Metallkreissäge macht Probleme

Heliflieger
Beiträge: 4735
Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Germany

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von Heliflieger » Di 11. Nov 2014, 18:45

Es kann auch sein, dass ein Zahn schon eine Aufbauschneide hat, das ruckt dann bei jeder Umdrehung ordentlich, bis irgendwann mit einem Schlag das Blatt in mehrere große Teile zerbricht. Hab ich selbst schon 2x hin bekommen.

Zudem sägt man solches Flachmaterial hochkant, das bekommt dem Sägeblatt viel besser.
Wenn die Spanräume erst mal zu sind fängt, sie auch an zu rucken und zu schlagen.

Gruß Torsten
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial

Gullideggl
Beiträge: 368
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 18:14

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von Gullideggl » Di 11. Nov 2014, 19:22

Abend!

Rein von den Bildern her würde ich auch sagen: die Säge läuft verkehrt herum. Ich habe eine uralte Eisele, da war der Motor falsch verkabelt, zumindest der von der Säge, Kühlmittelpumpe lief korrekt. Bei mir gabs allerdings keinen Drehrichtungspfeil, daher lag der Irrtum des Vorbesitzers nahe und auch ich und ein Kumpel brauchten eine Woche, um das zu blicken...
Ich würde aber behaupten: egal, was der Drehrichtunspfeil sagt: die Geometrie der Säge deutet darauf hin, dass sie so falsch läuft. Bei kleinen Materialien (20x20 Vierkant o.ä.) muss das Sägeblatt beim Anschnitt ganz deutlich so laufen, dass das Material nach unten gedrückt wird, die Schnittkraft muss gegen die Vorschubkraft gerichtet sein. Hier ist es umgekehrt, das Sägeblatt wird hineingezogen. Einen Versuch ist es wert, 2 Phasen sind schnell getauscht und das Sägeblatt ruckzuck gewendet. Bei Nichtkenntnis bitte einen Elektriker zu Rate ziehen!

viele Grüße!
Jo

Benutzeravatar
Zip-Freak
Beiträge: 591
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 14:55
Germany

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von Zip-Freak » Di 11. Nov 2014, 20:25

Gullideggl hat geschrieben:Abend!

Rein von den Bildern her würde ich auch sagen: die Säge läuft verkehrt herum. Ich habe eine uralte Eisele, da war der Motor falsch verkabelt, zumindest der von der Säge, Kühlmittelpumpe lief korrekt. Bei mir gabs allerdings keinen Drehrichtungspfeil, daher lag der Irrtum des Vorbesitzers nahe und auch ich und ein Kumpel brauchten eine Woche, um das zu blicken...
Ich würde aber behaupten: egal, was der Drehrichtunspfeil sagt: die Geometrie der Säge deutet darauf hin, dass sie so falsch läuft. Bei kleinen Materialien (20x20 Vierkant o.ä.) muss das Sägeblatt beim Anschnitt ganz deutlich so laufen, dass das Material nach unten gedrückt wird, die Schnittkraft muss gegen die Vorschubkraft gerichtet sein. Hier ist es umgekehrt, das Sägeblatt wird hineingezogen. Einen Versuch ist es wert, 2 Phasen sind schnell getauscht und das Sägeblatt ruckzuck gewendet. Bei Nichtkenntnis bitte einen Elektriker zu Rate ziehen!

viele Grüße!
Jo
100% zustimmung....

Wenn ich mir vorstelle du spannst da etwas dünnes ein, dann wird ja dein dünner stab nach oben gezogen....bzw deine säge nach unte. FAZIT: es klemmt
Läuft die säge anders herum, drückt sie sich selbst nach oben.... was sie ansich immer tun sollte!

jeolo18
Beiträge: 992
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 16:36

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von jeolo18 » Mi 12. Nov 2014, 08:52

Danke,
Ich werde heute Abend mal die Drehrichtung wechseln und einen neuen Versuch starten.
Werde mich wieder melden.
Grüsse Pascal
Tos FN 32
Deckel FP1
Graziano SAG 12
Oerlikon Optimag 300s
Kemppi Mastertig AC / DC
Flott SB 23 Säulenbohrmaschine
Adige Kaltkreissäge

jeolo18
Beiträge: 992
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 16:36

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von jeolo18 » Do 13. Nov 2014, 09:08

