Schlagzahn richtig schleifen

F22-Raptor
Beiträge: 93
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 09:45
Maldives

Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von F22-Raptor » Mo 28. Jan 2019, 14:51

Moin zusammen. Ich habe gerade ein komisches problem. Ich wollte mit meinem Wohlhaupter und nem Schlagzahn eine Oberfläche planen (ST37...)
nach wenigen Umdrehungen flogen auf einmal Funken und ich hielt den Wohlhaupter an. und siehe da SchlagzahnSpitze abgebrochen. Kollison mit irgendwas ausgeschlossen.

Also ran an die Stichelschleifmaschine und nachgesetzt..... Gleiches Spiel....

Was mache ich da wohl falsch? Der Schlagzahn ist Prinzipiell angeschliffen (6x6HSS Drehling) wie ein standard Drehmeissel für langdrehen.
also Freiwinkel, Spanwinkel etc. mit ca. 7°
Drehrichtung der Fräse war garantiert auch richtig rum. Aber wie man auf den Bildern sehen kann hats die Schneide unten einfach "weggeschmolzen"
Bin da ein bissel ratlos.....Habe Unterlagen bemüht aber kann nicht erkennen das der komplett falsch geschliffen wäre? :nixweiss:

Oder sollte er zum plandrehen eher nen Radius haben??
Dateianhänge
IMG_7028.jpg
IMG_7029.jpg
IMG_7030.jpg
IMG_7032.jpg
if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; } end if

Selbermacher
Beiträge: 384
Registriert: Do 17. Sep 2015, 00:03
Germany

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von Selbermacher » Mo 28. Jan 2019, 14:55

Den Bildern nach müsste die Spindel links herum drehen damit es die richtige Drehrichtung ist. :pfeif:
Herzliche Grüße
Harald

HeinzHerbert
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von HeinzHerbert » Mo 28. Jan 2019, 15:01

Falls die Drehrichtung stimmen sollte: wie hoch war die Drehzahl?

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

Penguin
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Aug 2018, 08:45

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von Penguin » Mo 28. Jan 2019, 15:07

Im dritten Bild sieht der Freiwinkel negativ aus - sprich kein Freiwinkel.

F22-Raptor
Beiträge: 93
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 09:45
Maldives

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von F22-Raptor » Mo 28. Jan 2019, 15:15

Freiwinkel stimmt. ist alles "positiv" also spanabführend in Drehrichtung. Dei Drehzahl lag bei ca. 800U/min. Die flache Fläche die Du da siehst ist schon die zerstörte Schneide.....

Ich mag diese HSS Drehlinge eh nicht absonderlich. Gibts da nicht was mit Wechselplatten zum einspannen? Also runder Dorn der Stirnseitig in den Wohlhaupter passt und dann soviel "Luft" nach unten hat, das man gefahrlos planen kann?
if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; } end if

HeinzHerbert
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von HeinzHerbert » Mo 28. Jan 2019, 15:22

F22-Raptor hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 15:15
Dei Drehzahl lag bei ca. 800U/min.
Schätze mal, daß das etwa um den Faktor 10 zu viel ist. HSS fühlt sich bei 20 m/min ziemlich wohl. Nehmen wir den Durchmesser Deines Fräsers mal mit 100 mm an, dann hättest Du bei 800 U/min eine Schnittgeschwindigkeit von rund 250 m/min. Also: Drehzahl runter oder Hartmetall nehmen.

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

F22-Raptor
Beiträge: 93
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 09:45
Maldives

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von F22-Raptor » Mo 28. Jan 2019, 16:23

OK, danke. das mit den 100mm kommt hin. Drehzahl ablesen an der Deckel ist insofern bissel schwierig weil ich über den FU die Drehzahl regle und Drehzahl "nach Gefühl" einstelle.....Da war mein Gefühl wohl im Eimer ;-)
if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; } end if

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 709
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von gerhard_56 » Mo 28. Jan 2019, 16:26

Ich sehe das wie Harald, den Bildern nach müsste die Spindel links herum drehen, damit dieser Schlagzahn funktioniert.

Und Du bist Dir auch garantiert sicher, dass diese sehr unübliche Drehrichtung an Deiner auch eingestellt hattest? :-(

Meine Deckel FP1 dreht nur rechts herum und würde diesen Schlagzahn null komma nichts zerstören ;-)
Viele Grüße, Gerhard

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 1360
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:58
Wohnort: 85300 Vendee
France

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von Jochen » Mo 28. Jan 2019, 17:36

Versuch mal diesen Anschliff, dann bekommst du auch eine ordentliche Oberflaeche:
Flycutter.png
Flycutter.png (281.67 KiB) 1155 mal betrachtet
Gruss
Jochen

DeckelMensch
Beiträge: 310
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 20:18

Re: Schlagzahn richtig schleifen

Beitrag von DeckelMensch » Mo 28. Jan 2019, 17:56

Mögliche Probleme, die ich schon hatte: Kein Freiwinkel oder zu viel Drehzahl, dass der HSS verbrennt.
Falsche Drehrichtung würde ich mal ausschliessen, da muss man schon sehr dämlich sein.
Aktuell funktionsfähiges Equipment:
Maho 700P/TNC-135; Deckel FP4-NC/Dialog11; VonRoll SH-400 Schnellhobler; schrottige Chinadrehe; Aciera 6TF1; 2TF1; alte Durch-Ständerbohrmaschine; diverses Messgerät (Elektronik)

Antworten