Drehfuttern genau auch! Freundliche Grüsse Andi

Darko
Beiträge: 584
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 21:11
China

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von Darko » Sa 28. Jul 2018, 17:32

Ganz einfach: entweder auf die Bremse verzichten, oder aber einen FU verwenden und dadurch das Bremsen einstellbar machen. Z.B. 5s Bremszeit.
Um welche Maschine gehts überhaupt? Drehbank? Fräse? Bohrmaschine? Brustleier? Flex mit Bohrfutter?
Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Benutzeravatar
Tech-Nik
Beiträge: 736
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Wohnort: Südbaden
Germany

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von Tech-Nik » Sa 28. Jul 2018, 17:56

Das liegt am Futter.
Meine Bohre steht auch sofort still, Bohrer hällt.
Fräsemaschinen mit Fu Bremsrampe 2 sec, Bohrer halten.

Ein Bekannter hatte das Problem an seiner BF 20 mit dem Original Futter. Mit einem neuen Futter war das Problem behoben.

Gruß Dominik
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit unzähligen Verbesserungen
Tischbohrmaschine Optimum B23Pro
Werkstattpresse 10t

elmech
Beiträge: 1837
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von elmech » Sa 28. Jul 2018, 18:18

Hallo, ist ein FU mit sehr kurzer Bremszeit installiert? Ja? Dann ändere die Bremszeit, oder vergiss das Schnellspannfutter! Wäre nett, wenn man die Maschinen und Probleme besser beschrieben bekommen würde. Grüsse Andi

oger
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Mai 2015, 09:53
Wohnort: Bonn
Germany

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von oger » Sa 28. Jul 2018, 18:47

Hallo und danke für die Antworten.
Also es ist eine Tischbohrmaschine Rotwerk RB18.
Die bremst sehr stark ab, aber ich kann das wohl nicht ändern, ohne in die Elektrik einzugreifen.
Auch ist es fraglich, ob das überhaupt was bringen würde, da die Mechanik mit der Stufenlosen Drehzahlverstellung auch von sich bremst...
Ist auch kein FU dran...
Gruss,
oger

Darko
Beiträge: 584
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 21:11
China

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von Darko » Sa 28. Jul 2018, 18:58

oger hat geschrieben:
Sa 28. Jul 2018, 18:47
Die bremst sehr stark ab, aber ich kann das wohl nicht ändern, ohne in die Elektrik einzugreifen.
Was hast du denn gedacht, das ändert sich allein dadurch dass du hier fragst? 8-)
oger hat geschrieben:
Sa 28. Jul 2018, 18:47
Auch ist es fraglich, ob das überhaupt was bringen würde, da die Mechanik mit der Stufenlosen Drehzahlverstellung auch von sich bremst...
Das ist es nicht.
Da du aber eh nix ändern möchtest, wirst du auch wohl kaum einen Umrichter verbauen. :nixweiss:
Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

oger
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Mai 2015, 09:53
Wohnort: Bonn
Germany

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von oger » Sa 28. Jul 2018, 19:03

Ich hab grad mal die Maschine ohne Keilriemen betrieben.
Der Motor läuft komplett aus. Wird also elektrisch gar nicht gebremst.
Das Bremsen kommt allein durch diese Variomechanik zustande.
Muss ich wirklich auf Schlüsselspannfutter umsteigen?

Ich dachte, es gibt vielleicht spezielle Schnellspannfutter dafür...
Gruss,
oger

thomas56
Beiträge: 815
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 01:09
Germany

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von thomas56 » Sa 28. Jul 2018, 19:10

oger hat geschrieben:
Sa 28. Jul 2018, 19:03
Ich dachte, es gibt vielleicht spezielle Schnellspannfutter dafür...
Die gibt es : http://www.albrecht-germany.com/produkt ... sicherung/
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen schmiedet, wird für jene pflügen, die ihre Schwerter behalten haben.

oger
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Mai 2015, 09:53
Wohnort: Bonn
Germany

Re: Schnellspannfutter löst sich immer!

Beitrag von oger » Sa 28. Jul 2018, 19:15

Super, danke!
muss mal gucken, was so ein Futter kostet.
Das wäre genau das, was ich bräuchte...

Hab grad geguckt.
285€ sind schon ne Nummer :-(
Gruss,
oger

Antworten