So habe gestern Abend die Drehrichtung geändert und das Sägeblatt umgekehrt. Und ich muss sagen, daran hat es gelegen :2up:
Nun drückt es das Sägeblatt wie bereits gesagt schön nach oben, so das ein wunderbarer gleichmässiger Schnittdruck möglich ist.
Vielen Dank für die Hilfe
Grüsse Pascal
Tos FN 32
Deckel FP1
Graziano SAG 12
Oerlikon Optimag 300s
Kemppi Mastertig AC / DC
Flott SB 23 Säulenbohrmaschine
Adige Kaltkreissäge

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5839
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von tommydsa » Do 13. Nov 2014, 09:39

Grüzi :hi:

und wieder mal schnelle Hilfe für die CH geleistet....

Grüßle aus dem Schafferländle

Tommy
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Zip-Freak
Beiträge: 591
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 14:55
Germany

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von Zip-Freak » Do 13. Nov 2014, 11:04

jeolo18 hat geschrieben:So habe gestern Abend die Drehrichtung geändert und das Sägeblatt umgekehrt. Und ich muss sagen, daran hat es gelegen :2up:
Nun drückt es das Sägeblatt wie bereits gesagt schön nach oben, so das ein wunderbarer gleichmässiger Schnittdruck möglich ist.
Vielen Dank für die Hilfe
Grüsse Pascal

Dann dreh am besten direkt den blöden aufkleber um, der anscheinend falsch herum auf der maschine klebt :freu:

Freut mich das nun alles funktioniert :2up:

Gullideggl
Beiträge: 368
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 18:14

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von Gullideggl » Fr 14. Nov 2014, 08:12

Morgen,

Freut mich auch, dass die Säge jetzt schön sägt! So soll es sein, das Forum konnte helfen :2up:
Hätte ich damals hier gefragt, das Problem wäre schneller gelöst worden. Ich stand mit meinem Kumpel vor der Maschine und die Konstruktion erschien uns total unsinnig. Erst eine Woche nach Kauf standen wir wieder beide vor dem Gerät und überlegten, ob man die Geometrie einstellen oder ändern könnte. Das Problem war uns eigentlich klar aber auf die einfachste Lösung sind wir nicht gekommen... Bis mein Kumpel eher beiläufig meinte: "Die lauft verkehrtrum" ... Mir kam sofort die Erinnerung an eine dicke Eisele, die ich mir mal angeschaut hatte und mich egwundert hatte, dass das Sägeblatt gegen den losen Backen des Schraubstocks läuft. Hatte das sogar hier im Forum erwähnt. Zu diesem Zeitpunkt wurde mir dann auch klar, dass meine wohl eine uralt-Eisele ist. Dann die Tatsache, dass die Elektrik nicht mehr ganz original war. "Ja logisch! Probiermers gschwend"
Und seither ist gut :2up:

viele Grüße!
Jo

Leon-Torres
Beiträge: 3
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 16:28
Germany

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von Leon-Torres » Mi 27. Mai 2020, 17:21

IMG_1906.JPG
Beim Gehrungsschnitt dieses Profils ging fast gar nichts
Hallo,
ich habe mir für meine kleine Kellerwerkstatt eine Metallkraft MKS 225 besorgt...
Nun macht die Säge genau das gleiche Problem wie hier beschrieben.
Kann mir jemand anhand der Bilder sagen, ob die Drehrichtung auch hier ein Problem darstellt?

Mit freundlichen Grüßen
Joachim
Dateianhänge
IMG_1903.JPG

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 747
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:08
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Metallkreissäge macht Probleme

Beitrag von Alexander470815 » Mi 27. Mai 2020, 22:09

Das ist doch von der Bauart wie eine Kappsäge oder?
Dann müssen die Späne nach hinten weg gehen, sprich auf der Unterseite läuft das Blatt von dir weg wenn du davor stehst.

Die Bilder zeigen natürlich nicht so richtig wo vorne und hinten ist.
Ich würde aber sagen läuft falsch herum.
Youtube

-Emco Maximat Super 11
-Hermle FW 800
-Flott TB 10
-Unbekannte SB23 Standbohrmaschine
-Stahlwerk AC/DC WIG 200 Puls mit Plasma S
-NTF MIG 250
-Eisele VMS II
-Mössner Rekord SM300

Antworten