Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

servuskaiser
Beiträge: 143
Registriert: So 25. Nov 2018, 17:12
Wohnort: Südburgenland
Hungary

Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von servuskaiser » Do 8. Aug 2019, 20:21

Servus in die Runde,

hab seit ein paar Tagen ein seltsames Problem beim Bohren von C45 (kurze Durchgangslöcher mit 10-15mm Tiefe)

Vorbohren mit Zentrierbohrer eingespannt in ein Spannzangenfutter funktioniert tadellos, dann 5mm HSS Bohrer im Zahnkranzbohrfutter, funktioniert auch normal. Dann fertigbohren mit 8mm bzw. 8,5mm HSS im Zahnkranzbohrfutter, da schlägt die Pinole wild zurück (nach oben). Die Späne sind kleine zerhackte Stücke, nicht eine Spirale wie normalerweise. Alles jeweils mit dem Bohrvorschub gebohrt (also nicht Feinvorschub).

Das Bohrfutter ist allerletzte Qualität, das war bei der Fräsmaschine (F45 Klon von HBM) dabei. Macht nur Schwierigkeiten, lockert sich zb. gern in der Spindel (SK30). Rundlauf unter jeder Sau (nicht gemessen aber mit dem Zentrierbohrer gut hörbar).

Bei den Bohrern schaut alles normal aus, könnte nicht sagen, das die hinüber sind.

Was könnte das sein, eher Bohrfutter oder eher Bohrer? Will nicht wirklich weitermachen, bis ich weis ob ich mir da meine Maschine beschädige.

Danke für Tips!

Mit freundlichen Grüßen
Markus

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4938
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von tommydsa » Do 8. Aug 2019, 20:24

Zu groß vorgebohrt

Probier es mal ohne vorbohren
Nimm einen NC Anbohrer dann ist auch gleich angesenkt
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

herbie
Beiträge: 60
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 23:35
Germany

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von herbie » Do 8. Aug 2019, 20:28

Hallo,
bitte stell Bilder von den gebohrten Löchern und den Bohrern hier rein. Sind die Bohrer von dir von Hand geschliffen oder Maschinengeschliffen?

mfG Herbert

R2S5V0
Beiträge: 1312
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von R2S5V0 » Do 8. Aug 2019, 20:33

Ich hab auch Bohrer die eher kurze hack Späne machen. Die sind nach meiner Empfindung zu scharf also zu viel Hinterschliff. Natürlich selber geschliffen. Vielleicht mal mit nem anderen Bohrer vergleichen. Wenn die schon länger in Gebrauch waren und das Problem erst jetzt auf tritt, vielleicht die Vorbohrung kleiner zu wählen. Eher 3,5 mm damit der - die 8er mehr zu tun haben und damit ruhiger laufen.

juergenwt
Beiträge: 546
Registriert: Mi 11. Apr 2012, 02:23
Wohnort: Wheaton, Illinois
United States of America

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von juergenwt » Do 8. Aug 2019, 20:35

Der Bohrer "rattert". Bohrer nachschleifen da Freiwinkel wahrscheinlich zu groß. Geschwindigkeit runter.

ferze001
Beiträge: 226
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von ferze001 » Do 8. Aug 2019, 20:59

also mit vorschub gebohrt? dürfte wohl das spiel im vorschub sein, von 5 auf 8 mm sollte ohnehin nicht aufgebohrt werden, da viel zuwenig gegendruck am bohrer.

Benutzeravatar
Markus_G
Beiträge: 259
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 23:19
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Germany

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von Markus_G » Do 8. Aug 2019, 21:38

Entweder wie Tommy es vorschlägt, also ohne vorbohren. Wenn das die Maschine leistungsmäßig nicht hergibt, dann kleiner als 5 mm vorbohren. Vielleicht gerade soviel, dass die Querschneide des 8 mm Bohrers frei ist. Dann bleibt genug Schnittdruck für ordentliche Späne ohne der Maschine zuviel zuzumuten.
Gruß
Markus

Das muss jetzt nicht so genau werden, es kommt auf 5µ nicht an.

ferze001
Beiträge: 226
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von ferze001 » Do 8. Aug 2019, 21:46

Markus_G hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 21:38
Entweder wie Tommy es vorschlägt, also ohne vorbohren. Wenn das die Maschine leistungsmäßig nicht hergibt, dann kleiner als 5 mm vorbohren. Vielleicht gerade soviel, dass die Querschneide des 8 mm Bohrers frei ist. Dann bleibt genug Schnittdruck für ordentliche Späne ohne der Maschine zuviel zuzumuten.
8mm in stahl? ach komm... :?

rafael
Beiträge: 248
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 22:47
Switzerland

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von rafael » Do 8. Aug 2019, 22:04

Um das Spiel im Vorschub auszuschliessen, könntest du die Pinole beim Bohren mal leicht klemmen. Meine MB4 hat unangenehm viel Spiel beim Pinolenvorschub, so das bei jeder Durchgangsbohrung die Pinole absackt, wenn der Bohrer unten austritt.

Gruss Rafael

servuskaiser
Beiträge: 143
Registriert: So 25. Nov 2018, 17:12
Wohnort: Südburgenland
Hungary

Re: Bohrer "schlägt" Pinole nach oben

Beitrag von servuskaiser » Do 8. Aug 2019, 22:18

Danke an Alle für die schnellen Antworten!

Die Bohrer sind praktisch neu von Holex, von mir nicht bearbeitet/geschliffen. Vorschub ist manuell, per Bohrvorschub mit Druck, dh. auch kein Spiel in der Pinole (das sonst sehr gross ist) weil sie ja nach untengedrückt wird. Ein neues Bohrfutter ist auch unterwegs. Die Maschine gibt das auch locker her, hab schon 13mm in C45 gebohrt ohne irgendwelche Schwierigkeiten. Die Schnittgeschwindigkeit ist gut 1/3 unter der Herstellervorgabe.

Ich versuch es einmal ohne vorbohren nur mit Zentrierbohrung, werd berichten ob das hilft.

Danke nocheinmal!

mfg
Markus

Antworten